Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Service: Lehren und Lernen

Service: lehren und lernen

Lehre ist neben der Forschung die Kernaufgabe einer Hochschule. So stellt sich auch die OTH Amberg-Weiden der Herausforderung, die Qualität in der Lehre stetig zu verbessern: Was macht gute Lehre aus? Wie kann gute Lehre gefördert werden und welche Voraussetzungen sind für eine gute Lehre zu schaffen?

Wir sehen die Qualität der Lehre für sich als ein Gütekriterium, das auch als ein zentrales Ziel des strategischen Qualitätsmanagements definiert ist. Entlang des "Student-Life-Cycle" stellt sich die Hochschule studienphasenspezifisch den unterschiedlichen Anforderungen und Herausforderungen des Studiums.

Aktuelles

| Hochschulkommunikation, Preise und Stipendien, Qualitätspakt Lehre

Die Preisreihe „Engagiert. Für Studierende!“ wird um eine weitere Komponente ergänzt. Neben den Preisen „Engagiert. Auf dem Campus.“ und „Engagiert. In der Lehre.“, die das Engagement der Studierenden sowie innovative Lehr/Lernkonzepte in den Fokus rücken, erweitert künftig der Preis „Engagiert. Im Service.“ diese hochschulspezifische Preisreihe, die aus Mitteln des QPL-Projekts coaching@haw finanziert wird.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Qualitätspakt Lehre

Im Rahmen des Qualitätspakt Lehre (QPL) sind viele Maßnahmen zur Verbesserung der Studienbedingungen an der OTH Amberg-Weiden angestoßen und umgesetzt worden. Die Halbzeit des aktuellen Förderzeitraums ist Anlass gewesen, Zwischenbilanz zu ziehen, die Nachhaltigkeit der Maßnahmen zu diskutieren und gleichzeitig den Blick nach vorne zu richten auf die Ausarbeitung des Qualitätspakt Lehre - Folgeantrages, der bereits Mitte dieses Jahres einzureichen ist.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Qualitätspakt Lehre

Mathematik ist für viele Studierende eine große Hürde und wenn die erste Matheprüfung nicht geklappt hat, dann scheint sie unüberwindbar. Doch mit der richtigen Unterstützung und etwas Fleiß ist Mathematik durchaus machbar. Deshalb hat an der OTH Amberg-Weiden im Wintersemester 2014/2015 erstmals über den Qualitätspakt Lehre ein Vorbereitungskurs für die Wiederholungsklausur Mathematik II stattgefunden. Im Rahmen der Lernwerkstatt bereitete Dipl.-Math. Ute Kölbl die Wiederholer in zwei Veranstaltungen zu den Themengebieten Reihenentwicklung und Differentialgleichungen auf die Mathematikprüfung vor.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Qualitätspakt Lehre, Zentrum für Sprachen, Mittel- und Osteuropa

Eine zwölfköpfige Delegation der Internationalen Universität für Wirtschaft und neue Technologien (MUBiNT) Jaroslawl/Russland hat unter Leitung von Dr. Dmitri Golubev die OTH Amberg-Weiden besucht. Ziel des Besuchs der russischen Gruppe war einerseits der Austausch zwischen Studierenden und HochschuldozentInnen und die Vertiefung der Hochschulkooperation, andererseits aber auch die Besprechung eines Gegenbesuchs im Rahmen einer Konferenz der MUBiNT und der Konrad-Adenauer-Stiftung im April 2015.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Patentingenieurwesen, Qualitätspakt Lehre

„Welchen Anforderungen muss eine Patentanmeldung genügen?“ - dieser Frage ging Herr Dr. Klaus M. Häußler, Vorsitzender Richter am Bundespatentgericht, im QPL PraxisForum Gewerblicher Rechtsschutz im Rahmen des Qualitätspaktes Lehre nach, und zeigte den teilnehmenden Studierenden des Studiengangs Patentingenieurwesen anhand der aktuellen Rechtsprechung auf, worauf bei der Ausarbeitung einer Patentanmeldung zu achten ist.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Qualitätspakt Lehre

Studieren mit Kind – keine leichte Aufgabe, Kinderbetreuung, Studium und möglicherweise noch einen Nebenjob unter einen Hut zu bringen. Der Videobeitrag "Studieren mit Kind" zeigt, wie Sven den Spagat zwischen Hörsaal und Familie meistert.

Beitrag lesen

Coaching@HAW

Im Rahmen von „Coaching@HAW: Verbesserung der Studienbedingungen an der Hochschule Amberg-Weiden“ sind die folgenden Ziele entlang der Phasen des Student-Life-Cycles definiert.

  • Ausbau der Befähigung unserer Studierenden zum und im Studium
  • Ausweitung der praxisorientierten Ausbildung
  • Reduzierung der Abbrecherquoten
  • Verkürzung der durchschnittlichen Studiendauer
  • weitere Verbesserung der Chancen unserer Absolventinnen und Absolventen auf dem Arbeitsmarkt

Verbundprojekt HD MINT

(Hochschuldidaktik Department für die MINT-Fächer)
Projektlaufzeit: 2012-2016

Im Rahmen dieses Projektes wurden an sechs bayerischen Hochschulen für angewandte Wissenschaften interdisziplinäre Teams aus Fachwissenschaftlern/-innen und Hochschuldidaktikern/-innen gebildet. Diese Teams arbeiteten mit den beteiligten Professorinnen und Professoren eng zusammen, entwickelten Lehrkonzepte und –materialien auf dem aktuellen Stand der wissenschaftlichen Hochschuldidaktik und unterstützten die Lehrenden bei der Einführung und Umsetzung der neuen Unterrichtsformen.

In dem Verbundprojekt HD MINT hatten sich neben unserer Hochschule noch fünf weitere bayerische Hochschulen für angewandte Wissenschaften als Partner mit dem Bayerischen Staatsinstitut für Hochschulforschung und Hochschulplanung (IHF) und dem Zentrum für Hochschuldidaktik (DiZ) zusammengeschlossen:

Nach oben