Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Labor Videotechnik

Das Videotechnik-Labor befindet sich in der 3.Etage des Gebäude G. Hier wurde der verfügbare Platz genutzt, um ein digitales Videostudio mit aufwendiger Beleuchtungstechnik und einen Regie-Raum direkt neben den Räumlichkeiten der Audiotechnik zu integrieren.

Das Labor ist ursprünglich aus einem Schwerpunkt des Studiengangs ET/EI hervorgegangen, wird aber inzwischen vorrangig für Fächer im Studiengang MT, insbesondere das Fach Grundlagen der Medienproduktion und Technik (MPT), Audiovisuelle Medien (AVM), sowie teilweise Multimediaanwendungen und Projekte (MPR), Veranstaltungstechnik sowie einige Wahlfächer und dem Studiengang MP genutzt.

Im Video-Labor werden im Rahmen der Praktika zu den oben genannten Fächern u.a. folgende Versuche angeboten:

  • Grundbedienung von Videokamera und Kamerastativ
  • Aufzeichnung des Videosignals auf verschiedenen Medien (Cassette, Flashspeicher, Festplatte)
  • Videobearbeitung (mit dem Programm FinalCutPro)
  • Videomischertechnik (mit Chromakey-Mischer)
  • Videocodierung und Videofileformat
  • Videonachvertonung
  • Erzeugung und Synchronisation eines Vollplayback-Musikvideos
  • Grundlagen der DVD-Produktion
  • Fortgeschrittene DVD-Produktion
  • Besondere Formen der Videoproduktion (z.B. Multiangle-Video, Stereo-Bild-Video)
  • HMTL-Integration von AV-Medieninhalten
  • Videokonferenztechnik (mit den Programmen Netmeeting, Windows Media Encoder und iChat)
  • Videosignale und Videomesstechnik (CVBS, YC, YPbPr, SDI, embedded Audio)
  • Beleuchtungstechnik (mehrere Versuche, z.B. DMX-Betrieb)
  • Multimediaprojekte mit internen und externen Partnern
  • Versuche zur Medien-Interface-Elektronik (z.B. RS-232-Fernsteuerung)
  • und je nach Anforderungen weitere Versuche (z.B. BluRay-Brenner).

Hinweis:

Voraussetzung für die Nutzung des Labors ist in jedem Fall eine aktuelle Sicherheitseinweisung sowie in Falle von Fremdnutzung eine Vereinbarung zur Übernahme der entstehenden Laborkosten.

Nach oben