Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Spendenübergabe: Manfred-Roth-Stiftung unterstützt Forschung und Lehre an der OTH Amberg-Weiden

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Weiden Business School | Digitale Gründerinitiative Oberpfalz

Bereits zum fünften Mal bedachte die Stiftung des NORMA-Gründers Manfred Roth die OTH Amberg-Weiden mit einer Spende. Die Stiftung unterstützt insbesondere Projekte und Akteure aus Forschung und Wissenschaft, Bildung und Erziehung und dies vorwiegend in Bayern.

Sabine Märtin, Leiterin OTH Professional, Prof. Dr. Christiane Hellbach, Vizepräsidentin OTH Amberg-Weiden und André Pscherer, Leiter der digitalen Gründerzentren (DGZ) freuen sich über die Spendenübergabe durch Martin Golker, Verkaufsleiter NORMA Regenstauf, Anton Gleixner, Niederlassungsleiter NORMA Regenstauf sowie Lars Sikkes, Bereichsleiter Aus- und Weiterbildung (v. l. n. r.)

Den Spendenscheck in Höhe von 7.500 Euro übergab Anton Gleixner, Niederlassungsleiter des NORMA-Zweigbetriebs Regenstauf, an die Vizepräsidentin der Hochschule Prof. Dr. Christiane Hellbach. Diese erläuterte sogleich, wofür die Summe geplant ist: „Die Spende wird unter anderem der technischen Forschungsausstattung an der Weiden Business School (vormals Fakultät Betriebswirtschaft) zugutekommen, aber auch unseren vielfältigen Gründungsprojekten, da besonders hier, durch die zunehmende Digitalisierung der Lehre und der Labore, regelmäßige Mehraufwendungen vonnöten sind.“

 

Bei der Spendenübergabe mit anschließendem Rundgang erhielten die Gäste der NORMA-Niederlassung Regenstauf zugleich einen guten Eindruck davon, wofür die letztjährigen Spenden verwendet wurden. Zum Beispiel für die Mitfinanzierung der Einrichtung eines Business Labs im E-House am Weidener Campus. Dieses bietet Gründern im digitalen Bereich Co-Working-Arbeitsplätze und durch die enge Verzahnung mir der Hochschule weitere Vorteile, wie regelmäßige Netzwerkveranstaltungen, aktuellen Wissenstransfer oder die Möglichkeit Labore und Einrichtungen zu nutzen. Bei der Gelegenheit stellten Prof. Dr. Christiane Hellbach und André Pscherer, Leiter der digitalen Gründerzentren (DGZ), die einzelnen Gründungsinitativen der Hochschule kurz vor.

 

Ein Teil der Summe wird außerdem für die Förderung des dualen Studiums verwendet. Bereits seit 2012 kooperieren die OTH Amberg-Weiden und die NORMA-Niederlassung Regenstauf in diesem Bereich enorm erfolgreich. Studierende des Studiengangs Digital Business (früher Handels- und Dienstleistungsmanagement) können hier ein Studium mit vertiefter Praxis absolvieren. Davon profitieren sowohl die Studierenden, die bereits im Studium wertvolle Berufserfahrung sammeln, als auch NORMA – durch hochqualifizierte Fachkräfte, die das Unternehmen von Grund auf kennen.

 

André Pscherer (rechts) und Anton Gleixner beim Rundgang durch die Fläche der Digitalen Gründerinitiative Oberpfalz (DGO) im E-House am Weidener Campus

Nach oben