Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

„25 Vorträge – 25 Orte“: Das Turiner Grabtuch: eine Ikone des Glaubens

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Alumni | 25 Jahre

Montag, 21.10.2019, 19.30 Uhr , Evangelisches Zentrum Neumarkt Kapuzinerstr. 4, 92318 Neumarkt in der Oberpfalz

Das Grabtuch von Turin ist eines der bekanntesten Artefakte aus dem christlichen Mittelalter. Bis heute erregt die Fälschung die Gemüter – nicht wenige Menschen verbinden mit dem Tuch so viel, dass sie bereit sind, wissenschaftliche Erkenntnisse und vernünftiges Nachdenken über Bord zu werfen und sich mit dem reinen Glauben an seine Echtheit abzufinden.

Wohin diese Geisteshaltung führen kann, das zeigt Prof. Dr. Peter Kurzweil von der OTH Amberg-Weiden in seinem Vortrag auf. Der Naturwissenschaftler führt uns auf die Grundlagen des christlichen Glaubens zurück und entlarvt, wie und zu welchem Zweck Menschen andere Menschen manipulieren. Kurzweils Vortrag ist ein Appell an die gesellschaftliche Verantwortung unserer Vernunft.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenfrei.

Über „25 Vorträge – 25 Orte”

Aus der Region für die Region, aus der Praxis für die Praxis – so der Gründungsauftrag der OTH Amberg-Weiden. Im Rahmen des 25-jährigen Gründungsjubiläums möchte die OTH Amberg-Weiden mit der Veranstaltungsreihe „25 Vorträge – 25 Orte“ in die Region gehen, um wissenschaftliche Themen der breiten Öffentlichkeit anschaulich vorzustellen.

Themen aus den Bereichen Digitalisierung, Roh- und Reststoffe, Energieeffizienz, Klimaschutz und ländlicher Raum stehen in verschiedenen Vorträgen an verschiedenen Orten in der ostbayerischen Region im Mittelpunkt.

Alle Veranstaltungen im Jubiläumsjahr sind auch auf der Website der OTH Amberg-Weiden unter www.oth-aw.de/jubilaeum zu finden.

Nach oben