Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Referat Hochschulpolitik

Wenn du Interesse an hochschulpolitischen Themen hast, die Zusammenarbeit mit allen Bereichen der Hochschule kennen lernen willst und außerdem in der Lage bist, Termine für Sitzungen auch kurzfristig wahrzunehmen, bist du bei uns genau richtig!

Die Köpfe hinter dem Referat

Unser Motto: "Es gibt nur eins, was auf Dauer teurer ist als Bildung: keine Bildung. (John F. Kennedy)"

Unsere Projekte

Die Aufgaben im Referat Hochschulpolitik sind vielfältig. Zum Großteil sind die Mitglieder in fakultäts- oder hochschulspezifischen Gremien und Ausschüssen vertreten. Darüber hinaus halten wir noch den Kontakt zu anderen Hochschulen um Erfahrungen und Wissen auszutauschen.

Übersicht momentan in Überarbeitung

Unter dem Begriff Akkreditierung versteht man die Beurteilung der Qualität einer Hochschule oder einzelner Studiengänge durch eine Akkreditierungsagentur. Ziel der Akkreditierung ist in erster Linie die Qualitätssicherung von Lehre und Studium. Bei einer Systemakkreditierung werden nicht einzelne Studiengänge bewertet, sondern das Qualitätssicherungssystem der Hochschule. Wird dieses für gut befunden, kann die Hochschule ihre Studiengänge selbst akkreditieren. Beurteilt wird das Qualitätsmanagement von einer Gutachter-Gruppe, die sich aus VertreterInnen der Akkreditierungsagentur, ProfessorInnen anderer Hochschulen, einer/m studentischen VertreterIn sowie einer/m VertreterIn aus der Wirtschaft zusammensetzt. Um sich ein umfassendes Bild vom Qualitätsmanagement der Hochschule zu machen, befragen die Gutachter unter anderem auch die Studierenden. So kann eine ausreichende Einbindung der Studierenden in der Qualitätssicherung der Hochschule gewährleistet werden. Ihr wollt noch mehr wissen? Genauere Informationen und Erklärungen findet ihr z.B. hier:

www.akkreditierungsrat.de/index.php?id=systemakkreditierung&L=%271

Da der Präsidentin an einer engen Zusammenarbeit mit der Studierendenvertretung gelegen ist, trifft sich die Hochschulleitung einmal im Semester mit der Studierendenvertretung, um sich über Probleme, Verbesserungsvorschläge oder offene Fragen auszutauschen. Auf diese Weise können wir wichtige Punkte problemlos nach „ganz oben“ tragen, die bei unserer Präsidentin stets Gehör finden.

Bei den Treffen mit den Studiendekanen der vier Fakultäten besprechen wir Themen, die die Lehre allgemein betreffen, wie etwa die Evaluierung der Veranstaltungen oder ein einheitliches Vorgehen beim Verfassen des Lehrberichts, um die Vergleichbarkeit der einzelnen Fakultäten miteinander zu gewährleisten. Außerdem bietet sich die Möglichkeit, die unterschiedlichen Vorgehensweisen der einzelnen Fakultäten in bestimmten Punkten zu vergleichen und möglicherweise gemeinsam zu verbessern.

Einmal im Jahr setzen wir uns mit VertreterInnen des Studentenwerks Oberfranken, der Präsidentin und VertreterInnen der Lehrenden und MitarbeiterInnen der Hochschule zusammen. In dieser Runde können wir Wünsche und Beschwerden hinsichtlich der Wohnheime, des Mensabetriebs sowie des psychosozialen Beratungsangebots des Studentenwerks anbringen und gemeinsam über mögliche Lösungen nachdenken. Habt ihr Themen für uns? Dann schreibt uns am besten sofort, damit wir sie bei der nächsten Sitzung (oder auch schon vorher) an das Studentenwerk weitergeben können!

Kontakt

Nach oben