Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

VPN-Zugang zur OTH

VPN ist die Abkürzung für "Virtuelles Privates Netzwerk". Diese Netzwerkfunktion wird benötigt, wenn man von ausserhalb der Hochschule auf Netzwerkresourcen zugreifen möchte, die nur von INNERHALB der Hochschule, also nicht aus dem Internet erreichbar sind. Dies sind zum Beispiel bestimme Webangebote der Bibliothek oder Webangebote für die innere Verwaltung. Dazu muss eine sog. VPN-Verbindung mit dem VPN-Webportal oder dem Forticlient aufgebaut werden.

VPN Web-Portal

Die einfachste Art per VBN auf interne Webinhalte zuzugreifen ist das VPN-Web-Portal Dazu einfach folgenden Link anklicken und mit Ihrer Kennung und Ihrem Passwort anmelden.

https://vpn.oth-aw.de

Wenn Sie das Plugin für den Tunnel Mode installieren und anschliessend im Browser aktivieren können Sie ohne Forticlient das VPN über den Connect-Button im Web-Portal nutzen.

Windows FortiClient-VPN

Installation:

  1. Laden Sie das Installationsprogramm für Ihr Betriebssystem von www.forticlient.com
  2. Starten Sie die Installation, Akzeptieren Sie den Lizenzvertrag und Klicken Sie auf die Schaltfläche „Next“. Klicken Sie anschließend auf „VPN Only“. Nun Klicken Sie auf "Next" und dann auf "Install"
  3. Nach der Installation befindet sich ein Icon „FortiClient“ auf Ihrem Desktop

Konfiguration:

  1. Öffnen Sie FortiClient und klicken Sie auf VPN konfigurieren.
  2. Geben Sie dann als Verbindungsname "OTH-VPN" ein. Als Remote Gateway tragen Sie bitte vpn.oth-aw.de ein. Klicken Sie dann auf Anwenden, danach auf Schließen.

Sie können sich jetzt mit dem VPN der Hochschule verbinden.

Geben Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort ein und klicken Sie auf "Verbinden".

Nun sind Sie via VPN mit der Hochschule verbunden!

Um die Verbindung zu trennen, klicken Sie in der Taskleiste (rechts unten) auf das FortiClient-Symbol und wählen anschließend „Trennen“.

Apple Mac FortiClient

Installieren Sie den Forticlient von www.forticlient.com

Fügen Sie eine neuen Remotezugriff hinzu mit folgenden Parametern:

  • Verbindungsname: VPN Hochschule
  • Remotegateway: vpn.oth-aw.de
  • Port: NICHT anpassen
  • Benutzername: Ihre Hochschulkennung
  • Passwort: Ihr Passwort
  • Schließen Sie die Konfiguration ab

Nun können Sie sich mittels VPN mit der Hochschule verbinden.

Linux FortiClient

  • Downloaden Sie das .tar.gz file und entpacken Sie es.
  • Starten Sie die Anwendung forticlientsslvpn (Adminrechte erforderlich)!
  • Klicken Sie für die einmalige Konfiguration auf „Settings...“ Server: vpn.oth-aw.de : 443

Um den Zertifikatsfehler zu vermeiden muss der Ordner ~/.fctsslvpn_trustca angelegt werden und das RootZertifikat rootcert.crt der Telekom dort abgelegt werden.
Download des Zertifikats: https://pki.pca.dfn.de/hs-amberg-weiden-ca/pub/cacert/rootcert.crt

Die Konfiguration ist analog zum Mac FortiClient! 

Zum Downloadportal

MAC iOS-Geräte können sie mit diesem Profil an unser VPN anbinden.

Android können auch über www.forticlient.com einen Android-Client laden.

eduroam / DFNRoaming (ANDROID USER BITTE BIS ZUM ENDE LESEN!)

eduroam (Education Roaming) ist eine Initiative, die Bediensteten und Studierenden von partizipierenden Hochschulen und Organisationen einen Internetzugang an den Standorten aller teilnehmenden Organisationen unter Verwendung ihres eigenen Benutzernamens und Passwortes (...) über (Wireless) LAN ermöglicht. (wikipedia)

eduroam bzw. DFNRoaming steht allen Angehörigen der OTH Amberg-Weiden an anderen Hochschulen und Einrichtungen, die an eduroam teilnehmen, zur Verfügung.

Die Nutzung ist denkbar einfach:
Installieren Sie zuerst die CA-Zertifikate von dieser Seite.SSL-Zertifikate

Wählen Sie an den jeweiligen Einrichtungen das WLAN "eduroam" aus und melden Sie sich mit Ihrer Kennung, ergänzt um einen sog. realm "@oth-aw.de" (z.B. abcd@oth-aw.de ) und Ihrem Passwort an. Achten Sie darauf, dass der Name des RADIUS-Servers „rzlsrv0“ heißen muss. Nach erfolgreicher Authentifizierung können Sie das eduroam WLAN nutzen.

Noch einfacher: Über https://cat.eduroam.de/?idp=96 können sie auch ein vorkonfiguriertes Profil für ihr System laden

Weitere Informationen finden Sie hier:

ANDROID-Benutzer müssen unbedingt dies beachten: 

Wichtig:

Nach oben