Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Incomings - Amberg/Weiden ... here I come!

Eindrücke von der OTH Amberg-Weiden

Hören Sie, was unsere internationalen Studierenden berichten

Für internationale Studierende gibt es zwei Möglichkeiten, einen Aufenthalt an der OTH Amberg-Weiden durchzuführen. Entweder im Vollzeitstudium oder im Rahmen eines Austauschprogramms.

Allgemeine Informationen für internationale StudienbewerberInnen

Wenn Sie an einem Studium an einer Hochschule für Angewandte Wissenschaften oder Fachhochschule Interesse haben, finden Sie alles Wissenswerte in der Informationsbroschüre des Deutschen Akademischen Austauschdiensts (DAAD). Die Broschüre richtet sich an internationale Studierende und gibt einen Überblick über das breitgefächerte Studienangebot an deutschen Hochschulen. Hier erfahren Sie auch mehr über die Besonderheiten des deutschen Hochschulsystems.

Wenn Sie wissen möchten, ob Sie die allgemeinen Zulassungsbedingungen für deutsche Hochschulen erfüllen und ob Sie für eine Bewerbung qualifiziert sind, prüfen Sie die DAAD Datenbank für die allgemeinen Zulassungsedingungen.

Wir empfehlen allen, die an einer deutschen Universität oder Hochschule im Bachelor oder Master studieren möchten, die Teilnahme am Online Kurs How to Study in Germany der Virtuellen Hochschule Bayern (VHB). Dieser Kurs betrifft besonders diejenigen, die in einem englischsprachigen Studiengang studieren möchten. Er ist aber auch interessant für Austauschstudierende und allgemeine Vollzeitstudierende. Sie müssen sich für den Kurs anmelden. Der Kurs ist kostenfrei.

Auch mit einer im Ausland erworbenen Hochschulzugangsberechtigung können Sie ein Bachelor- oder Masterstudium an der OTH Amberg-Weiden beginnen. Für Informationen zu Bewerbung, Zulassung und Immatrikulation lesen Sie bitte weiter.

1. Zulassungsvoraussetzungen

1.1. Allgemeine Voraussetzungen

Bewerbung für einen Bachelor-Studiengang: Um zu einem Bachelorstudium an der OTH Amberg-Weiden zugelassen zu werden, müssen zu zunächst nachweisen, dass Sie eine allgemeine oder fachbezogene Hochschulzugangsberechtigung (z. B. Abitur oder Fachhochschulabschluss) oder eine als gleichwertig anerkannte im Ausland erworbene Hochschulzugangsberechtigung besitzen. Wenn Sie die Meisterprüfung abgelegt haben, können Sie eine fachgebundene Zulassung zu einem unserer Studiengänge bekommen. Bewerber, die diese Qualifikationen nicht erfüllen, sollten sich bei einem Studienkolleg bewerben und die Feststellungsprüfung ablegen.

Bewerbung für eine Master-Studiengang:  BewerberInnen für die Masterstudiengänge müssen einen Bachelor- oder Diplomabschluss in einem entsprechenden (verwandten) Studiengang mit mindestens 210 ECTS und einer guten bis sehr guten Durchschnittsnote (mindestens 2,5) abgeschlossen haben. Für einige unserer Studiengänge besteht die Möglichkeit, einen Eignungstest abzulegen, wenn die Durchschnittsnote schlechter als 2,5 ist.  Ob es einen solchen Eingangstest gibt, hängt jedoch vom jeweiligen Studiengang ab. Bitte beachten Sie, dass jeder Studiengang eigene Eingangsvoraussetzungen hat.

1.2. Bewerbungen mit einem im Ausland erworbenen Abschluss

Bewerbung für einen Bachelorstudiengang: Internationale BewerberInnen (einschließlich BürgerInnen der EU Mitgliedstaaten), die ihren Abschluss außerhalb Deutschlands erworben haben, müssen ihre Unterlagen zunächst durch UniAssist prüfen lassen. UniAssist prüft in unserem Auftrag, ob die BewerberInnen unsere Zulassungsvoraussetzungen erfüllen. Bitte bewerben Sie sich bei Uni Assist für eine VPD Prüfung für unsere Hochschule. Die VPD enthält Angaben zu der Durchschnittsnote sowie zu den für Sie geeigneten Studiengängen/Studienfächern. Bitte beachten Sie, dass die VPD nicht direkt an uns geschickt wird. Sie müssen die VPD zusammen mit Ihren Unterlagen bei uns auf dem Bewerbungportal hochladen. Sie können gleichzeitig bei Uni Assist und bei uns bewerben und die VPD nachreichen. Für die Zulassung muss die VPD jedoch vorliegen.

Bewerbung für einen Master-Studiengang: Wenn Sie einen Bachelor-Abschluss an einer deutschen Hochschule erworben haben, können Sie sich direkt bei uns über das Bewerbungsportal bewerben. BewerberInnen, die einen Abschluss im Ausland erworben haben, müssen sich über Uni Assist für ein Studium bei uns bewerben. Uni Assist prüft für uns, ob Ihre Qualifikationen für die Zulassung zum Masterstudium ausreichen und stellt Ihnen ein Prüfdokument (VPD) darüber aus. Dieses Prüfdokument ist erforderlich für die Zulassung. Bitte bewerben Sie sich gleichzeitig über unser Bewerbungsportal und laden Sie die VPD zusammen mit Ihren anderen Dokumenten dort hoch.

