Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Studierendenvertretung

Fachschaft, Fakultätsrat, Konvent, Senat – Studierende an der OTH Amberg-Weiden können sich in den verschiedenen Gremien einbringen und so etwas bewirken.

Das Video erklärt die Strukturen und die Verhältnisse der einzelnen Organe.

News

| Hochschulkommunikation, Studierendenvertretung

Es ist weder ein Tischfußball, noch wird den Kickern auf den Kopf getippt, um den Ball zu schießen: Beim Menschenkicker klammern sich die SpielerInnen an die Stange, nur die Füße dürfen benutzt werden. Gar nicht so einfach, aber enorm spaßig! Diesen Spaß organisiert einmal im Jahr die Fachschaft Amberg.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Studierendenvertretung

Eine Minigolfanlage, 18 Bahnen und 54 begeisterte SpielerInnen: Die Studierendenvertretung lud ein zum Minigolfturnier in Amberg – mit vielen Preisen im Gepäck.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Pressemeldungen, Studierendenvertretung

Selters statt Sekt? Aber gerne. Und zu diesem Anlass bietet sich es geradezu an! Die Stadtwerke Weiden haben an der OTH in Weiden einen Wasserspender im Wert von 2.500 Euro aufgestellt. Das Gerät steht im Mensa-Gebäude und liefert kostenlos Trinkwasser – mit und ohne Sprudel, für Studierende und MitarbeiterInnen. Ein guter Grund anzustoßen!

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Studierendenvertretung

Kleine Entspannung vor dem Endspurt in der Lernphase: Vergangenes Wochenende verbrachte eine Gruppe der Hochschule drei aufregende und spannende Tage im Norden, genauer gesagt in Hamburg. Organisiert wurde die Freizeitfahrt von der Studierendenvertretung.

Beitrag lesen

Die Prüfungszeit rückt näher und immer wieder tauchen Fragen rund um diese auf, nicht nur bei den Erstsemestern. Deswegen veranstaltete die Studierendenvertretung in Amberg eine Informationsveranstaltung zum Prüfungsablauf. Das wichtigste Wissen wurde in einer Präsentation zusammengefasst.

Beitrag lesen

| Hochschulkommunikation, Studierendenvertretung

Wo drückt der Schuh? Wo brennt’s? Was liegt auf der Seele? Diese Fragen könnten von SchusterInnen, Feuerwehrleuten oder PastorInnen stammen. Tatsächlich stellte sie Prof. Dr. Andrea Klug. Die Präsidentin der OTH Amberg-Weiden traf sich in den vergangenen Wochen mit Studierenden der Hochschule zum Austausch. Das Ergebnis in Kürze: viel Lob, auch Kritik und jede Menge durchdachte Ideen. Hier die Langversion…

Beitrag lesen

Events

Mo Di Mi Do Fr Sa So
1 2 3 4 5
6 7 8 9 10 11 12
13 14 15 16 17 18 19
20 21 22 23 24 25 26
27 28 29 30 31 1 2

Veranstaltungen im gewählten Monat

|

Mittwoch, 22.05.2019, 19.00 Uhr – 23.00 Uhr, OTH in Amberg, Wintergarten (Mensa)
Veranstalter: Studierendenvertretung

Anmeldung und weitere Informationen in den Sprechstunden der Fachschaft EMI und MBUT.

Beitrag lesen

Um die Veranstaltungen im eigenen Kalenderprogramm zu abonnieren, benutzt bitte folgenden Link: https://www.oth-aw.de/events-studvertretung.ics.

Rätsel der Studierendenvertretung

8 Personen nehmen an einem Schachturnier teil, wobei jeder gegen jeden genau eine Partie spielt. Jeder Sieg wird mit einem Punkt, jedes Remis mit einem halben Punkt belohnt. Am Ende ist in der Rangtabelle zu erkennen, dass jeder Teilnehmer eine andere Punktzahl erreicht hat und dass der Zweitplatzierte genauso viele Punkte hat wie die letzten vier zusammen.

Wie lautet das Ergebnis der Partie zwischen dem Drittplatzierten und dem Fünftplatzierten?

Lösung:

Der beste Spieler kann höchstens 7 Punkte erreicht haben, der Zweitplatzierte daher maximal 6 Punkte. 6,5 Punkte sind für den Zweitplatzierten nicht möglich, da er dann genauso viele Punkte hätte wie der Erste der Tabelle.

Die letzen vier Spieler haben untereinander sechs Spiele ausgetragen, so dass sie zusammen mindestens 6 Punkte erreicht haben. Mehr als 6 Punkte können sie jedoch nicht haben, da sie zusammen genauso viele Punkte haben wie der Zweitplatzierte.

Das bedeutet, dass die letzten vier der Tabelle alle Partien gegen die ersten drei der Tabelle verloren haben. Somit hat der Drittplatzierte die Partie gegen den Fünftplatzierten gewonnen.

Die folgende Geschichte wurde als wahr erzählt:

Vor ein paar Monaten schlief ein Mann während einer Predigt ein. Im Traum wurde er gefangen genommen und zum Schafott geführt. In der Zwischenzeit bemerkte seine Frau, dass er eingenickt war. In dem Moment, als der Mann träumte, wie das Henkerbeil auf ihn niedersauste, gab ihm seine Frau einen Klaps auf den Nacken, um ihn aufzuwecken. Der Schock tötete den Mann auf der Stelle.

