Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Service: Lehren und Lernen

Service: lehren und lernen

Lehre ist neben der Forschung die Kernaufgabe einer Hochschule. So stellt sich auch die OTH Amberg-Weiden der Herausforderung, die Qualität in der Lehre stetig zu verbessern: Was macht gute Lehre aus? Wie kann gute Lehre gefördert werden und welche Voraussetzungen sind für eine gute Lehre zu schaffen?

Wir sehen die Qualität der Lehre für sich als ein Gütekriterium, das auch als ein zentrales Ziel des strategischen Qualitätsmanagements definiert ist. Entlang des "Student-Life-Cycle" stellt sich die Hochschule studienphasenspezifisch den unterschiedlichen Anforderungen und Herausforderungen des Studiums.

Aktuelles

| Hochschulkommunikation, Qualitätspakt Lehre, Qualitätsmanagement

Im Oktober 2012 startete das im Rahmen des „Qualitätspakts Lehre“ vom BMBF geförderte Verbund-Projekt „HD MINT“ (Hochschuldidaktik-Department für die MINT Fächer) an der Hochschule Amberg-Weiden. Das Verbundprojekt ist Teil eines Bund-Länder-Programms für bessere Studienbedingungen und mehr Qualität in der Lehre. Seit Anfang Februar 2013 ist das HD-MINT-Team nun komplett.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Qualitätspakt Lehre, Patentingenieurwesen

Im Rahmen der Vorlesung Angewandter Gewerblicher Rechtsschutz I, II (Patentanwalt Markus Schlögl) referierte Dr. Klaus Max. Häußler, Vorsitzender Richter am Bundespatentgericht, zum Thema „Welchen Anforderungen müssen Patentansprüche genügen?“.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Qualitätspakt Lehre

An der Hochschule läuft derzeit eine hochschulweite Befragung aller Studienanfängerinnen und Studienanfänger. Ziel ist es, mehr über deren Motive, Bedürfnisse sowie über deren Wahl und Entscheidung für die Hochschule Amberg-Weiden zu erfahren.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Sprachenzentrum, Qualitätspakt Lehre

Von Anfang November bis Ende des Wintersemesters nahmen acht Studierende der Hochschule Amberg-Weiden den über den Qualitätspakt Lehre (QPL) finanzierten Spezialkurs „Russisch Lesen und Schreiben“ – «Читать и писать по-русски» wahr. In entspannter Atmosphäre konnten die Teilnehmer, die bereits Russisch als zweite Muttersprache beherrschen, die kyrillische Druck-und Schreibschrift üben.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Qualitätspakt Lehre

Zwei Monate nach dem Start der Lernwerkstatt im Rahmen von „QPL -Coaching@haw“ wird der Themenschwerpunkt Mathematik, betreut von Dipl.-Math. Ute Kölbl, um physikalisch-technische Aspekte erweitert. Zur Klausurvorbereitung bietet Dipl.-Ing. Helmut Windschiegl aktuell Termine für Prüfungswiederholer im Fach Physik in den Studiengängen Umwelttechnik, Erneuerbare Energien und Patentingenieurwesen an.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Qualitätsmanagement, Qualitätspakt Lehre

Im Rahmen des Qualitätspaktes Lehre konnten in den letzten Monaten 11 neue Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter für die Umsetzung der Projektziele eingestellt werden. Die Projekte der HAW und alle neuen Kolleginnen und Kollegen im Rahmen des Qualitätspaktes Lehre wurden am 13. Dezember 2012 durch Vizepräsidentin Prof. Dr. Andrea Klug, Dr. Wolfgang Weber und Dipl.-Kauffrau Elisabeth Fichtner vorgestellt.

Beitrag lesen

Coaching@HAW

Im Rahmen von „Coaching@HAW: Verbesserung der Studienbedingungen an der Hochschule Amberg-Weiden“ sind die folgenden Ziele entlang der Phasen des Student-Life-Cycles definiert.

  • Ausbau der Befähigung unserer Studierenden zum und im Studium
  • Ausweitung der praxisorientierten Ausbildung
  • Reduzierung der Abbrecherquoten
  • Verkürzung der durchschnittlichen Studiendauer
  • weitere Verbesserung der Chancen unserer Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt

Verbundprojekt HD MINT

(Hochschuldidaktik Department für die MINT-Fächer)
Projektlaufzeit: 2012-2016

Im Rahmen dieses Projektes wurden an sechs bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften interdisziplinäre Teams aus Fachwissenschaftlern/-innen und Hochschuldidaktikern/-innen gebildet. Diese Teams arbeiteten mit den beteiligten Professorinnen und Professoren eng zusammen, entwickelten Lehrkonzepte und –materialien auf dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Hochschuldidaktik und unterstützten die Lehrenden bei der Einführung und Umsetzung der neuen Unterrichtsformen.

In dem Verbundprojekt HD MINT hatten sich neben unserer Hochschule noch fünf weitere bayerische Hochschulen für angewandte Wissenschaften als Partner mit dem Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF) und dem Zentrum für Hochschuldidaktik (DiZ) zusammengeschlossen:

Nach oben