Zur Navigation springen Zum Inhalt springen
Christoph Neumann

Prof. Dr.-Ing. Christoph Neumann
Professor/in Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik

Telefon +49 (9621) 482-3647
Fax +49 (9621) 482-4647
c.neumann@oth-aw.de

Amberg, Fakultät Elektrotechnik, Medien und Informatik (Geb. G), Raum 030

Sprechzeiten

Aufgrund der Corona-Situation in diesem Semester nur nach vorhergehender Vereinbarung (E-Mail/Telefon)! Bevorzugter Termin: Do 14:00 - 15:00 Uhr per BBB (https://bbb.oth-aw.de/b/neu-raf-bvj-4n2)(BBB am besten per Google Chrome). Sollte ich mich in BBB verspäten, dann können Sie mir gerne kurz telefonisch per 09621/4823647 ein Signal geben.

Lehrgebiet(e)

Big Data und Cloud Computing für KI

Forschungsgebiet(e)

Der übergreifende Projektname aller meiner Forschungsaktivitäten ist CyberLytics.

  1. Intelligente Algorithmen, skalierbare Datenarchitekturen und agile Datenintegration mit NewSQL- und NoSQL-Systemen
  2. Massiv-parallele Programmierung von KI-Verfahren
  3. Integriertes maschinelles Lernen in Datenbanksystemen
  4. Skalierbare Datenarchitekturen in der Cloud auf modernen und sich weiterentwickelnden Hardware-Infrastrukturen
  5. Big Data Curation: KI-gestützte Verfahren um sicherzustellen, dass relevante Daten auch in Zukunft zuverlässig verfügbar sind, für Forschung und zur Wiederverwendung. Denn „Löschen ist leicht. Bewahren ist hart!“

Vorlesungen

Master:

Bachelor (Vertiefung, 6./7. Fachsemester):

Bachelor (Vertiefung, 3./4. Fachsemester):

Bachelor (Grundlagen, 1./2. Fachsemester):

Kooperationsunternehmen

Für Praxissemester, Abschlussarbeiten und als spätere Arbeitgeber empfehle ich einige Unternehmen aus meinem Bekanntenkreis. In der Regel ist eine Bearbeitung aus dem Home-Office für Sie problemlos möglich.

  • verturis GmbH, München, Fabian Kellner [Jobs]
    • Softwareentwicklung und Beratung mit Schwerpunkt SAP
    • U.a. moderne Webanwendungsentwicklung (mit SAPUI5/OpenUI5) sowie Big Data und Cloud-Themen im SAP-Kontext
    • Einsatz von Open Source Software in einer hybriden Cloud-Infrastruktur und agilen Methoden
  • noris network AG, Nürnberg, Dr. Thomas Fischer [Jobs]
    • Softwareentwicklung im Umfeld Rechenzentrum und Cloud-Services
    • U.a. Cloud-Infrastrukturen und Data Analytics
    • Aktuell insbesondere Stellenausschreibungen zu 1) Big Data und 2) Cloud 
  • Quanos Content Solutions GmbH, Nürnberg, Dr. Florian Irmert [Jobs]
    • Softwareentwicklung (Produkt und Projekt) im Umfeld Content Management
    • U.a. moderne Webanwendungsentwicklung und Bereitstellung der eigenen Produkte On-Premise sowie per Cloud/SaaS
  • genua GmbH, Kirchheim bei München Dr. Simon Daum [Jobs], insbesondere die Abteilung Research and Innovation
    • Mitarbeit in Forschungs- und Innovationsprojekten im Umfeld Firewalls und IT-Sicherheitslösungen
    • U.a. Digitale Identitäten, Kryptographie und Netzsicherheit sowie Post-Quanten-Kryptographie
    • U.a. Webanwendungen und Cloud-Infrastrukturen sowie Data Science, Machine Learning und KI
    • (Konditionen und Themen weiterer Abteilungen gerne auf Anfrage)

Abschlussarbeiten

Meine Themenbereiche für Bachelor- und Masterarbeiten:

