Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

KOMO-Beratung

Den eigenen Weg zur KOMO-Beratung entdecken Sie indem Sie auf unser interaktives Video klicken.

Dieses Video entstand in Kooperation mit evidentmedia und Studierenden des Studiengangs Medientechnik und Medienproduktion als Studienprojekt.
Veit Stephan (Projektleitung) www.evidentmedia.de
Carla Asmellash, Malin Ahrens, Mehmet Atilgan, Sophia Schoene, Yossra Djelassi (Produktion)

 

Der DAAD bietet verschiedene Fördermöglichkeiten für Aufenthalte in Mittel- und Osteuropa an, wie z.B. Sommer- oder Winterschulstipendien oder Semesterstipendien.

Nähere Informationen finden Sie hier.

Die Studienstiftung des deutschen Volkes vergibt jährlich Vollstipendien für Studienaufenthalte in Osteuropa, die durch die Alfried Krupp von Bohlen und Halbach-Stiftung finanziert werden. Bewerbungsschluss ist i.d.R. der 15. März.

Das Stipendium im Rahmen des Programms "Metropolen in Osteuropa" ermöglicht Studien- oder Forschungsaufenthalte in Kombination mit Sprachkursen und Praktika. Gefördert werden Aufenthalte in den Ländern Ost-, Mittelost- oder Südosteuropas bzw. des postsowjetischen Raums, die mindestens sieben Monate und längstens vier Semester dauern. Masterstudiengänge werden ebenso gefördert wie Praxissemester und individuelle Forschungsaufenthalte. Das Stipendium richtet sich an Studierende aller Fächer außer Kunst, Design, Musik und Film.

Stipendiatinnen und Stipendiaten des Metropolenprogramms können Mittel für den Lebensunterhalt, Studiengebühren, Sprachkurs- sowie Reisekosten erhalten. Mit der Aufnahme in das Programm erfolgt zugleich eine Aufnahme in die Studienstiftung.

Weitere Informationen zum Programm, zu den Stipendienleistungen und Bewerbungsmodalitäten: www.studienstiftung.de/osteuropa

MEET UP! Youth for Partnership fördert internationale Austauschprojekte und Beteiligungsformate für Jugendliche und junge Menschen sowie die Qualifikation von Fachkräften aus Belarus, Georgien, der Ukraine und Deutschland. Ziel ist es, die Beziehungen zwischen jungen Europäer*innen zu intensivieren und ihr Engagement für ein gemeinsames Europa zu stärken. 2022 und 2023 laden wir auch junge Menschen und Organisationen aus Armenien, Aserbaidschan und der Republik Moldau ein, an unseren Angeboten teilzunehmen. Weitere Informationen folgen an dieser Stelle.

Mehr Informationen, Programm und Anmeldung finden Sie hier: https://www.stiftung-evz.de/meetup

Studierende, Lehrende und Forschende an bayerischen und tschechischen staatlichen und staatlich geförderten Universitäten und Hochschulen können bei der BTHA folgende Stipendien beantragen:

Weitere Informationen siehe Rubrik „Stipendien“.

BAYHOST betreut die Stipendienprogramme des Freistaates Bayern und seiner Partnerländer im östlichen Europa und vergibt Mobilitätsbeihilfen für den studentischen und wissenschaftlichen Austausch sowie für die Anbahnung von Kooperationen in Forschung und Lehre. Das Angebot zu Stipendien und Mobilitätsförderungen für Studierende und Forschende finden Sie hier

Du möchtest ein Semester in Polen oder Tschechien verbringen? Du bist kulturell aufgeschlossen, hast Interesse an Land und Leuten?

Jedes Semester vergeben die GFPS-Partnervereine in Deutschland, Polen und Tschechien Stipendien für Studierende und Promovierende, um einen Studienaufenthalt oder einen Semestersprachkurs zu absolvieren.

