Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Angebote für Schülerinnen und Schulen

Mentoring-Programm "MINToring"

Zielsetzung des Mentoring-Programms „MINToring“ ist, Schülerinnen über die Möglichkeiten eines technischen Studiums zu informieren. Dabei steht der Schülerin (JuniorMentee) eine Studentin aus einem technischen Studiengang (JuniorMentorin) zur Seite. Diese hilft, Einblicke in ein technisches Studium zu gewinnen und gibt Hilfestellungen und Tipps bei der Berufswahl sowie allgemeine Informationen zum Studienablauf.

Durch den Aufbau eines Netzwerkes gewinnen die Schülerinnen außerdem Motivation und Rückhalt, um dadurch mehr Sicherheit beim Übergang von Schule zu Studium zu erfahren. Langfristig sollen die Bildungs- und Karrierechancen junger Frauen verbessert werden. Und auch Wirtschaft und Wissenschaft erhalten so die Möglichkeit, qualifizierte Nachwuchskräfte zu bekommen.

Die Vorteile, die Schülerinnen durch dieses Mentoring-Programm erhalten sind vielfältiger Natur. So erfahren sie durch die individuelle Begleitung und Beratung nicht nur Motivation und Stärkung des Selbstvertrauens. Sie können auch ihre Fähigkeiten entdecken und weiterentwickeln und technische Talente fördern.

Der Ablauf des Mentoring-Programmes  verläuft in verschiedenen Modulen: Um den Start in das Mentoring-Programm zu erleichtern, erhalten die JuniorMentees und die JuniorMentorinnen bei der Auftaktveranstaltung eine Einführung. Neben wichtigen Informationen zum Thema Mentoring und zum Rahmenprogramm bietet die Veranstaltung die Möglichkeit, die eigene Rolle als JuniorMentee oder als JuniorMentorin zu klären sowie die Erwartungen, die mit einer Teilnahme am Programm verbunden sind, zu reflektieren.

Die Teilnehmerinnen lernen sich gegenseitig kennen und die Tandems,  bestehend aus JuniorMentorin und JuniorMentee, werden zusammengeführt. Die Tandems treffen sich im weiteren Verlauf eigenverantwortlich oder halten Kontakt über Mail oder Telefon zum gegenseitigen Erfahrungsaustausch. Zudem besteht die Möglichkeit, dass die Schülerin ihre JuniorMentorin in verschiedene Vorlesungen begleitet, um den Vorlesungsbetrieb und einen typischen Hochschultag kennen zu lernen.

Die Schülerinnen dürfen außerdem an den an der OTH Amberg-Weiden angebotenen Workshops kostenlos teilnehmen und können dadurch bereits während ihrer Schulzeit ihre Soft-Skills trainieren. Bei der Abschlussveranstaltung (Anfang/Mitte Juni) können sich die Schülerinnen noch bei einer erlebnispädagogischen Maßnahme beweisen (z.B. Hochseilgarten, Kanutour, Bogenschießen), um zuletzt noch eine Bilanz zum Mentoring-Programm und zu den jeweiligen Entwicklungs- und Lernerfahrungen zu ziehen.

Bewerbungen zur Teilnahme erfolgen möglichst bis 15.10. des jeweiligen Jahres mit dem vollständig ausgefüllten Teilnahmebogen (s. Downloads).

Girl's Day

Die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden beteiligt sich regelmäßig am bundesweiten Berufsorientierungstag „Girls'Day“.

Der nächste Termin ist am 27.04.2017

Weitere Informationen erhalten Sie hier: www.girls-day.de

Programm Amberg

Programm Weiden

Forscherinnen-Camp

Was muss man eigentlich studieren, um Ingenieurin zu werden? Wie sieht so ein Studium aus? Und wie kommt es, dass die Berufschancen in diesem Bereich so gut sind?

Für alle Mädchen, die Antworten auf diese Fragen finden wollen, hat das Bildungswerk der Bayerischen Wirtschaft e. V. die „Forscherinnen-Camps“ ins Leben gerufen. Die OTH Amberg-Weiden beteiligt sich jährlich gemeinsam mit verschiedenen Unternehmen aus der Region an diesem Projekt.

Zu Beginn des Camps wird ein „Forscherinnen-Auftrag“ an die Mädchen vergeben. Innerhalb von fünf Tagen dürfen die Teilnehmerinnen diesem Problem auf den Grund gehen und eine wissenschaftliche, aber auch praxisnahe Lösung erarbeiten. Dabei stehen ihnen Lehrende und Studierende der OTH Amberg-Weiden sowie ein Projektteam eines beteiligten Unternehmens zur Seite.

Nähere Informationen erhalten Sie hier: Forscherinnen-Camp.

MINT Girls Regensburg

MINT Girls Regensburg (MRG) ist ein Projekt der Universität Regensburg, der OTH Amberg-Weiden und Regensburg. MRG will Mädchen und jungen Frauen die faszinierende Welt von Naturwissenschaft und Technik nahebringen sowie auf Studiengänge und Berufsbilder im natur- und ingenieurswissenschaftlichen Bereich neugierig machen. Das Programm richtet sich an Schülerinnen der 9., 10. oder der 11. Jahrgangsstufe des Gymnasiums oder der FOS/BOS.

MINT Girls Regensburg bietet jungen Frauen Gelegenheit, Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft und Technik im Forschungsumfeld und in der Anwendung näher kennen zu lernen und Erfahrungen in diesen Bereichen zu sammeln.

Nähere Informationen erhalten Sie hier: MINT Girls Regensburg.

Girls4tech - Studienorientierung in MINT-Fächern für Schülerinnen

Schülerinnen interessieren sich genauso wie ihre Mitschüler für technisch-naturwissenschaftliche Berufe, werden aber oft unzureichend informiert. Es ist auffällig, dass viele Berufe noch immer hauptsächlich von Männern besetzt werden, obwohl weibliche Fachkräfte sehr gefragt sind. Stellen Sie sich vor, dass Produkte für Frauen viel besser von Frauen entwickelt werden können, da die Innovationskraft oft im eigenen Bedürfnis liegt. Als weibliche Fachkraft hat Frau daher besonders gute Berufsaussichten.

Girls4tech soll Mädchen und junge Frauen über technisch-naturwissenschaftliche Studiengänge informieren und dafür begeistern. Wir bieten einen interaktiven Workshop an, um Schülerinnen den MINT-Bereich näher zu bringen. Dies kann im Rahmen von zwei Schulstunden an der Schule erfolgen oder nach Absprache an der Hochschule. Gerade für Mädchen, die Interesse an MINT-Fächern, aber auch für solche, die noch keine konkreten Berufsvorstellungen haben, ist das Projekt ideal.

In einem praxisnahen Format werden den Schülerinnen die Studiengänge der OTH näher gebracht. Neben Anschauungsmaterial, Informationsbroschüren und medialen Zusatzinformationen bleibt genug Zeit für Fragen rund um das Studium an der Hochschule.

Girls4tech ist nicht nur informativ, sondern macht viel Spaß und fördert das Gruppengefühl.

Kontakt

B.A.
Özlem Ajazaj-Tangobay

Zentrum für Gender und Diversity
Telefon +49 (9621) 482-3273
oe.ajazaj-tangobay@oth-aw.de

Funktion(en): Projektkoordinatorin Karriereentwicklung von Frauen
Nach oben