  • Verteilte Speicherung und Verarbeitung großer Datenmengen (NewSQL, NoSQL), Data Architecture, Data Engineering, Datenexploration, Advanced Analytics, Semantische Datenintegration, Data Catalogs / Metadata Management, Data Governance / Data Stewardship, Query Log Analysen, Automatisierte Anonymisierung, Implementierung skalierbarer Algorithmen (MapReduce, Spark, ...),  Implementierung skalierbarer Data-Warehouses (Exasol, SAP HANA, ...) und Data Lakes (Hadoop, ...), uvm.
  • Entwicklung Cloud-basierter Anwendungen, moderne Web-Anwendungsentwicklung, Cloud-native Bausteine (Docker, CNCF, Kubernetes, envoy/istio, ...), praktischer Einsatz von privaten (OpenStack, ...) und öffentlichen Clouds (AWS, Azure, ...), Minimierung von Latenzen, Interoperabilität in Multi-Cloud Umgebungen, Serverless, WebAssembly (WASM), Rust, Implementierung skalierbarer Cloud-DWHs (Snowflake, ...), uvm.

Studierende sind herzlich eingeladen mit - zu meinem Lehrgebiet passenden - Themenvorschlägen aus der Wirtschaft/Industrie bei mir anzuklopfen. Meist findet die Abschlussarbeit an Fachhochschulen in Kooperation mit Ihrem Unternehmen aus Ihrem Praxissemester statt.

Bitte kontaktieren Sie mich bei Interesse.

Wohlorganisierten Studierenden empfehle ich den Anbahnungskontakt mit dem Erstprüfer ca. 9 Monate vor gewünschtem Exmatrikulationstermin (und einen Bearbeitungsbeginn 8 Monate vor Exmatrikulation). Gerne kann ich diese zeitliche Dynamik, für eine entspannte Bearbeitung/Abgabe/Korrektur, jedem Interessenten in meiner Sprechstunde veranschaulichen.

Erste-Hilfe für alle Studierende bei der Gliederung einer Abschlussarbeit

  1. Werden Sie in Moodle Teilnehmer des Bachelorseminars, dort finden Sie den Leitfaden "Eine Abschlussarbeit verfassen", initial von Prof. Ulrich Schäfer und Kollegen (die EMI-Professorenschaft der OTH empfiehlt den Besuch des Bachelorseminars bereits im 6. Semester)
  2. Für die Anfertigung von Bachelorarbeiten gibt es außerdem gute Leitfäden im Netz – insbesondere aus Sicht der Informatik ist das kompakte Büchlein "Studienarbeiten: Ein Leitfaden ... Abschlussarbeiten am Beispiel Informatik" (Werbung) empfehlenswert
  3. Auch für die Anfertigung eines Exposés gibt es gute Leitfäden im Netz (sowie unten Anschauungsmaterialien von mir Beispiele)
  4. Zur allg. wissenschaftlichen Vorgehensweise lesen Sie bitte von Alan R. Hevner (2007) die Publikation "A three cycle view of design science research"
  5. Hilfreich für Sie kann ein Blick in meine eigene Dissertation sein: Abbildung "The structure of the thesis"
  6. Lesen Sie am besten auch den PhD Comics Strip No. 715 zum Thema Gliederung von Abschlussarbeiten, hier im Rahmen einer Promotion
  7. Vielleicht hilft Ihnen die Lektüre meiner Hinweise zur Durchführung von Abschlussarbeiten
    (Diese sind rein optional, falls ich nur Ihr Zweitprüfer bin)

Literaturrecherche: Google Scholar, ResearchGate, CiteSeer sowie die drei Informatik-Primärquellen SpringerLink, ACM und IEEE. Recherchen nach Autoren: CSAuthors und ResearchGate sowie die kostenlose Desktop-Anwendung Publish or Perish.

Weitere Hinweise:

Bitte lesen Sie vorab die Abschlussarbeiten-Formalia der Fakultät EMI. LaTeX-Vorlagen für die Abschlussarbeit gibt es von (1) Prof. Aßmuth und (2) Prof. Frenzel; außerdem gibt es die aktuelle latex-beamer Vorlage von Prof. Loebenberger im GitLab der OTH.

