Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Deutschlandstipendium

Das Deutschlandstipendium ist ein nationales Stipendienprogramm des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF). Es wird an der OTH Amberg-Weiden jährlich vergeben und fördert leistungsstarke Studierende der OTH Amberg-Weiden mit monatlich 300 Euro. Neben der Studienleistung werden auch ein ehrenamtliches Engagement sowie besondere Lebensumstände in die Vergabebewertung einbezogen. Die Auswahl zwischen den Bewerberinnen und Bewerbern trifft ein Hochschulgremium.

Während der Bund eine Hälfte der Stipendienmittel finanziert, wird die andere Hälfte von privaten Förderern, Unternehmen und Stiftungen gespendet. Auf diese Weise erhalten die Stipendiatinnen und Stipendiaten während der Förderphase auch die Möglichkeit der Vernetzung mit dem Förderkreis.

Informationen für Studierende

Die Ziele des Deutschlandstipendiums

Mit dem Deutschlandstipendium unterstützt die OTH Amberg-Weiden zusammen mit privaten Förderern und dem Bundesbildungsministerium überdurchschnittlich qualifizierte und motivierte Studierende der Hochschule.

Neben der finanziellen Unterstützung erhalten die Studierenden über das Stipendium Kontakt zu Führungskräften und potentiellen Arbeitgebern. Mit der Förderung entsteht ein Netzwerk zwischen dem Förderkreis, den Stipendiatinnen und Stipendiaten und der OTH Amberg-Weiden.

Förderfähigkeit und Vergabekriterien

Förderfähig sind Studierende, die an der OTH Amberg-Weiden innerhalb der Regelstudienzeit immatrikuliert sind (bis 7. FS im Bachelor und bis 3. FS im Master).

Für die Vergabe der Deutschlandstipendien werden berücksichtigt:

  1. die Studienleistungen sowie
  2. weitere Kriterien im Sinne § 3 Satz 2 des StipG (z. B. ehrenamtliches Engagement, persönliche bzw. famililäre Umstände)

Die Förderung

Das Stipendium beträgt 300 € monatlich. Gewährt wird es als einkommensunabhängiger Zuschuss, der nicht zurückgezahlt werden muss und der auch nicht auf die Leistungen nach dem BAföG angerechnet wird. Das Deutschlandstipendium wird nicht vergeben, wenn bereits eine leistungsbezogene Förderung durch eine andere Einrichtung erfolgt; Ausnahmen hiervon sind möglich. Auf das Stipendium besteht kein Rechtsanspruch.

Die Auszahlung des Stipendiums erfolgt monatlich.

Die Förderdauer

Die Stipendien werden für ein Jahr (zwei Semester) vergeben, mit Beginn jeweils zum Start des Wintersemesters. Zur Fortsetzung des Stipendiums ist eine Wiederbewerbung erforderlich. Die Förderungshöchstdauer richtet sich nach der Regelstudienzeit im jeweiligen Studiengang.

Das Bewerbungsverfahren

Das Bewerbungs- und Auswahlverfahren erfolgt über eine schriftliche Bewerbung.
Es steht hierzu ein Online-Bewerbungsformular zur Verfügung, das innerhalb des Bewerbungszeitraums elektronisch ausgefüllt, ausgedruckt und unterschrieben mit den Anlagen beim Studien- und Career Service einzureichen ist.
Weitere Informationen zum Bewerbungsverfahren finden Sie hier oder beim Studien- und Career Service.

Die Bewerbungsfristen

Der Bewerbungszeitraum für den aktuellen Durchgang des Deutschlandstipendiums hat bereits geendet. Eine Bewerbung ist wieder zum Start des neuen Durchgangs (Wintersemester 2017/18 und Sommersemester 2018) möglich.

Bewerbungen außerhalb des Bewerbungszeitraums können nicht berücksichtigt werden.

