Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Ringvorlesung Medizintechnik

Die Medizintechnik entwickelte sich in den letzten Jahren zu einem wichtigen und aufstrebenden Markt, in dem sich deutsche Unternehmen besonders durch neue Technologien in der Weltspitze etablieren konnten. Zur Information über aktuelle wissenschaftliche Themenstellungen und zur praxisorientierten Ausbildung der Studierenden in der Medizintechnik wird seit dem Sommersemester 2011 eine Ringvorlesung Medizintechnik angeboten.

Die Studierenden sollen die Möglichkeit bekommen, sich umfassend über die vielfältigen Gebiete der Medizintechnik zu informieren. Neben den Studierenden haben auch externe Zuhörer die Gelegenheit, das breit gefächerte Wissensspektrum durch die angebotenen Praxisvorträge zu erweitern.

Die Referent/innen
Die Referenten/innen sind versierte Praktiker und Wissenschaftler mit entsprechender Branchen- und Berufserfahrung und stehen im Anschluss an den Vortrag für Diskussionen von Fragen und Praxisproblemen der Teilnehmer zur Verfügung.

Ort und Zeit
Die Ringvorlesung findet im Regelfall jeweils am letzten Mittwoch im Monat von 16:00 – 17:30 Uhr im HS 002 (neues Hörsaalgebäude) der OTH Amberg-Weiden statt.

Teilnahme
Die Veranstaltungen können von Studierenden und Mitarbeitern der Hochschule Amberg-Weiden kostenlos besucht werden. Für die Studierenden des Studiengangs „Medizintechnik“ ist eine 12-malige Teilnahme an der Ringvorlesung im Laufe des Studiums verbindlich.

Grundsätzlich werden pro Semester drei bis vier Ringvorlesungen angeboten. Bitte beachten Sie jedoch, dass das grundsätzliche Angebot auch kurzfristig geändert werden kann.

Termine Wintersemester 2017/2018

Mittwoch, 18.10.2017, 16:00 – 17:30 Uhr, HS 118
Thema: 3D Drucken von Zellen und Geweben für biomedizinische Anwendungen
Referent: Dr.-Ing. Rainer Detsch, Akademischer Rat & Gruppenleiter Tissue Engineering, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, Lehrstuhl Biomaterialien


Mittwoch, 29.11.2017, 16:00 – 17:30 Uhr, HS 118
Thema: Roentgen Stereophotogrammetric Analysis (RSA) - in vivo Diagnostik am künstlichen Gelenkersatz
Referent: Dr. rer. biol. hum. Frank Seehaus , Forschungslabor Orthopädie für Radiostereoanalyse und Medizintechnik (FORM), Friedrich-Alexander Universität Erlangen-Nürnberg


Mittwoch, 13.12.2017, 16:00 – 17:30 Uhr, HS 118


Mittwoch, 17.01.2018, 16:00 – 17:30 Uhr, HS 118

Ansprechpartner

Prof. Dr. med.
Clemens Bulitta

Professor/in Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen
Weiden, Hauptgebäude, Raum 149
Telefon +49 (961) 382-1620
c.bulitta@oth-aw.de
https://www.oth-aw.de/bulitta/

Kathrin Obendorfer

Mitarbeiter/in Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen
Weiden, Hauptgebäude, Raum 150
Telefon +49 (961) 382-1703
k.obendorfer@oth-aw.de

Nach oben