Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aktuelles

Wartung MS Imagine WebStore (Kivuto)

Wartungsarbeiten am Microsoft Imagine WebStore.
Datum: 16.10.2018
Uhrzeit: 13:00 - 15:00 Uhr  (11:00 - 13:00 UTC)
Die Wartungsarbeiten dürften nicht länger als zwei Stunden dauern. Während dieser Zeit wird der WebStore in den „Wartungsmodus“ versetzt, und es wird eine Meldung angezeigt, die besagt, dass der WebStore für Endbenutzer vorübergehend nicht verfügbar ist.

Vorsicht vor neuen Porno-Erpresser-Mails

Als Druckmittel behaupten Betrüger, E-Mail-Accounts von Opfern gehackt zu haben, um Geld zu erpressen.

Allgemein schüchtern Kriminelle in dieser Art von E-Mails Empfänger damit ein, dass sie behaupten, Opfer beim Besuch von Erotik-Websites mittels einer Spionagesoftware gefilmt zu haben.
Wird der geforderte Geldbetrag nicht gezahlt, drohen die Betrüger damit, die Videos zu veröffentlichen.
Um die Glaubwürdigkeit zu steigern, haben Kriminelle in der Vergangenheit aus Hacks erbeutete persönliche Daten wie Passwörter oder Telefonnummern in solche Mails eingebaut.
Nun spoofen die Betrüger Mail-Adressen von Opfern und erwecken somit den Eindruck, Zugriff auf den Mail-Account zu haben. In diesem Fall sieht es so aus, als sei die Mail von der Adresse des Opfers verschickt worden.
Das berichtet die IT-Newsseite Bleeping Computer.
Derzeit sollen die Mails nur mit englischen und holländischen Texten in Umlauf sein.
Es ist aber davon auszugehen, dass sie demnächst auch in deutscher Sprache auftauchen – das war in der jüngsten Vergangenheit bei anderen Mails dieses Typs auch der Fall
Nach neuesten Informationen sind inzwischen auch deutschsprachige Mails existieren.

WARNUNG - Spear-Phishing-Angriffswelle

Es liegen Erkenntnisse zu einer Spear-Phishing-Angriffswelle mit mutmaßlich nachrichtendienstlichem Hintergrund vor. Diese Angriffe richten sich aktuell gegen deutsche Hochschulen und Forschungseinrichtungen!

Derzeit sind deutsche Hochschulen und Forschungseinrichtungen Ziel einer hochwertigen Spear-Fishing-Angriffswelle. Die Angriffe dauern vermutlich noch an. Die Mails enthalten Links, über die möglicherweise Schadsoftware verteilt wird. Die Mail wird augenscheinlich von einem validen Mail-Account der Hochschule versendet. Der Mail-Header wurde vom Angreifer jedoch manipuliert. (Die Mail wird von einem Server in Frankreich versendet). Sie enthält eine gefälschte Signatur der Hochschulbibliothek. Der Empfänger wird gebeten sein abgelaufenes Bibliothekskonto für eine weitere Nutzung wieder zu aktivieren und sich dafür anzumelden. Vermutlich sollen so die Login-Daten des Opfers erbeutet werden (Credential-Phishing). Damit soll das Netzwerk der jeweiligen Hochschule oder Forschungseinrichtung infiltriert werden.
!!! Achten Sie auf verdächtige Mails mit ähnlich klingendem Inhalt. Melden Sie verdächtige Mails dem IT-Sicherheitsbeauftragten per Mail an folgende Adresse: it-sicherheitsbeauftragter@oth-aw.de.

Wartung der GroupWise Mobility Server

Am Donnerstag den 20.09 wird der GroupWise Mobility Service aktualisiert. Hierbei kann es zu Störungen bei der Synchronisation mit dem mobilen Endgeräten kommen.

MOODLE-Wartung

das Moodle-System muss am 23.08.18 gewartet werden.

Wartungsfenster: 9:30-18:00 Uhr an.

In dieser Zeit wird es zu Störungen und Ausfällen des Systems kommen.

Daher steht das System zu dieser Zeit NICHT zur Verfügung.

Getätigte Änderungen an Kursen und Inhalten zu dieser Zeit werden ggf. zurückgesetzt.

Mailserverwartung

Am Freitagnachmittag (17.8.18 ab 15 Uhr) werden notwendige Konfigurationen an unserem Emailgateway und den DNS-Servern vorgenommen, die u.U. stundenlange Verzögerungen bei der Mailkommunikation zwischen uns und externen Mailsystemen zur Folge haben können. Ob es Verzögerungen gibt und wie lange diese dauern liegt an den Einstellungen der korrespondierenden externen Emailsysteme und daher außerhalb unseres Einflussbereichs. Die Maximale Verzögerung kann 48 Stunden betragen. Ich rechne durchschnittlich mit 6 Stunden.

Bitte verwenden Sie die OTH-Email daher an diesem Wochenende NICHT für zeitkritische Korrespondenz (z.B. Flugbuchungen, o.ä.)

Am Montag sollte alles wieder funktionieren wie gewohnt.

Nach oben