Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Informationen für die Presse

| Pressemeldungen, Hochschulkommunikation

„OTH mind“, das „modulare innovative Netzwerk für Durchlässigkeit“, ist mit Donnerstag, 1. Februar 2018, in die zweite Förderrunde gestartet: Das Verbundprojekt von OTH Regensburg und OTH Amberg-Weiden wird für einen Zeitraum von zweieinhalb Jahren vom Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) weiter bezuschusst. Für das neue Vorhaben stehen dem Projekt zur akademischen Weiterbildung damit bis Ende Juli 2020 bewilligte Zuwendungen in Höhe von 2,5 Millionen Euro zur Verfügung, die je zur Hälfte an die OTH Regensburg und die OTH Amberg-Weiden gehen. Prof. Dr. Wolfgang Baier, Präsident der OTH Regensburg, und Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden, haben anlässlich der Weiterförderung eine neuerliche Kooperationsvereinbarung unterzeichnet. Das Projekt „OTH mind“ richtet sich, wie in der ersten Förderphase, vor allem an beruflich Qualifizierte, Berufstätige und Studienzweifler/innen. Die modularen Bildungsangebote ermöglichen den unterschiedlichen Zielgruppen, sich vor Ort nach individuellen Bedürfnissen, aber auch praxis- und bedarfsorientiert akademisch weiterbilden können.

Beitrag lesen

Hochschulverbund ostbayerischer Hochschulen TRIO schließt Kooperationsvereinbarung mit Freistaat, IHKs und Handwerkskammern

Verbund erhält über 14 Millionen Euro aus Mitteln des BMBF-Programms "Innovative Hochschule" - Finanz- und Heimatstaatssekretär Füracker stellt die beteiligten BayernLabs vor

| Pressemeldungen, Hochschulkommunikation

Ihren erfolgreichen Auftakt hat der Hochschulverbund Transfer und Innovation Ostbayern (TRIO) am heutigen Freitag, 26. Januar, bei einer gemeinsamen Veranstaltung an der OTH Regensburg mit der Unterzeichnung der Kooperationsvereinbarungen seiner assoziierten Partner begangen. Der Verbund ist eines der größten geförderten Projekte im Bund-Länder-Programm "Innovative Hochschule". Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert ihn mit über 14 Millionen Euro. Im Verbund wollen Hochschulen und Universitäten in den Regierungsbezirken Oberpfalz und Niederbayern den Wissens- und Technologietransfer zwischen Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft ausbauen und professionalisieren. An TRIO sind als Koordinatorin die OTH Regensburg, des Weiteren die OTH Amberg-Weiden, die TH Deggendorf, die HS Landshut und die Universität Passau beteiligt; die Universität Regensburg ist Kooperationspartner. Durch die jetzt getätigte Unterschrift der Handwerkskammer Niederbayern-Oberpfalz, der IHK Regensburg für Oberpfalz/Kelheim, der IHK Niederbayern sowie dem Staatsministerium der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat sind diese nun als assoziierte Partner offiziell beteiligt. Bei der Vertragsunterzeichnung war deshalb auch Finanz- und Heimatstaatssekretär Albert Füracker anwesend. Zudem fand ein moderiertes Podiumsgespräch zwischen den Verbundpartnern statt.

Beitrag lesen

| Pressemeldungen, Hochschulkommunikation | Institut für Energietechnik (IfE) GmbH

Zehn Kommunen ein Ziel: Die Umsetzung der Energiewende. In Zusammenarbeit mit dem Institut für Energietechnik (IfE) GmbH an der OTH Amberg-Weiden hat das Aktionsbündnis Oberpfalz-Mittelfranken (AOM) in den letzten drei Jahren in einem Pilotprojekt verschiedene Vorhaben und Aktionen, wie z.B. den Tag der Elektromobilität, die thermografische Untersuchung privater Wohngebäude oder die Erstellung von Energieausweisen für kommunale Liegenschaften erarbeitet und durchgeführt. Diese erfolgreiche Zusammenarbeit wird nun in dem Energieeffizienznetzwerk ILE-AOM, das vom Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle (BAFA) mit rund 300.000 Euro gefördert wird, fortgeführt.

Beitrag lesen

| Pressemeldungen, Patentingenieurwesen

Freitag, 09.02.2018, 09.00 Uhr – 17.00 Uhr, OTH in Amberg, Siemens Innovatorium

Digitalisierung und Industrie 4.0 bestimmen die Unternehmenspraxis - und auch die Praxis des Schutzes des Geistigen Eigentums (Intellectual Property, IP) wird von dem Wandel beeinflusst: Schutzrechte sind nach wie vor von zentraler Bedeutung. Es ändern sich in der digitalisierten Welt aber die Rahmenbedingungen der Entstehung, der Nutzung und der Absicherung von geistigem Eigentum.

Beitrag lesen

| Pressemeldungen, Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, Erneuerbare Energien / Umwelttechnik, Patentingenieurwesen

Lehraufträge, Gastvorlesungen, Projekte und Technologietransfer – Seit fast 20 Jahren ist Dr. jur. Otto Karl Josef Dietlmeier, Leitender Rechtsdirektor a.D. der Stadt Amberg und ehemaliger Geschäftsführer der Gewerbebau Amberg GmbH an der OTH Amberg-Weiden tätig. Für sein Engagement zum Wohl der Studierenden und der OTH Amberg-Weiden wurde ihm von Prof. Dr. Andrea Klug, Präsidentin der OTH Amberg-Weiden, die Ernennungsurkunde zum Honorarprofessor überreicht.

Beitrag lesen

| Pressemeldungen, EthikForum

Mittwoch, 17.01.2018, 19.30 Uhr, OTH in Amberg, Siemens Innovatorium

Die Pflege von Menschen wird auch außerhalb der Gesundheitseinrichtungen immer mehr mit High-Tech-Geräten konfrontiert. Waren vor Jahren noch das elektronische Blutdruckmessgerät oder das digitale Fieberthermometer eine Neuheit, so halten inzwischen internetfähige Diagnose- und Therapievorrichtungen im ambulanten Bereich Einzug. Mit dem Einsatz dieser neuen Produkte entstehen Fragen von enormer Bedeutung: Wer hilft, wenn das Gerät plötzlich ausfällt? Von wem wird die stete Wartung übernommen? Wer vermittelt den Pflegekräften oder Angehörigen das entsprechende technologische Know-how?

Beitrag lesen
Nach oben