Was stimmt an dieser Geschichte nicht?

Lösung:

Wenn der Mann tatsächlich auf der Stelle tot war, hätte er gar nicht von seinem Traum berichten können.

Eine junge Frau leiht sich für ca. 1 Stunde einen Wagen aus. Nach dieser Zeit macht sie sich auf den Weg den Wagen dort abzustellen, wo sie ihn abgeholt hat. Da kommt ein wildfremder Mann hektisch auf sie zu und bietet ihr Geld für den Wagen. Die Frau nimmt das Geld an und gibt dem Mann, ohne ihn weiter zu beachten den Wagen.

Die Frau hat dennoch nichts Verbotenes gemacht. Warum?

Lösung:

Die Frau hat sich einen Einkaufswagen geholt.

Ein Bauer steht an einem Fluss, zusammen mit einem Wolf, einem Schaf und einem Kohlkopf. Er möchte mit seinem Boot alle 3 auf die andere Seite bringen. Jedoch weiß er, dass ohne Aufsicht das Schaf den Kohlkopf und der Wolf das Schaf fressen würde. Er kann auch immer nur ein Tier bzw den Kohlkopf gleichzeitig mitnehmen.
Wie gelingt es ihm trotzdem alle 3 unbeschadet auf die andere Flussseite zu bringen?

Lösung:

  • 1. Überfahrt: Der Bauer bringt das Schaf auf die andere Seite.
  • 2. Überfahrt: Der Bauer fährt alleine zurück.
  • 3. Überfahrt: Der Bauer überquert mit dem Wolf zusammen den Fluss.
  • 4. Überfahrt: Der Bauer bringt das Schaf wieder zurück.
  • 5. Überfahrt: Der Bauer tauscht das Schaf und den Kohlkopf.
  • 6. Überfahrt: Der Bauer fährt alleine zurück.
  • 7. Überfahrt: Der Bauer bringt das Schaf über den Fluss.

Ein Spion möchte sich in eine Stadt einschleichen und beobachtet dafür den Wächter am Tor. Es kommen nacheinander drei Personen auf den Wächter zu. Der Wächter nennt jedem von Ihnen eine Zahl und erhält eine Antwort von jedem und anschließend dürfen alle eintreten.

  • Person 1: Sechzehn - Antwort Acht
  • Person 2: Acht - Antwort Vier
  • Person 3: Achtundzwanzig - Antwort Vierzehn

Der Spion tritt heran und bekommt vom Wächter „Vierzehn“ genannt. Als er Sieben antwortet wird er verhaftet. Warum?

Lösung:

Die Lösung auf die Frage des Wächters ist nicht wie augenscheinlich die Hälfte der genannten Zahl, sondern die Anzahl der Buchstaben mit denen das jeweilige Zahlwort geschrieben wird. Der Spion hätte also für erfolgreichen Einlass auf die Zahl „V-I-E-R-Z-E-H-N“, mit Acht antworten müssen.

Vorgestern war ich noch 15 - nächstes Jahr werde ich schon 18. Wann habe ich Geburtstag?

 

Lösung:

Heute ist Neujahr. Gestern (31. Dezember) hatte ich Geburtstag. Vorgestern war ich noch 15, heute bin ich 16, Ende des Jahres werde ich 17 und Ende nächsten Jahres 18 Jahre alt.

56784 = 4
11111 = 0
72348 = 3
88652 = 5
88811 = 6
75213 = 0
65465 = 3
62257 = ?

 

Lösung:

Die Antwort ist 1.
Es werden lediglich die geschlossenen Kringel gezählt, d.h.:
1,2,3,5,7=0,
4,6,9,0=1,
8=2
Dann muss man nur noch die Quersumme bilden.

Drei Brüder wohnen in einem Haus, die sehen wahrhaftig verschieden aus, doch willst Du sie unterscheiden, gleicht jeder den anderen beiden. Der erste ist nicht da, er kommt erst nach Haus. Der zweite ist nicht da, er ging schon hinaus. Nur der dritte ist da, der Kleinste der drei, denn ohne ihn gäb's nicht die anderen zwei. Und doch gibt's den Dritten, um den es sich handelt, nur weil sich der erst' in den zweiten verwandelt. Denn willst Du ihn anschaun, so siehst du nur wieder immer einen der anderen Brüder!

Nun sage mir: Sind die Drei vielleicht Einer? Oder sind es nur Zwei? Oder ist es gar - Keiner? Und kannst du, mein Kind, ihre Namen mir nennen, so wirst du drei mächtige Herrscher erkennen. Sie regieren gemeinsam ein großes Reich - und sind es auch selbst! Darin sind sie gleich.

 

Lösung:

Die Zeit.
Zukunft wird zu Gegenwart wird zu Vergangenheit.

Schreit ohne Stimme.
Fliegt ohne Schwinge.
Beißt ohne Zahn.
Murmelt und pfeift -
kein Mund hat’s getan.
               (J.R.R.Tolkien)

Lösung:

Der Wind :-)

Wir in sozialen Netzwerken


Zur Facebookseite "Studierendenvertretung OTH in Amberg"


Zur Facebookseite "Studierendenvertretung OTH in Weiden"


Zur Facebookgruppe "OTH Amberg-Weiden"

Nach oben