Nehmen Sie gerne vorab Einsicht in meine Bewertungskriterien. Lesen Sie auch die weiteren Hinweise zur Durchführung von Abschlussarbeiten. Referenzarbeiten als Anschauungsmaterial gibt es von mir für Exposés als auch für Bachelorarbeiten und Masterarbeiten; die Passwörter der 7z-Archive erfahren Sie auf Anfrage.

Bei Kooperationen mit der Industrie: Alle Abschlussarbeiten werden veröffentlicht. Es gibt keine Sperrvermerke für eine Abschlussarbeit unter meiner Betreuung.  In Abstimmung mit dem Bearbeiter werden alle relevanten Bezüge zu Firmen, Personen, Produkten oder Geschäftsgeheimnissen entweder verallgemeinert oder anonymisiert, so dass die Arbeit und deren Erkenntnisgewinn der Öffentlichkeit zur Verfügung gestellt werden kann. Falls nötig kann ein Non-Disclosure Agreement mit dem Bearbeiter geschlossen werden, solange die Veröffentlichung der Arbeit selbst ausgenommen ist. Ein NDA mit Professoren gibt es nicht, deren Vertraulichkeit wird durch die Hochschulgesetze ausreichend gewährleistet.

Alle durch mich betreuten Abschlussarbeiten sind automatisch – und ungeachtet des Themas der Abschlussarbeit – dem übergeordneten Forschungsprojekt CyberLytics zugeordnet. Bei Abschlussarbeiten mit prototypischen Implementierungen ist (zusätzlich zu den Formalia der Hochschule) die Unterzeichnung eines CyberLytics Contributor Agreement verpflichtend, welches von dem Open Source Research Group Contributor Agreement 1.0 abgeleitet ist. Davon ausgenommen sind selbstverständlich Software-Entwicklungsleistungen mit Bezug zu Lizenz-behafteten Software-Produkten eines Kooperationspartners aus der Industrie.

Anrede-Positionierung für Studierende

  • Bitte schreiben Sie mich mit Prof. Neumann an
  • Das "Herr" können Sie weglassen
  • Den "Professor" müssen Sie nicht ausschreiben
  • Das "Sehr geehrter" ist nicht nötig, ein "Hallo" reicht

Das ist nur meine persönliche Vorliebe und gilt nicht allgemein für die Professorenschaft. Allgemeine Empfehlungen finden Sie bspw. unter http://rolandschaefer.net/?page_id=1736.

Meine eigene Signatur repräsentiert keine Spiegelvorlage für Studierende. Zur allgemeinen Interpretation von professoralen E-Mail-Signaturen beachten Sie bspw. https://phdcomics.com/comics/archive.php?comicid=1413.

Weitere Internetpräsenzen

Beschreibung

Mein Ziel ist es eine deutschlandweit und international sichtbare Big Data Forschung mit KI-Anwendungsbezug aufzubauen, die eng mit den anderen Forschungs- und Lehraktivitäten an der Fakultät EMI der OTH Amberg-Weiden verbunden ist und zusammenarbeitet. Außerdem möchte ich sicherstellen, dass insbesondere die Studierenden in den KI-Studiengängen ein einmaliges Curriculum durchlaufen, das sie zu attraktiven Kandidaten für Industrie und Wissenschaft macht.

Freiberuflich bin ich als IT-Berater, Software-Ingenieur und Datenarchitekt tätig.

Davor war ich etwa 10 Jahre in der Industrie tätig und beschäftigte mich intensiv mit der verteilten Verwaltung und Verarbeitung großer Datenmengen. In der Industrie habe ich viele große und kleine Projekte mitgestaltet. Als IAPM Certified Agile Project Manager habe ich etliche dieser Projekte verantwortet.

