Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarung mit dem Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung

Presseeinladung

| Pressemeldungen

Montag, 11.06.2018, 17.00 Uhr – 18.00 Uhr, Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung Amberg Kirchensteig 1, 92224 Amberg

Im Wintersemester startet an der OTH Amberg-Weiden der Studiengang Geoinformatik und Landmanagement. Das neue Angebot kann auch dual mit vertiefter Praxis studiert werden. Dafür arbeitet die Hochschule mit dem Landesamt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung zusammen. Am kommenden Montag unterzeichnen beide Partner den Kooperationsvertrag im Amt für Digitalisierung, Breitband und Vermessung (ADBV) Amberg.

Mit ihrer Unterschrift besiegeln Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden, und Wolfgang Bauer, Präsident des Landesamts für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, die Zusammenarbeit. Außerdem nehmen Gerhard Baumer, stellvertretender Leiter des ADBV Amberg, Oliver Schrempel, Leiter des ADBV Weiden, und Sabine Märtin, Leiterin OTH Professional, an der Unterzeichnung teil.

Präsident Wolfgang Bauer wird die vielfältigen zukünftigen Arbeitsbereiche der Studierenden in der Bayerischen Vermessungsverwaltung aufzeigen. Prof. Dr. Andrea Klug und Sabine Märtin stellen den neuen Studiengang vor: Studierende des Bachelorangebots Geoinformatik und Landmanagement lernen und forschen an der Schnittstelle von Informatik, Geodäsie, Raumplanung und Naturwissenschaften. Dafür besuchen sie Kurse in relevanten Disziplinen wie Vermessungskunde/Geodäsie, Geographische Informationssysteme, Informatik oder Natur- und Ingenieurwissenschaft. Außerdem beschäftigen sie sich mit Landmanagement, also der nachhaltigen Entwicklung ländlicher und urbaner Räume.

Sabine Märtin informiert zudem über das duale Studium mit vertiefter Praxis: Bei diesem Angebot wird ein reguläres Bachelorstudium an der Hochschule mit intensiven Praxisphasen in einem Unternehmen kombiniert. Studierende sammeln so bereits während des Studiums systematisch Berufserfahrung und verbessern damit ihre Karrierechancen.

Nach oben