Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Herzlich willkommen in der Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik

Unser Leistungsangebot

Sehr geehrte Damen und Herren,
liebe Besucherinnen und Besucher unserer Homepage,

ich begrüße Sie recht herzlich auf der Seite der Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik – kurz Fakultät EMI.

Wir bieten Studienprogramme und betreiben angewandte Forschung und Entwicklung auf den Gebieten Elektro- und Informationstechnik, Geoinformatik und Landmanagement, Industrieinformatik, Medieninformatik sowie Medientechnik und Medienproduktion.

In fünf Bachelor- und drei Master-Studiengängen bereiten sich unsere Studierenden auf anspruchsvolle technische Berufe in aktuellen Zukunftsfeldern vor. Die Studienbedingungen an unserer Fakultät zeichnen sich aus durch kleine Studiengruppen, engen Kontakt zwischen Studierenden und Dozenten sowie eine Ausstattung auf höchstem technischen Niveau. Die meisten unserer Studiengänge können auch „dual“, in Verbindung mit einer Lehre studiert werden. Näheres zu unseren Studienangeboten und Einrichtungen finden Sie unter Berufsfelder, Studienangebote und Labore.

Neben der Lehre führen die ProfessorInnen der Fakultät EMI zahlreiche Forschungs- und Entwicklungsprojekte durch, in Kooperation mit anderen Hochschulen und Forschungseinrichtungen, vor allem aber auch mit Industriepartnern aus der Region und darüber hinaus. Näheres zu Forschung und Entwicklung an der Fakultät EMI finden Sie unter Kompetenzfelder, Projekte und Labore.

Gerne können Sie uns kontaktieren – wir sind offen für Fragen, Wünsche oder Anregungen.

Mit freundlichen Grüßen
Prof. Dr. Dipl.-Ing. Maximilian Kock
Dekan der Fakultät EMI

Zahlen und Fakten

  • über 700 Studierende und jährlich ca. 130 AbsolventInnen
  • 22 ProfessorInnen, verstärkt durch knapp 20 Lehrbeauftragte
  • 34 nichtwissenschaftliche und wissenschaftliche MitarbeiterInnen, darunter 20 ProjektingenieurInnen
  • 17 Labore
  • An-Institut aia (automations institut amberg)

Kompetenzfelder

Innerhalb der „großen“ Gebiete Elektro-/Informationstechnik, Informatik und Medien besetzt die Fakultät EMI speziell die folgenden Kompetenzfelder. Die Professor(inn)en und ihre Mitarbeiter betreiben in diesen Bereichen laufend Wissenstransfer mit externen Partnern im Rahmen anspruchsvoller Projekte, was umgekehrt wieder der Lehre zugute kommt, etwa in Form von Spezialisierungsfächern und Abschlussarbeiten.

Elektro- und Informationstechnik

  • Anlagenautomatisierung / An-Institut aia (automations institut amberg)
  • Automotive
  • Signalverarbeitung / Kommunikationstechnik

Informatik

  • Studiengänge Geoinformatik und Landmanagement, Industrie-4.0-Informatik und Medieninformatik
  • Informationssicherheit
  • Mobile & Physical Computing
  • Visual Computing

Medienproduktion und -gestaltung

  • Digitale Medien
  • Informationsvisualisierung
  • Image- und Produktfilm

Weitere Informationen finden Sie unter Projekte und Labore.

Historie

Die Fakultät EMI entstand als erste der heute vier Fakultäten der OTH Amberg-Weiden im Hochschul-Gründungsjahr 1994 und nahm 1995 den Studienbetrieb auf. Die Erweiterung ihres fachlichen Spektrums seither, bei entsprechendem Aufbau von Personal und stetig zunehmenden Studierendenzahlen, lässt sich am besten an der Entwicklung des Studienangebots verfolgen (fett hervorgehoben die aktuell angebotenen Studiengänge):

  • 1995: Diplom Elektrotechnik
  • 1999: Diplom Software-Systemtechnik
  • 2003: Bachelor Medienproduktion und Medientechnik
  • 2006: Bachelor Elektro- und Informationstechnik
  • 2006: Bachelor Angewandte Informatik

seit 2012 mit den Studienrichtungen Industrieinformatik und Medieninformatik

  • 2006: Master IT und Automation
  • 2008: Master Medientechnik und Medienproduktion (in Kooperation mit TH Deggendorf)
  • 2013: Master Applied Research in Engineering Sciences (in Kooperation mit 6 weiteren Hochschulen)
  • 2017: Bachelorstudiengänge Industrie-4.0-Informatik und Medieninformatik

seit 2018 mit der Studienrichtung Geoinformatik und Landmanagement

  • 2018: Bachelor Geoinformatik und Landmanagement

Lageplan

Nach oben