Alle meine Tätigkeiten in der Industrie waren geprägt durch den Schwerpunkt Datenbanksysteme und Advanced Analytics. Bei der Capgemini sd&m AG bspw. bei der Umsetzung neu gestalteter Planungsprozesse für die DaimlerChrysler AG, damals noch in Form klassischer Optimierungsverfahren wie Forecasting auf Basis gängiger Datenbanksysteme wie IBM DB2.

Meine Dissertation an der Friedrich-Alexander-Universität (FAU) Erlangen-Nürnberg hatte die Schwerpunkte verteilte Datenverwaltung, Systemintegration und Prozess-Management. Neben der Bestnote wurde sie durch eine Nominierung für den GI-Dissertationspreis durch die FAU ausgezeichnet. Nach meiner Promotion hielt ich als Lehrbeauftragter weiterhin im Wintersemester mit viel Freude eine Master-Vorlesung an der FAU. Zum Zeitpunkt meiner Berufung blickte ich bereits auf dreizehn Jahre Erfahrung in der Hochschullehre zurück. Für eine langjährig betreute Grundlagenveranstaltung erhielt ich zweimal an der FAU von der technischen Fakultät eine Auszeichnung für die beste Lehrveranstaltung in der Kategorie „Übungen/GOP-Fach Bachelor of Science und Grundstudium Diplom“.

Nach der Promotion habe ich bei der EXASOL AG gearbeitet, dem einzigen durch internationale Analysten wie Gartner und Forrester anerkannten deutschen Datenbankhersteller neben der SAP. Deren massiv skalierbares Datenbanksystem ist der Motor für viele Anwendungen im Bereich Advanced Analytics und Machine Learning. Als Berater und Solutions Engineer habe ich dort das gesamte Spektrum von Datenintegration über Datenaggregation bis Reporting und Machine Learning auf sehr großen Datenmengen in verschiedenen Kundenakquiseprojekten durchgeführt und technisch verantwortet.

Bei der Teambank AG habe ich die BI-Landschaft durch die Leitung zweier strategischer Großprojekte modernisiert, dabei wurden für Data Science Anwendungsfälle auch Data Lake Technologien aus dem Hadoop-Ökosystem berücksichtigt.

Mit dem anschließenden Wechsel zur Quanos (ehem. SCHEMA) setzte ich meinen Schwerpunkt zurück in den Kernbereich der Informatik. Dort verantwortete ich als Software-Architekt im Team Server u.a. die hauseigene Graphdatenbank als Herzstück des Content Management Systems namens SCHEMA ST4. Darüber hinaus wurde mir die Gründung und operative Leitung des abteilungsweiten Architekten-Teams übertragen, mit dem Ziel einer Transition hin zu einer Cloud-basierten Architektur für ST4.

In unserer Zeit sind innovative Techniken für die Massendatenhaltung und -auswertung neu im Entstehen und diese Daten dienen als Rohstoff für künstliche Intelligenz. Ich freue mich darauf diese Entwicklung aktiv mitzugestalten.


Publikationsliste

Journale (International)

  • Christoph P. Neumann and Richard Lenz. The alpha-Flow Approach to Inter-Institutional Process Support in Healthcare. International Journal of Knowledge-Based Organizations. IGI Global, 2012. [PDF via IGI global]

Konferenzen und Workshops (International)

