Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Neuer Vizepräsident für Forschung, Entwicklung und Transfer

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen

Mit einem einstimmigen Votum wählte der Hochschulrat der OTH Amberg-Weiden in seiner Sitzung Anfang November Prof. Dr. Wolfgang Weber zum neuen Vizepräsidenten für die Verantwortungsbereiche Forschung, Entwicklung und Transfer. Der Hochschulrat setzt sich aus insgesamt 20 Mitgliedern zusammen, davon 10 externe Persönlichkeiten aus der Wirtschaft und bayerischen Hochschulen sowie den 10 Mitgliedern des Senats der OTH Amberg-Weiden. Die Wahl erfolgte auf Basis eines entsprechenden Vorschlages von Präsident Prof. Dr. Clemens Bulitta.

Prof. Dr. Weber kann auf eine 25-jährige Erfahrung im Aufbau und der Positionierung der OTH Amberg-Weiden von den Anfängen als Fachhochschule über die Hochschule für Angewandte Wissenschaften bis hin zur Ernennung zur Technischen Hochschule für sein Amt als Vizepräsident zurückgreifen. Im Rahmen seiner vorangegangenen Assistenzzeit am Lehrstuhl Wirtschaftsgeographie und Regionalplanung der Universität Bayreuth (Prof. Dr. Jörg Maier) gestaltete Weber Anfang der 1990-er Jahre das Gutachten zur Gründung einer Hochschule in der nördlichen und mittleren Oberpfalz mit.

Zu den Aufgabenbereichen von Vizepräsident Prof. Dr. Weber zählen insbesondere die Leitung des Instituts für Angewandte Forschung der OTH Amberg-Weiden, der Weidener und Amberger Technologie-Campus, der Verbund mit der OTH Regensburg, die Digitale Gründerinitiative Oberpfalz und Kooperationsmodelle der Hochschule wie Partner-Circle, Innovative Lernorte, die Vernetzung der Hochschule mit der Denkwelt Oberpfalz und die Betreuung des wissenschaftlichen Nachwuchses.

Nach oben