Die Entscheidung über eine Zulassung trifft die Prüfungskommission.

1.3. Vorpraktikum (für Bachelorstudiengänge)

BewerberInnen, die keine Berufsausbildung abgeschlossen haben, müssen für einige Studiengänge ein Vorpraktikum von sechs bis zwölf Wochen Dauer nachweisen. Sollte das Praktikum die Studienzulassung unzumutbar verzögern, kann es auch teilweise oder vollständig nach Aufnahme des Studiums geleistet werden. Darüber wird jedoch im Einzelfall entschieden.

1.4. Zusätzliche Voraussetzungen für Internationale Studierende

1.4.1. Deutschkenntnisse

Bei den meisten Studiengängen ist die Unterrichtssprache Deutsch. Verlangt werden Deutschkenntnisse auf dem Niveau B2.

Die folgenden Zertifikate werden anerkannt:

  • TestDaF TDN 4: das Zeugnis über den Test Deutsch als Fremdsprache für ausländische Studienbewerber (min. TDN 4 in drei Teilprüfungen und TDN 3 in max. einer Teilprüfung)
  • DSH 1: das Zeugnis der Deutschen Sprachprüfung für den Hochschulzugang ausländischer Studienbewerber (mind. DSH 1);
  • telc Deutsch B2 oder telc B2+Beruf;
  • DSD II: das Deutsche Sprachdiplom der Kultusministerkonferenz der Länder der Bundesrepublik Deutschland - Zweite Stufe;
  • Goethe-Zertifikat B2;
  • Das Zeugnis über die Prüfung zur Feststellung der Eignung ausländischer Studienbewerber für die Aufnahme eines Studiums an den Hochschulen in der Bundesrepublik Deutschland (Feststellungsprüfung);
  • Nachweise deutscher Sprachkenntnisse, die durch bilaterale Abkommen oder sonstige von der KMK oder HRK getroffene Vereinbarungen als für die Aufnahme eines Hochschulstudiums hinreichender Sprachnachweis anerkannt wurden;
  • Die bestandene Feststellungsprüfung des Studienkollegs (FSP)
  • ÖSD Zertifikat B2

Der Sprachnachweis kann bis zur Rückmeldung eingereicht werden. Die Rückmeldung erfolgt nur, wenn der Sprachnachweis vorliegt.

Für englischsprachige Studiengänge sind ausreichende Englischkenntnisse auf dem Niveau B2 erforderlich. Die Sprachkenntnisse müssen durch einen international anerkannten Test wie z. B.  TOEFL IBT (80), IELT (6) TOEIC (780) oder durch eine andere entsprechende Qualifikation nachgewiesen werden. Der Nachweis ist nicht erforderlich, wenn die Hochschulzugangsberechtigung oder der Hochschulabschluss in einem englischsprachigen Programm erworben wurde. Zusätzlich werden Deutschkenntnisse auf dem Niveau A2 verlangt. Folgende Qualifikationen werden anerkannt:

  1. TELC (The European Language Certificate) German, Level A2
  2. Goethe-Zertifikat A2
  3. VHB course "DaF Strukturen und Kommunikation A2"

Der Nachweis muss bis zum Ende des ersten Studienjahrs vorliegen.

1.4.2. Aufenthaltserlaubnis

Um in Deutschland studieren zu können, brauchen Studierende aus nicht-europäischen Ländern eine gültige Aufenthaltserlaubnis. Die Aufenthaltserlaubnis wird gewährt, wenn die Studierenden in der Ausländerbehörde am Studienort folgende Unterlagen vorlegen:

  • Visum
  • Nachweis über ein Sperrkonto
  • Nachweis über Krankenversicherung
  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Anmeldebescheinigung beim Einwohnermeldeamt
  • Passfoto

Die Gebühr beträgt derzeit 100 Euro.

Ein Visum zu Studienzwecken ist auf den Studiengang bezogen. Wird der Studiengang gewechselt, entfällt der Zweck des Visums. Daher muss im Falle eines Studiengangwechsels nach dem 3. Semester ein neues Visum beantragt werden.  Wenn Sie Ihren Studienort innerhalb der ersten 3 Semester Ihres Studiums wechseln, müssen Sie sich bei der Ausländerbehörde Ihres neuen Studienorts sofort nach Aufnahme des Studiums registrieren.

Ein Visum für einen Aufenthalt als Au Pair oder im Freiwilligendienst kann in ein Visum zu Studienzwecken umgewandelt werden. Sie müssen jedoch einen Antrag bei der Ausländerbehörde rechtzeitig vor Auslauf der Aufenthaltserlaubnis stellen.

