Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„Neuer Studiengang Geoinformatik an der OTH Amberg-Weiden“: Besuch durch Staatssekretär MdL Albert Füracker

Einladung zu einer Presse-Konferenz

| Pressemeldungen

Donnerstag, 27.07.2017, 12.00 Uhr – 13.00 Uhr, Weidener Technologie-Campus (WTC), 1.28 (1. OG)

Mit Förderung durch den Freistaat Bayern wird an der OTH Amberg-Weiden auf Basis eines Beschlusses des Bayerischen Kabinetts im Rahmen seiner Sitzung in Amberg am 4. April 2017 ein neuer Bachelor-Studiengang mit dem Arbeitstitel „Geoinformatik und Landmanagement“ in Zusammenarbeit mit der bayerischen Vermessungsverwaltung – auch vor dem Hintergrund der in der Heimatstrategie festgelegten Behördenverlagerungen – vorbereitet. Ziel ist die Eröffnung des neuen Studiengangs im Wintersemester 2018/2019 (Start am 1. Oktober 2018).

Inhalt des Studiums ist die Ausbildung von Ingenieurinnen und Ingenieuren für den Einsatz in der Geoinformatik, der Geomedientechnik und der Geodäsie/Vermessungstechnik. Einbezogen in das Studium werden Inhalte aus dem Landmanagement und der Bodenordnung, dem Raumordnungs- und Bauplanungsrecht sowie aus Schlüsselqualifikationen.

Zur Vorstellung des neuen Studienangebotes an der OTH Amberg-Weiden kommt Staatssekretär MdL Albert Füracker, Bayerisches Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat, im Rahmen einer Presse-Konferenz zusammen mit Vertreter(inne)n der Vermessungsverwaltung und der Ländlichen Entwicklung in Bayern am Donnerstag, 27. Juli 2017, 12.00 – 13.00 Uhr, an die OTH nach Weiden.

Nach oben