Die Vergabe des Stipendiums

Die Stipendienvergabe erfolgt durch ein Auswahlgremium der Hochschule, das sich wie folgt zusammensetzt:

  • Vertretung der Studiendekane/dekanninen der vier Fakultäten
  • Mitglied der Hochschulleitung (Vizepräsident/in Studium und Lehre)
  • Leitung Studien- und Career Service
  • die Hochschulfrauenbeauftragte
  • zwei Vertreter/innen des Studentischen Konvents 

Die Bewilligung erfolgt schriftlich.  

Informationen für den Förderkreis

Leistung und Engagement als zentrale Kriterien

Mit der Beteiligung am Deutschlandstipendium der OTH Amberg-Weiden fördern externe Partnerinnen und Partner besonders begabte Studierende der Hochschule.
Neben hervorragenden Leistungen in Studium zeichnen sich diese Studierenden durch ihren persönlichen Werdegang, ihr gesellschaftliches Engagement sowie die Bereitschaft, Verantwortung zu übernehmen, aus.

Das Stipendium

Ein Stipendium beträgt für ein Jahr pro Student/in 1.800 €. Der Bund verdoppelt den Beitrag der Förderer, so dass die Stipendiatin bzw. der Stipendiat 300 € im Monat als Unterstützung erhält.

Förderinnen und Förderer haben die Möglichkeit, ein oder auch mehrere Stipendien zu übernehmen, und sich für mehrere Jahre zu engagieren. Auf Wunsch kann festgelegt werden, ob die Unterstützung Studierenden eines bestimmten Studiengangs/einer bestimmten Fachrichtung zukommen soll.

Der Förderkreis

Dieser kann aus Unternehmen, Stiftungen, Vereine oder Privatpersonen bestehen. Erforderlich ist lediglich die Übersendung einer schriftlichen Vereinbarung zur Übernahme eines Stipendiums.

Die Effekte der Förderung

Mit ihrem finanziellen Einsatz unterstützt der Förderkreis die Ausbildung des besonders talentierten Nachwuchses aus der OTH Amberg-Weiden und damit die Führungskräfte von morgen. Auf diese Weise leisten sie mit ihrem Engagement einen wichtigen Beitrag für die Attraktivität und die Entwicklung der Hochschule und der Region. Die Stipendiatinnen und Stipendiaten, der Förderkreis und die Hochschule werden Teil eines Hochschulnetzwerks.

Die Förderinnen und Förderer lernen bei Stipendientreffen talentierte Nachwuchskräfte persönlich kennen und begleiten diese während ihres Studiums:

  • Der Förderkreis stärkt den Hochschulstandort Amberg-Weiden und fördert die Vernetzung von Wissenschaft, Wirtschaft und Gesellschaft.
  • Der Förderkreis wird – auf Wunsch – in Veröffentlichungen der Hochschule aufgenommen und erhält Einladungen zu Hochschulveranstaltungen.
  • Für den Förderkreis des Deutschlandstipendiums ist die Spende steuerlich abzugsfähig.

Kontakt und weitere Informationen

Wenn Sie Förderin oder Förderer des Deutschlandstipendiums der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden werden möchten, wenden Sie sich auch gerne persönlich an uns:

Prof. Dipl.-Ing. Ulrich Müller, Vizepräsident (Studium und Lehre)

Dr. Carolin Wagner, Leiterin Studien- und Career Service

Detaillierte Informationen über das Deutschlandstipendium sind außerdem erhältlich über www.deutschland-stipendium.de

Bewerbungsverfahren

Anzahl und Art der Stipendien

Die Stipendien unterscheiden sich grundsätzlich in fachgebundene Stipendien und Stipendien ohne Fachbindung. Für fachgebundene Stipendien können sich nur Studierende der jeweiligen Fachrichtungen bewerben. Über die Fachrichtung entscheidet der Stipendiengeber.

Erforderliche Unterlagen

Das Bewerbungsformular ist vollständig ausgefüllt sowohl elektronisch als auch als Ausdruck mit Unterschrift einzureichen. Dem Bewerbungsformulars sind folgende aussagekräftige Anlagen beizufügen:

  • Immatrikulationsbescheinigung
  • Tabellarischer Lebenslauf
  • Zeugnis über die Hochschulzugangsberechtigung
  • Notenblatt mit ECTS-Punkten und Durchschnittsnote (Primuss-Portal)
  • Nachweise und Referenzen zu sozialem bzw. gesellschaftlichem Engagement,
  • Dokumente zu persönlichen Umständen in unbeglaubigter Kopie
  • Nachweise über Berufserfahrung (falls vorhanden) und Praktika.