2. Bewerbungsfristen

Die meisten Bachelor- und Masterstudiengänge beginnen sowohl im Winter- als auch im Sommersemester. Die Bewerbungsfrist für das Wintersemester beginnt am 15. Mai und endet am 15. Juli. Die Bewerbungsfrist für das Sommersemester beginnt am 1. November und endet am 15. Januar. Sollten noch Studienplätze zur Verfügung stehen, kann die Bewerbungsfrist verlängert werden.

Das Bewerbungsformular finden Sie hier.

3. Eingeschränkte Zulassung

Die Zulassungsbeschränkungen (NC) werden jedes Semester für jeden Studiengang ermittelt und durch das Bayerische Ministerium für Wissenschaft und Kultur bestätigt. Die Anzahl der Studienbewerber entscheidet darüber, ob es eine eingeschränkte Zulassung gibt. Deshalb können wir nicht im Voraus sagen, welchen Notendurchschnitt Sie für die Zulassung brauchen. Die meisten Studiengänge an der OTH Amberg-Weiden haben jedoch keine Zulassungsbeschränkung.

4. Stipendien

Wenn Sie Fragen zum BAföG haben, wenden Sie sich an das Studentenwerk Oberfranken.

Sie können sich auch für ein Deutschlandstipendium bewerben. Ansprechpartner ist der Studien- und Career Service.

5. Krankenversicherung

Wenn Sie in Deutschland studieren wollen, brauchen Sie eine gültige Krankenversicherung. Studierende aus EU Mitgliedsstaaten mit einer European Health Insurance Card (EHIC) brauchen keine Pflichtversicherung in Deutschland. Wenn Sie privat versichert sind, müssen Sie bei einer Krankenversicherung in Deutschland eine Befreiung von der Pflichtversicherung beantragen. Wenn die Bedingungen Ihrer privaten Krankenversicherung den gesetzlichen Bestimmungen entsprechen, wird Ihre Versicherung anerkannt, die bekommen eine Befreiung. Wird Ihre private Versicherung nicht anerkannt, müssen Sie eine Versicherung für Studierende beantragen. Die monatlichen Kosten dafür betragen ca. 110 Euro.

Die Pflichtversicherung endet mit der Vollendung des 30. Lebensjahrs. Danach müssen Sie sich privat versichern.

Besondere Bestimmungen für Online Studium: Wenn Sie ausschließlich online studieren, sind Sie von der Pflichtversicherung befreit. Sie müssen lediglich eine Mitgliedschaft beantragen. Die Versicherungsbeiträge werden erst fällig ab dem Tag, an dem die Studierenden in Deutschland sind.

6. Wohnen

In Amberg und Weiden gibt es mehrere Wohnheime für Studierende. Einige Wohnheime sind in privater Hand, andere werden vom Studentenwerk angeboten.

Wenn Sie privat wohnen wollen, können Sie hier  private Wohnungen finden.

Für die Bewerbung um einen Platz im Wohnheim gehen Sie auf die Seite des "Studentenwerk Oberfranken" und bewerben sich für einen Platz in Amberg oder in Weiden. Dazu füllen Sie das Bewerbungsformular aus.

Sie möchten für ein oder mehrere Austauschsemester bei uns studieren? Das ist nur möglich, wenn zwischen Ihrer und unserer Hochschule eine Partnerschaft besteht. Ob eine solche Partnerschaft besteht, erfahren Sie im Internationalen Büro Ihrer Heimathochschule.

Zunächst muss Ihre Hochschule Sie für das Austauschstudium bei uns nominieren. Die Nominierung erfolgt durch das International Office Ihrer Hochschule. Nachdem Sie von Ihrer Hochschule nominiert wurden, erhalten Sie von uns eine Bestätigung Ihrer Nominierung sowie einen Link zur Online-Registrierung im Portal "Mobility Online".

Auf dem Portal geben Sie Ihre persönlichen Daten ein und laden Ihre Bewerbungsunterlagen hoch. Schließlich geben Sie die Module ein, die Sie während Ihres Studiums an unserer Hochschule belegen wollen und erstellen so Ihr Learning Agreement. Sobald Ihr Learning Agreement von beiden Hochschulen genehmigt wurde, steht Ihrem Austauschstudium bei uns nichts mehr im Wege.

Gibt es Bewerbungsfristen?
Ja, und zwar den 31. Mai für das Wintersemester und den 30. November für das Sommersemester.

Wo kann ich wohnen während meines Austauschstudiums?

Kontaktformular für Anfragen

Wir freuen uns, dass Du Dich für ein Austauschsemester an unserer Hochschule interessierst. Also einfach das Kontaktformular ausfüllen, und wir helfen Dir gerne weiter...

Das akademische Jahr an der OTH Amberg-Weiden ist unterteilt in Sommer- und Wintersemester:

 

Wintersemester: 1. Oktober - 14. März                                                                        
Vorlesungszeit: 1. Oktober -31. Januar
Prüfungszeitraum: 1. Februar - 14. Februar
Vorlesungsfreie Zeit: Weihnachten (2 Wochen Ende Dezember)
15. Februar - 14. März
Sommersemester: 15. März - 30. September                                                                                  
Vorlesungszeit: 15. März - 30. September
Prüfungszeitraum 15. Juli - 31. Juli
Vorlesungsfreie Zeit: 1. August - 30. September
Nach oben