  • Christoph P. Neumann and Richard Lenz: Distributed Ad Hoc Cooperation in Healthcare. In: Process Support and Knowledge Representation in Health Care. Edited by Richard Lenz, Silvia Miksch, Mor Peleg, Manfred Reichert, David Riano, and Annette ten Teije. Lecture Notes in Computer Science (LNCS), Vol. 7738, Springer, 2013, pp. 113–125.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Christoph P. Neumann, Scott A. Hady, and Richard Lenz: Hydra Version Control System. In: Proc of the 10th IEEE Int'l Symposium on Parallel and Distributed Processing with Applications (ISPA-12), Madrid, Spain, July 2012.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Christoph P. Neumann, Andreas M. Wahl, and Richard Lenz: Adaptive Version Clocks and the OffSync Protocol. In: Proc of the 10th IEEE Int'l Symposium on Parallel and Distributed Processing with Applications (ISPA-12), Madrid, Spain, July 2012.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Christoph P. Neumann, Peter K. Schwab, Andreas M. Wahl, and Richard Lenz: alpha-Adaptive: Evolutionary Workflow Metadata in Distributed Document-Oriented Process Management. In: Proc of the 4th Int'l Workshop on Process-oriented Information Systems in Healthcare (ProHealth'11) in conjunction with the 9th Int'l Conf on Business Process Management (BPM'11), Clermont-Ferrand, France, August 2011.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Christoph P. Neumann, Thomas Fischer, and Richard Lenz: OXDBS - Extension of a native XML Database System with Validation by Consistency Checking of OWL-DL Ontologies. In: Proc of the 14th International Database Engineering & Applications Symposium (IDEAS '10), Montreal, QC, Canada, August 2010.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Thomas Fischer, Michael Daum, Florian Irmert, Christoph P. Neumann, and Richard Lenz: Exploitation of Event-Semantics for Distributed Publish/Subscribe Systems in Massively Multiuser Virtual Environments. In: Proc of the 14th International Database Engineering & Applications Symposium (IDEAS '10), Montreal, QC, Canada, August 2010.
  • Christoph P. Neumann and Richard Lenz: The alpha-Flow Use-Case of Breast Cancer Treatment - Modeling Inter-Institutional Healthcare Workflows by Active Documents. In: Proc of the 8th Int'l Workshop on Agent-based Computing for Enterprise Collaboration (ACEC) at the 19th Int'l Workshops on Enabling Technologies: Infrastructures for Collaborative Enterprises (WETICE 2010), Larissa, Greece, June 2010.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Florian Irmert, Frank Lauterwald, Christoph P. Neumann, Michael Daum, Richard Lenz, and Klaus Meyer-Wegener: Semantics of a Runtime Adaptable Transaction Manager. In: Proc of the 13th Int'l Database Engineering & Applications Symposium (IDEAS'09), Cetraro, Italy, September 2009.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Christoph P. Neumann and Richard Lenz: alpha-Flow: A Document-based Approach to Inter-Institutional Process Support in Healthcare. In: Proc of the 3rd Int'l Workshop on Process-oriented Information Systems in Healthcare (ProHealth'09) in conjunction with the 7th Int'l Conf on Business Process Management (BPM'09), Ulm, Germany, September 2009.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Christoph P. Neumann and Richard Lenz: A Light-Weight System Extension Supporting Document-based Processes in Healthcare. In: Proc of the 3rd Int'l Workshop on Process-oriented Information Systems in Healthcare (ProHealth'09) in conjunction with the 7th Int'l Conf on Business Process Management (BPM'09), Ulm, Germany, September 2009.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Christoph P. Neumann, Florian Rampp, Michael Daum, and Richard Lenz: A Mediated Publish-Subscribe System for Inter-Institutional Process Support in Healthcare. In: Proc of the 3rd ACM Int'l Conf on Distributed Event-Based Systems (DEBS'09), Nashville, TN, USA, Juli 2009.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Marcus Meyerhöfer and Christoph P. Neumann: TestEJB - A Measurement Framework for EJBs. In Ivica Crnkovic, editor: Proc of the 7th Int'l Symposium on Component-Based Software Engineering (CBSE'04) in conjunction with the 26th Int'l Conf on Software Engineering (ICSE'04), Edinburgh, UK, pages 294-301. LNCS 3054, Springer, May 2004.

Journale (Deutschland)

  • Holger Jouanne-Diedrich, Juliane Blechinger, Christoph P. Neumann, Stefan Schwarz, and Richard Lenz. Integration verteilter und heterogener Configuration Management-Datenbanken - Eine Anforderungs- und Marktanalyse. Informatik-Spektrum, Volume 33, Number 4, Pages 351-362. DOI: 10.1007/s00287-009-0398-6. Springer, 2010.

