Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Eichenpflanzung zu Ehren von Joseph Beuys

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen

Sonntag, 09.10.2022, 13.00 Uhr – 17.00 Uhr, OTH in Weiden, Campus und Hörsaalgebäude, Veranstalter: OTH Amberg-Weiden in Weiden

Joseph Beuys war einer der bedeutendsten zeitgenössischen deutschen Künstler. Anlässlich des 100. Geburtstags von Joseph Beuys im Jahr 2021 finden die „Eichenpflanzungen zu Ehren von Joseph Beuys“ statt. Mit diesem vom Traunreuter Museum DASMAXIMUM KunstGegenwart initiierten Projekt würdigt es gemeinsam mit dem Städtenetzwerk STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte e.V. den Künstler und erinnert an das Kunstwerk „7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“ in Kassel, das die gesamte Stadt zum Gestaltungsfeld und zu einer „Sozialen Plastik“ werden ließ

Joseph Beuys war einer der bedeutendsten zeitgenössischen deutschen Künstler. Anlässlich des 100. Geburtstags von Joseph Beuys im Jahr 2021 finden die „Eichenpflanzungen zu Ehren von Joseph Beuys“ statt. Mit diesem vom Traunreuter Museum DASMAXIMUM KunstGegenwart initiierten Projekt würdigt es gemeinsam mit dem Städtenetzwerk STADTKULTUR Netzwerk Bayerischer Städte e.V. den Künstler und erinnert an das Kunstwerk „7000 Eichen – Stadtverwaldung statt Stadtverwaltung“ in Kassel, das die gesamte Stadt zum Gestaltungsfeld und zu einer „Sozialen Plastik“ werden ließ.
Der Kunstverein Weiden hat sich im vergangenen Jahr gemeinsam mit der OTH Amberg-Weiden dazu entschlossen, zu Ehren des Künstlers in das bayernweite Kunstprojekt einzusteigen. Bereits im März wurde die Eiche an ihrem vorläufigen Standort in der Kurt-Schumacher-Allee in Weiden in einem Container gepflanzt. Am 9. Oktober 2022 findet sie zusammen mit der zugehörigen Basaltstele ihren finalen Platz auf dem Campus der OTH Amberg-Weiden in Weiden.

Programm 9. Oktober 2022:

13 Uhr          Eichenpflanzung auf dem Campus der OTH Amberg-Weiden in Weiden

14 Uhr          „Vom Nutzen der Kunst“
Podiumsgespräch mit VertreterInnen aus Wissenschaft, Wirtschaft, Politk und Gesellschaft (Hörsaalgebäude H 001)

 

Die Eichenpflanzung am 9. Oktober ist das Finale der Beuys-Kompaktwoche. Bereits am Donnerstag, 6. Oktober, wird die Eiche um 8.00 Uhr von der Kurt-Schumacher-Allee zur OTH Amberg-Weiden transportiert.

Am Freitag, 7. Oktober, eröffnet im Kunstverein um 20.00 Uhr die Ausstellung „Beuys in Weiden“. Zu sehen sind späte Druckgraphiken (courtesy Grafos Verlag) von Joseph Beuys. (Ausstellungsdauer: 07.10. – 20.11.2022)

 

 

Hintergrundinformationen:

Wer war Joseph Beuys?

Der Bildhauer, Zeichner und Aktionskünstler Joseph Beuys (1921 Krefeld – 1986 Düsseldorf) ist eine der international bedeutendsten Künstlerpersönlichkeiten unsere Gegenwart. Von 1961 bis 1972 war er Professor für monumentale Bildhauerei an der Staatlichen Kunstakademie Düsseldorf. Wesentliche Elemente in seinem Werk sind: Das gemeinsame Handeln zum Wohle der Gesellschaft, das er als soziale Plastik bezeichnet, die Kreativität als positive Veranlagung des Menschen, die Natur als Inbegriff von Wachstum und schützenswertem Lebensraum und die Kunst als verbindendes und mahnendes Zeichen.

 

Bezug Jospeh Beuys zu Weiden

Joseph Beuys ist ein Stück Weidener Stadtgeschichte: Zum einem war er als Soldat im Krieg auf dem damaligen Flugplatz Maierhof stationiert, zum anderen verbindet ihn eine Freundschaft zu dem Arzt, Maler und Editeur Dr. Friedrich Herlt mit Weiden. Die letzten zehn Lebensjahre von Joseph Beuys war Herlt mit der Herausgabe mehrerer Graphik-Zyklen für ihn tätig. 2008 würdigte der Kunstverein Weiden die Leistungen dieser Zusammenarbeit mit der Ausstellung „Begegnungen“ im Neuen Rathaus

 

Nach oben