Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Akkreditierungen

Alle Bachelor und Masterstudiengänge müssen in  Deutschland akkreditiert werden. Bisher wurden alle unsere Studiengänge einzeln, oder in Clustern zusammengefasst, im Rahmen einer Programmakkreditierung von einer unabhängigen Gutachtergruppe überprüft. Die Kriterien, die hier genau hinterfragt werden sind,

  • ob für den Studiengang plausible Ziele formuliert wurden
  • ob das Curriculum tatsächlich nach diesen Zielen ausgerichtet ist und auch studierbar ist und
  • ob ausreichend Ressourcen vorhanden sind, um den Studiengang so umzusetzen.

Bei einer Systemakkreditierung steht das gesamte Qualitätsmanagementsystem der Hochschule auf dem Prüfstand. Die Gutachter hinterfragen also, was macht die Hochschule, um die oben genannten Kriterien der Programmakkreditierung selbst sicher zu stellen? Wer überprüft die Qualität der Studiengänge? Wer kümmert sich darum, dass alles rechtlichen Anforderungen wie zum Beispiel die  European Standards und Guidelines for Quality Assurance in Higher Education (ESG), die Vorgaben der Kultusministerkonferenz (KMK) und die Kriterien des Akkreditierungsrates (AR) bei allen Studiengängen umgesetzt und eingehalten sind? Die Studienangebote müssen in der Eigenverantwortung der Hochschule stetig überprüft und weiterentwickelt werden, um eine gleichbleibend hohe Qualität sicherstellen zu können.

Meilensteine zur Systemakkreditierung

Auf dem Weg zur Systemakkreditierung werden wir alle Hochschulmitglieder beteiligen. Schließlich gestalten Lehrende, Studierende, Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter sowie die externen Partner die Qualitätsprozess an unserer Hochschule.

Wo wir stehen? Den Weg unserer Hochschule zur Systemakkreditierung zeigt das folgende Schaubild.

Die OTH Amberg-Weiden hat einen weiteren Meilenstein im Bereich Studium und Lehre erreicht - die erfolgreiche Systemakkreditierung.

Seit Mittwoch, 29.03.2017, darf sich die Hochschule als systemakkreditiert bezeichnen. Die OTH Amberg-Weiden ist damit die zweite Hochschule für Angewandte Wissenschaften in Bayern, die das Gütesiegel des Deutschen Akkreditierungsrates ab sofort tragen darf.

Interne Akkreditierung

Mit der internen Akkreditierung (interner Prozess zur Verleihung des Siegels des Akkreditierungsrates für Studienprogramme) stellt die OTH Amberg-Weiden fest, dass ihre Studiengänge den Standards and Guidelines for Quality Assurance in the European Higher Education Area entsprechen sowie mit den Vorgaben der Kultusministerkonferenz und des Akkreditierungsrates konform sind.

Die interne Akkreditierung erfolgt auf Grundlage der im Qualitätssicherungsverfahren festgestellten Ergebnisse der internen und externen Evaluationen. Dies ersetzt die bislang durchgeführten Programmakkreditierungen durch externe Akkreditierungsagenturen.

Die Grundsätze der Qualitätssicherung in Studium und Lehre definieren die Aufgaben und Rollen der an der Qualitätssicherung beteiligten Personen und Gremien und beschreiben die Verfahren und Instrumente der Qualitätssicherung.

Die akkreditierten Studiengänge sind hier zu finden.

FAQ

Sie finden Ihre Frage nicht beantwortet? Bitte wenden Sie sich an unser QM-Team.

Nach oben