Bisherige Stipendiatinnen und Stipendiaten des Deutschlandstipendiums müssen sich, nach Ablauf des Stipendienzeitraumes von einem Jahr, erneut mit ihren Unterlagen bewerben. Das Verfahren bleibt gleich.

Bewerbungszeitraum

Bewerbungszeitraum für das Wintersemester 2016/2017: 01.09. bis 14.10.2016
Bewerbungen außerhalb des Bewerbungszeitraums können nicht berücksichtigt werden.

Bewerbungsformular

Das Bewerbungsformular kann hier heruntergeladen werden.

Bitte senden Sie das ausgefüllte Online-Formular elektronisch ab und reichen es außerdem ausgedruckt und unterschrieben ggf. zusammen mit den erforderlichen Anlagen an:

Hochschule Amberg-Weiden
Studien- und Career Service
Kaiser-Wilhelm-Ring 23
92224 Amberg

Stipendienvergabe

Die Stipendienvergabe erfolgt durch ein Auswahlgremium der Hochschule Amberg-Weiden. Dem Gremium gehören an der/die Sprecher/in der Studiendekane der vier Fakultäten, ein Mitglied der Hochschulleitung (Vizepräsident/in, Studium und Lehre), die Hochschulfrauenbeauftragte sowie zwei Vertreter/innen des Studentischen Konvents.

Förderkreis

Förderer im Deutschlandstipendium

Durch das Engagement des Förderkreises – Unternehmen, Vereine und Privatpersonen – kann die Hochschule Amberg-Weiden seit dem Wintersemester 2011/2012 Deutschlandstipendien an besonders qualifizierte Studentinnen und Studenten vergeben. Wir danken allen unseren Partnern und Förderern – auch im Namen der Studierenden – ganz herzlich für Ihre besondere Unterstützung! Unser Dank gilt hierbei auch den beiden Fördervereinen für ihre Unterstützung bei der Umsetzung des Programms.

AUKOM Ausbildung Koordinatenmesstechnik e.V.

Baumann GmbH

BHS Corrugated Maschinen und Anlagenbau GmbH

Gebrüder Dorfner GmbH & Co. Kaolin- und Kristallquarzsand-Werke KG Wissensschnittstelle ANZAPLAN

Edmund-Bradatsch-Stiftung

Herding GmbH Filtertechnik

IGZ Ingenieurgesellschaft für logistische Informationssysteme mbH

Institut für Vorsorge und Finanzplanung

Kanzlei Meissner Bolte und Partner GbR

Otto-Carl-Schulz-Stiftung

Raiffeisenbank Sulzbach-Rosenberg

Reiner-Habrich-Stiftung

Rotary Club Auerbach

Siemens AG

Sparkasse Amberg-Sulzbach

Sparkasse Oberpfalz Nord

Stadtwerke Amberg

Volksbank Nordoberpfalz eG

Vergabefeier

Sehr geehrte Mitglieder der Förderkreises,
sehr geehrte Stipendiatinnen und Stipendiaten,

bitte melden Sie sich nachfolgend mit dem Ihnen per E-Mail zugesandten Passwort an, um Ihr Bild der Stipendienübergabe vom 23. November 2016 sehen und herunterladen zu können.

Unterlagen

Für Förderer: Vereinbarung zur Übernahme eines Stipendiums

Vereinbarung zur Übernahme eines Stipendiums

Rechtsgrundlagen: Rechtsvorschriften des Bundes

Nationales Stipendienprogramm-Gesetz

Änderung des Stipendienprogramm-Gesetzes

Verordnung des Stipendienprogramm-Gesetzes

Informationen des Bundesministeriums für Bildung und Forschung

Homepage Deutschlandstipendium

Flyer für Studierende und für Förderer

Nach oben