Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Rankings und Chronik

Ranking-Ergebnisse

CHE-Ranking 2015

Angewandte Informatik in der Spitzengruppe, ebenso Betriebswirtschaft, Handels- und Dienstleistungsmanagement, Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau, Umwelttechnik.

Preis für herausragende Lehre an den Hochschulen für angewandte Wissenschaften 2001 und 2012

Mit insgesamt drei Preisträgern (Prof. Dr. Bernt Mayer, Dr. Günter Schicker und Dr. Johann Strassl) der begehrten Auszeichnung des bayerischen Forschungsministeriums unterstreicht die Fakultät Betriebswirtschaft ihren hohen Anspruch an Lehre und Weiterbildung. Durch kontinuierliche didaktische Fortbildung, regelmäßigen Meinungsaustausch und eine erfolgreiche Evaluierungspraxis wird eine exzellente Ausbildung der Studierenden gewährleistet.

CHE-Ranking 2014

Betriebswirtschaft und Handels- und Dienstleistungsmanagement in der Spitzengruppe der deutschen Fachhochschulen, ebenso in der Spitzengruppe: Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau, Umwelttechnik.

CHE-Ranking 2013

Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau und Umwelttechnik in der Spitzengruppe der deutschen Fachhochschulen.

UNIcheck-Ranking 2011

Hochschule Amberg-Weiden auf Rang 5 von 108 Hochschulen in Deutschland.

CHE-Ranking 2011

Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau & Umwelttechnik in der Spitzengruppe der deutschen Fachhochschulen. Betriebswirtschaft, Wirtschaftsingenieurwesen & Angewandte Informatik im sehr guten Mittelfeld.

CHE-Ranking 2010

Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau, Umwelttechnik und Betriebswirtschaft in der Spitzengruppe der deutschen Fachhochschule.

CHE-Ranking 2009

Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau, Umwelttechnik, Betriebswirtschaft in der Spitzengruppe der deutschen Fachhochschulen.

CHE-Ranking 2008

Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau, Umwelttechnik, Betriebswirtschaft in der Spitzengruppe der deutschen Fachhochschulen.

UNICUM-Ranking 2008

Hochschule Amberg-Weiden auf Platz 4 der deutschen Fachhochschulen.

UNIcheck-Ranking 2008

Platz 3 unter allen bundesdeutschen Fachhochschulen bei der Verwendung der Studienbeiträge.

UNIVZ-Ranking 2008

4 Sterne für die Ausstattung und Bibliothek der Hochschule.

HISBUS Studienqualitätsmonitor 2008

Hervorragende Bewertung der Betreuungssituation und der Zufriedenheit mit dem Studium seitens der Studierenden.

CHE-Ranking 2007

Elektro- und Informationstechnik, Maschinenbau und Umwelttechnik in der Spitzengruppe der deutschen Fachhochschulen.

CHE-Ranking 2006

Software-Systemtechnik/Angewandte Informatik in der Spitzengruppe der deutschen Fachhochschulen.

Chronik

Aktuell
An der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden sind rund 3.500 Studierende in 20 Studiengängen an 4 Fakultäten eingeschrieben, betreut von 84 Professorinnen und Professoren. 5.200 Absolventinnen und Absolventen haben bereits von der Hochschule erfolgreich in das Berufsleben gewechselt, 80 % sind bei Arbeitgebern in der Oberpfalz beschäftigt.

01.10.2015
Prof. Dr. Andrea Klug wird Präsidentin der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden.

01.10.2014
Eröffnung des Masterstudiengangs Medizintechnik in Weiden.

01.10.2013
Eröffnung des Masterstudiengangs Applied Research in Engineering Sciences in Amberg.

01.10.2013
Ernennung zur Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden (OTH Amberg-Weiden) im Verbund mit der OTH Regensburg.

15.03.2010
Eröffnung des Studiengangs Medizintechnik in Weiden.

01.10.2009
Eröffnung des Studiengangs Kunststofftechnik in Amberg.

01.10.2008
Eröffnung der Studiengänge Erneuerbare Energien (Amberg), Handels- und  Dienstleistungsmanagement sowie des Masterstudiengangs Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement (Weiden).

15.03.2008
Die Master-Studiengänge Umwelttechnologie sowie Medientechnik und Medienproduktion nehmen den Lehr- und Studienbetrieb in Amberg auf.

Weitere Masterstudiengänge in Kooperation mit anderen Hochschulen bewegen sich in den folgenden Disziplinen: Innovationsfokussierter Maschinenbau, Human Resource Management, Marketing Management, Wirtschaft und Recht und Business Administration“.

15.03.2006
Der Master-Studiengang Industrial Information Technology - heute IT und Automation - wird in Amberg in Kooperation mit der Hochschule Hof eröffnet.

01.10.2004
Der Studiengang Management und Europäische Sprachen - heute Internationales Technologiemanagement - nimmt in Weiden den Lehr- und Studienbetrieb auf.

01.10.2003
Prof. Dr. Erich Bauer wird Präsident der Hochschule Amberg-Weiden.

Der Studiengang Medienproduktion und Medientechnik eröffnet in Amberg den Lehr- und Studienbetrieb.

01.10.1999
Die zwei neuen Studiengänge Patentingenieurwesen und Software-Systemtechnik (heute Angewandte Informatik) nehmen in Amberg den Lehr- und Studienbetrieb auf.

26.08.1998
Festakte in Amberg und Weiden zur Übergabe der neuen Gebäude.

01.10.1997
Drei weitere Studiengänge werden eröffnet:  

  • Wirtschaftsingenieurwesen in Weiden  
  • Maschinenbau und Umwelttechnik in Amberg

05.10.1995 und 06.10.1995
Offizielle Eröffnung der Abteilungen Amberg und Weiden.

01.10.1995
Aufnahme des Lehr- und Studienbetriebs an der Fachhochschule Amberg - Weiden mit den Studiengängen Betriebswirtschaft in Weiden und Elektrotechnik in Amberg.

Juli 1994
Der Bayerische Staatsminister für Unterricht, Kultus, Wissenschaft und Kunst, Dr. h. c. Hans Zehetmair, ernennt Prof. Dr. August Behr, Fachhochschule München, zum Gründungspräsidenten der Fachhochschule Amberg - Weiden.

01.05.1994
Gründung der Fachhochschule Amberg-Weiden.

28. 04.1994
Verabschiedung des Gesetzes zur Errichtung neuer Fachhochschulen in Bayern durch den Bayerischen Landtag. Das Gesetz tritt am 1. Mai 1994 in Kraft.

21.01.1994
Befürwortung des Doppelstandorts Amberg - Weiden durch den Wissenschaftsrat. Einleitung des Gesetzgebungsverfahrens für das Errichtungsgesetz in Bayern.

Anfang 1993
Vorlage des Ausbaukonzepts der neuen Fachhochschul-Standorte beim Wissenschaftsrat durch den Freistaat Bayern.

Begutachtung der Konzepte und Standorte durch eine Arbeitsgruppe des Wissenschaftsrats.

26.11.1991
Beschluß des Bayerischen Kabinetts zur Errichtung von neuen Fachhochschul-Standorten in Bayern, darunter die FH Amberg-Weiden.

Nach oben