Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Sexuelle Belästigung, Diskriminierung und Mobbing

An der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden werden weder sexuelle Belästigung, Diskriminierung noch Mobbing jeglicher Art toleriert. Daher sehen wir es als unsere Aufgabe an, alle Hochschulangehörigen für diese Thematiken zu sensibilisieren und zugleich betroffenen Studierenden und Mitarbeitenden eine Anlaufstelle und die benötigte Unterstützung zu bieten. 

Sie sind von sexueller Belästigung, Diskriminierung oder Mobbing betroffen? Dann wenden Sie sich bitte an uns. Für Studierende sind die Ansprechpartnerinnen Frau Prof. Dr. Christiane Hellbach und Frau Prof. Dr. Gabriele M. Murry. Mitarbeitende wenden sich bitte an die Gleichstellungsbeauftragte Frau Marion Boss.
Ihre Angaben werden zu jeder Zeit vertraulich behandelt und unterliegen der dienstlichen Verschwiegenheit. Grundsätzlich gilt auch, dass Sie selbst entscheiden, welche Maßnahmen ergriffen oder welche Schritte eingeleitet werden sollen. Egal wie Sie sich entscheiden, wir stehen dabei an Ihrer Seite und bieten Ihnen die benötigte Unterstützung. 

In unseren FAQ: Sexuelle Belästigung, Diskriminierung und Mobbing finden Sie Auskunft darüber, was man unter den Begriffen gemäß dem Allgemeinen Gleichbehandlungsgesetz versteht und was genau darunter fällt. Sie erfahren ebenfalls, was Sie tun können, wenn Sie betroffen sind. Auch mögliche Konsequenzen für die widerrechtlich handelnde Person sind darin enthalten. 

Sollten Sie jemals eine Situation wahrnehmen, bei der es sich um sexuelle Belästigung, Diskriminierung, Mobbing oder Gewalt handelt, zögern Sie bitte nicht zu helfen: Sei es durch das Anbieten von Hilfe, das Eingreifen in das Geschehen ohne sich selbst und andere zu gefährden, das Zuhilferufen von Dritten oder das Absetzen eines Notrufes bei der Polizei. 

Kontakt für Mitarbeitende

Kontakt Zentrum für Gender und Diversity

Nach oben