Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ausstattung

In vier Prüfstandszellen experimentieren und forschen Professoren gemeinsam mit Labormitarbeitern und Studierende an Verbrennungskraftmaschinen.

In Zelle 1 finden hauptsächlich studentische Praktika statt. Dafür stehen verschiedene Motoren und Messgeräte zur Verfügung:

  • Gunt-Motorenprüfstand mit 1-Zylinder Hatz Dieselmotor
  • Stromerzeuger (Firma Parkside) umgebaut für Lehrzwecke
  • Lehrversuch Gasturbine

Die Zelle 2 ist mit einem Blockheizkraftwerk(BHKW)-Prüfstand bis 240 kWel ausgestattet:

  • Für vollständige BHKW-Systeme (Motor und Generator)
  • Einsetzbare Kraftstoffe: Flüssig (Diesel, Benzin, Alkohol, Pflanzenöle), Erdgas

In der Zelle 3 finden dynamische Untersuchungen an einem Motorenprüfstand bis 240 kWmech (Siemens) statt:

  • Für Verbrennungsmotoren: Belastung erfolgt über Siemens Asynchronmaschine (400 Nm; 10000 1/min)
  • Einsetzbare Kraftstoffe: Flüssig (Diesel, Benzin, Alkohol, Pflanzenöle), Erdgas
  • Kraftstoffmessanlage (Firma AVL-Pierburg)
  • Blow-By Meter (Firma AVL)

Die Zelle 4 befindet sich:

  • Prüfstand für Kleinmotoren bis 30 kW mit der Möglichkeit des simultanen Aufbaus eines BHKWs
  • Belastung Verbrennungsmotor über Asynchronmaschine
  • Einsetzbare Kraftstoffe: Flüssig (Diesel, Benzin, Alkohol, Pflanzenöle), Erdgas, Wasserstoff
  • Besonderheit: Mischbatterie für Gase zur Darstellung unterschiedlicher Methanzahlen

Zur weiteren Ausstattung des Labors für Verbrennungskraftmaschinen gehören:

  • Mobile Indiziersysteme (AVL Indimicro, Kistler, IMES)
  • Inidziersystem (FEV redline)
  • Steuergerätekommunikation (ETAS ES 592 mit INCA)
  • „offenes“ Bosch-Motorsteuergerät (ME17) für kleine Gasmotoren inklusive Zubehör
  • Flow-Bench für Durchflussmessungen an Zylinderköpfen
  • Mess-, Steuer- und Regeltechnik für Echtzeitanwendungen (National Instruments)

Das Labor verfügt zudem über Emissionsmesstechnik, die in allen Prüfzellen eingesetzt werden kann:

  • Multikomponenten-Emissionsanalyse mittels FTIR-Spektroskopie (Gasmet / Ansyco) und konventionellen Abgasanalysatoren (NDIR, CLD, FID, PMD)
  • Mobiles FTIR-System (Gasmet / Ansyco)
  • Portable Abgasanalysesysteme für Industriemotoren (Testo 350)
  • Partikelanalyse mittels SMPS (TSI Scanning-Mobility-Particle-Sizer) und mobilem Partikelzähler (MS4 Pegasor)
  • Gravimetrische Partikelbestimmung nach VDI 2066
  • Konditioniertes Wägelabor mit Mikrowaage (Mettler Toledo, Auflösung 1 µg)

Auch mobile Messtechniken unterstützen Professoren und Studierende bei Untersuchungen an Verbrennungskraftmaschinen:

  • Hochgeschwindigkeitskamera (Phantom V711, 1280x800 Pixel bei 7530 fps, bei reduzierter Auflösung bis zu 680000 fps)
  • Wärmemengenmessung mittels Clamp-On Ultraschallmesstechnik (Flexim Fluxus)
  • Tragbare Oszilloskope für Messungen an Einspritz- und Zündsystemen (Fluke 125)
  • Temperatur-, Druck- und Strömungsmesstechnik für Lüftungs- und Abgassysteme
Nach oben