Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Neumarkter HochschulForum: Vertrauenswürdige IT – Algorithmik und praktische Integration

| Digitales InnovationsLabor, Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Virtuelle Events, Alumni

Donnerstag, 22.04.2021, 16.30 Uhr , Online

IT-Sicherheit ist ein seit Beginn der Computerzeit wichtiges, wenngleich oft unterschätztes und häufig sogar gefährlich vernachlässigtes Thema, das bei der zunehmenden Digitalisierung und Computerisierung aller Lebens-und Arbeitsbereiche gerade für Unternehmen, Einrichtungen und Institutionen von zentraler Bedeutung ist. Im Rahmen der Vortragsreihe „Neumarkter HochschulForum“ des Digitalen InnovationsLabors (DIL) der OTH Amberg-Weiden steht am 22. April 2021 die Sicherheit von IT-Systemen im Fokus.

Prof. Dr. Daniel Loebenberger

Prof. Dr. Daniel Loebenberger (OTH Amberg-Weiden, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik) wird zunächst das Thema Krypthographie behandeln und die Algorithmik zur Erhöhung der Sicherheit von IT-Systemen beleuchten. Wie kryptographischer Methoden in IT-Systeme integriert werden können, stellt Stefan-Lukas Gazdag (genuaGmbH, Kirchheim bei München), der auf Hochsicherheitskompontenten für Netzwerke spezialisiert ist, anschließend anhand praktischer Beispiele vor.
Im Anschluss an den ca. 30-minütigen Vortragsteil besteht die Gelegenheit, Fragen an die beiden Referenten zu stellen bzw. das Thema vertiefend zu diskutieren.

Die Online-Veranstaltung ist kostenfrei. Melden Sie sich bitte auf der Seite des Neumarkter HochschulForums über das Formular an, um den Link zur Konferenz per Mail zu erhalten.

Über die Referenten:

Prof. Dr. Daniel Loebenberger wurde 2012 an der Universität Bonn im Bereich Kryptographie promoviert und war dort forschend und lehrend bis Ende 2015 tätig. Von 2016 bis 2019 arbeitet er als IT-Sicherheitsexperte mit Schwerpunkt Kryptographie bei der genua GmbH, einem Tochterunternehmen der Bundesdruckerei an verschiedenen Themen professioneller Hochsicherheitskomponenten. Seit Januar 2019 ist Daniel Loebenberger an der OTH Amberg-Weiden Professor für Cybersicherheit und leitet zudem die Forschungsgruppe „Sichere Infrastruktur“ des Fraunhofer AISEC am Standort Weiden. Im dortigen „Lernlabor Cybersicherheit“ werden Themen des White-Hat-Hackings, der angewandten Kryptographie und quantensicherer Infrastrukturen forschend und lehrend behandelt.

Stefan-Lukas Gazdag ist Forscher und Kryptologe bei der genua GmbH. Er führte für die genua das dreijährige, vom bayerischen Staatsministerium für Wirtschaft und Medien, Energie und Technologie geförderte Forschungsprojekt squareUP zum Thema Quantencomputer-resistente Signaturen für die Praxis in Kooperation mit der TU Darmstadt durch. Derzeit forscht er im BMBF-geförderten Projekt QuaSiModO an der Integration von Quanten-resistenten Schlüsselaustauschverfahren in Protokolle für Virtuelle Private Netzwerke (VPNs). Er beschäftigt sich im Allgemeinen mit der Überführung von Forschungsergebnissen in die Praxis, sowie offenen Fragen der angewandten Kryptographie.

 

Stefan-Lukas Gazdag

Nach oben