Stipendien für:

  • Studium in Tschechien (für das Wintersemester 2022/2023 und Sommersemester 2023) – Bewerbungsschluss: 05.05.2022 bzw. 31.10.2022
  • GFPS-Praktikum in Tschechien – 2 Tage studieren, 3 Tage „praktizieren” (für das Wintersemester 2022/2023 und Sommersemester 2023) – Bewerbungsschluss: 05.05.2022 bzw. 31.10.2022
  • Studium in Polen (für das Sommersemester 2023) – Bewerbungsschluss: 31.10.2022
  • Semestersprachkurs in Polen (für das Sommersemester 2023) – Bewerbungsschluss: 31.10.2022

Aktuelles

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, International | Kompetenzzentrum Kraft-Wärme-KopplungKompetenzzentrum Bayern - Mittel-/Osteuropa

Seit über zwanzig Jahren arbeitet die Westböhmischen Universität Pilsen (WBU) und die OTH Amberg-Weiden in Forschung und Lehre erfolgreich zusammen. Dieser gewachsenen, langjährigen Partnerschaft konnte auch die Corona-Bedingungen nichts anhaben. So startete Ing. Karel Ráž Ph.D. vom Regional Technical Institute (RTI) an der WBU am 01. Februar seinen fünfmonatigen Gastaufenthalt im Labor für Strömungsmaschinen (Prof. Dr.-Ing. Andreas P. Weiß) der OTH Amberg-Weiden.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, International, Weiden Business School | Kompetenzzentrum Bayern - Mittel-/Osteuropa

Wie verändern Native Marketing Trends aus den USA den deutschen Gesundheitsmarkt? Mit welchen Konzepten lässt sich das Vertrauen in Online-Kommunikation verbessern? Wie arbeitet der voll digitalisierte Handwerker der Zukunft? Mit diesen und vielen weiteren Aufgabenstellungen beschäftigten sich Studierende des Masterstudiengangs International Management and Sustainability (IMS) in der Blockwoche „Cross Cultural Process Management“.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Alumni | Kompetenzzentrum Bayern - Mittel-/Osteuropa

Schon zum zweiten Mal organisierte das OTH AW Kompetenzzentrum Bayern – Mittel- und Osteuropa (KOMO) ein Job Speed Dating – im Gegensatz zum letzten Jahr kamen die TeilnehmerInnen allerdings nicht virtuell, sondern physisch auf dem Campus in Weiden zusammen. Der einhellige Tenor: „Ein voller Erfolg! Und Präsenzveranstaltungen werden virtuellen Formaten vorgezogen – nicht nur wegen des Caterings.“

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik, International | Kompetenzzentrum Bayern - Mittel-/OsteuropaKompetenzzentrum Kraft-Wärme-Kopplung

Bereits seit dem internationalen Workshop „Recent Progress in ORC Research and Application in Central and Eastern Europe”, der 2019 von den OTH-Kompetenzzentren für Kraft-Wärme-Kopplung (KoKWK) und für Mittel- und Osteuropa (KOMO) gemeinsam veranstaltet wurde, arbeiten Dr.-Ing. Piotr Klonowicz vom Institute of Fluid Flow Machinery (IMP) der Polnischen Akademie der Wissenschaften und Prof. Dr.-Ing. Andreas P. Weiß vom KoKWK im Bereich der Entwicklung von Mikroexpansionsturbinen eng zusammen. Ein vorläufiger Höhepunkt dieser Zusammenarbeit ist nun die experimentelle Bestimmung der Turbinencharakteristiken einer „ELEKTRA“-Turbine im Prüfstand für Druckluftantriebe und –technik (PDLT), den Prof. Weiß seit über 20 Jahren im Labor für Strömungsmaschinen an der OTH Amberg-Weiden betreibt.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, International | Kompetenzzentrum Bayern - Mittel-/Osteuropa

Auch wenn die internationale Reisemobilität eingeschränkt ist, ist der internationale Austausch, insbesondere in Form von Erasmus-Mobilitäten, weiterhin aktiv. Aus diesem Grund und auch Corona zum Trotz organisierten die OTH Amberg-Weiden zusammen mit der Universität Pilsen vom 17. – 20. Mai eine internationale Erasmus Staff Week. Federführend auf Seiten der OTH Amberg-Weiden waren das OTH AW Kompetenzzentrum Bayern – Mittel- und Osteuropa (KOMO) sowie das International Office beteiligt.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, International | Kompetenzzentrum Bayern - Mittel-/Osteuropa

„Internationalisierung der OTH Amberg-Weiden“ heißt das neue Credo. Und so vertrat das „OTH AW Kompetenzzentrum Bayern – Mittel- und Osteuropa (KOMO)“ die Ostbayerische Technische Hochschule (OTH) Amberg-Weiden im Herbst auf insgesamt vier virtuellen Hochschulmessen: Diese richteten sich an Studieninteressierte aus Tschechien, der Ukraine/Belarus/Georgien/Aserbaidschan, Kasachstan/Usbekistan/Kirgistan und Russland.

Beitrag lesen
Nach oben