Konferenzen und Workshops (Deutschland)

  • Andreas M. Wahl and Christoph P. Neumann: alpha-OffSync: An Offline-Capable Synchronization Approach for Distributed Document-Oriented Process Management in Healthcare. In: Lecture Notes in Informatics (LNI) Seminars 11 / Informatiktage 2012. Bonn, Germany, March 2012. Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Bonn, Germany.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Aneliya Todorova and Christoph P. Neumann: alpha-Props: A Rule-Based Approach to 'Active Properties' for Document-Oriented Process Support in Inter-Institutional Environments. In: Lecture Notes in Informatics (LNI) Seminars 10 / Informatiktage 2011. Bonn, Germany, March 2011. Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Bonn, Germany.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Florian Irmert, Christoph P. Neumann, Michael Daum, Niko Pollner, and Klaus Meyer-Wegener: Technische Grundlagen für eine laufzeitadaptierbare Transaktionsverwaltung. In: Tagungsband der 13. Fachtagung Datenbanksysteme für Business, Technologie und Web (BTW'09), Münster, Germany, März 2009. Gesellschaft für Informatik e.V. (GI), Bonn, Germany.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Christoph P. Neumann, Florian Wagner, and Richard Lenz: XdsRig - Eine Open-Source IHE XDS Testumgebung. In: Tagungsband der 54. GMDS-Jahrestagung, Essen, Germany, September 2009. Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS), Köln, Germany.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up
  • Christoph P. Neumann, Stefan Hanisch, Bernhard Schiemann, and Richard Lenz: OXDBS - Erweiterung einer nativen XML-Datenbank um die Validierung und Konsistenzprüfung gegen eine OWL-Ontologie. In: Tagungsband der 54. GMDS-Jahrestagung, Essen, Germany, September 2009. Deutsche Gesellschaft für Medizinische Informatik, Biometrie und Epidemiologie (GMDS), Köln, Germany.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up

Technische Berichte

  • Christoph P. Neumann, Florian Rampp, and Richard Lenz: DEUS: Distributed Electronic Patient File Update System. University of Erlangen, Dept. of Computer Science, Technical Reports, CS-2012-02, March 2012.
    • Autorisierte Download-Möglichkeit: PDF
    • BibTeX als Pop-Up

Universitäre Abschlussarbeiten

  • Christoph P. Neumann. Distributed Document-Oriented Process Management in Healthcare. Dissertation, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2012. [PDF]
  • Christoph P. Neumann. Design of an Open Framework for Optimizing the Distribution of Hardware and Software Components in Control Networks for Vehicles. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität of Erlangen-Nürnberg, 2005. [PDF] (Meine Diplomarbeit legte den Grundstein für die Dissertation [PDF] meines Betreuers Bernd Hardung.)
  • Christoph P. Neumann. Design and Realization of a "Component Test Stand" for Measurements on Enterprise JavaBeans. Studienarbeit, Friedrich-Alexander-Universität of Erlangen-Nürnberg, 2004. [PDF] (Meine Studienarbeit legte den Grundstein für die Dissertation [PDF] meines Betreuers Marcus Meyerhöfer.)

Betreute Abschlussarbeiten

Ausgewählte betreute Abschlussarbeiten

  • Florian Rampp: Entwurf und Implementierung einer Bahnplanungsmethode für kooperierende Industrieroboter Studienarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2008. [PDF]
  • Florian Rampp: Design and Implementation of a Distributed Address Database Following a Publish/Subscribe Architecture to Share Patient Data Among Autonomous Healthcare Information Systems. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2009. [PDF]
  • Anelyia Todorova: Design and Implementation of a Lightweight, Autonomous, Rule-Based System Which Realizes 'Active Properties' in the Context of Active Documents. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2010. [PDF]
  • Peter Schwab: alpha-Adaptive: Ein adaptives Attributmodell als Baustein einer Prozessunterstützung auf Basis von aktiven Dokumenten. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2011. [PDF]
  • Andreas Wahl: alpha-Offsync: Verteilte Datensynchronisation in Form von IMAP-basiertem Mailtransfer. Bachelorarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2011. [PDF]

Alle betreuten Abschlussarbeiten

  • Florian Rampp: Entwurf und Implementierung einer Bahnplanungsmethode für kooperierende Industrieroboter. Studienarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2008. [PDF]
  • Florian Wagner: Entwurf und Realisierung eines IHE XDS-Komponententeststands. Studienarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2009. [PDF]
  • Emil Taralov: Erweiterung der HL7 Clinical Document Architecture um Prozessstatusinformation. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2009. [PDF]
  • Florian Rampp: Design and Implementation of a Distributed Address Database Following a Publish/Subscribe Architecture to Share Patient Data Among Autonomous Healthcare Information Systems. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2009. [PDF]
  • Andre Kreuter: Data Warehouse zur Prognose von Studentenzahlen für Vorlesungen. Studienarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2009. [PDF]
  • Gernot Roth: Konzeption und Realisierung eines verteilten Master Patient Index. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2009. [PDF]
  • Stefan Hanisch: Erweiterung einer nativen XML-Datenbank um die Validierung anhand einer Ontologie. Studienarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2009. [PDF]
  • Manuela Schinn: Entwurf und Realisierung eines Webportals zum Zugriff auf Patientenleitfäden mit Hilfe von Ercatons. Studienarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2010. [PDF]
  • Anelyia Todorova: Design and Implementation of a Lightweight, Autonomous, Rule-Based System Which Realizes 'Active Properties' in the Context of Active Documents. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2010. [PDF]
  • Steffen Idler: Recherche und vergleichende Evaluation von verfügbaren Ansätzen für 'Aktive Dokumente'. Bachelorarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2010. [PDF]
  • Hristiyan Pehlivanov: Design and Implementation of a Participant Tracker for Distributed Active Documents Based on Peer-to-Peer-Based File Sharing Protocols. Bachelorarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2010. [PDF]
  • Stefan Hanisch: Konzeption und Implementierung einer Infrastruktur für aktive Dokumente. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2010. [PDF]
  • Scott Hady: Conception and Implementation of Database Persistence for the .getmore Test Case Generator. Studienarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2011. [PDF]
  • Andre Kreuter: Recherche und vergleichende Evaluation von verfügbaren Ansätzen für 'Content-oriented Workflows'. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2011. [PDF]
  • Peter Schwab: alpha-Adaptive: Ein adaptives Attributmodell als Baustein einer Prozessunterstützung auf Basis von aktiven Dokumenten. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2011. [PDF]
  • Igor Engel: Konzeption und Implementierung einer verteilten Institutionsverwaltung als anwendungsspezifische Form eines verteilten Metadaten-Repository. Studienarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2011. [PDF]
  • Benedikt Lempetzeder: Gegenüberstellung verschiedener Paradigmen zur Darstellung von Prozesseigenschaften unter Berücksichtigung von Zeit und Daten. Bachelorarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2011. [PDF]
  • Patrick Reischl: alpha-Templates: Import und Export von "Process Templates" als Baustein einer Prozessunterstützung auf Basis von aktiven Dokumenten. Bachelorarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2011. [PDF]
  • Andreas M. Wahl: alpha-OffSync: Verteilten Datensynchronisation in Form von IMAP-basiertem Mail-Transfer als Baustein einer Prozessunterstützung auf Basis von aktiven Dokumenten. Bachelorarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2011. [PDF]
  • Scott Hady: alpha-VVS: Ein integriertes Versionsverwaltungssystem als Baustein einer Prozessunterstützung auf Basis von aktiven Dokumenten. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2011. [PDF]
  • Florian Wagner: alpha-Forms: Selbst-editierbare Formulare als Baustein einer Prozessunterstützung auf Basis von aktiven Dokumenten. Diplomarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2011. [PDF]
  • Konstantin Tsysin: alpha-PrintPut: Ein Windows-Druckertreiber zum Einbringen von Dokumenten aus beliebigen Drittanwendungen als Baustein einer Prozessunterstützung auf Basis von aktiven Dokumenten. Bachelorarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2011. [PDF]
  • Alexander Schmidt: Gegenüberstellung verschiedener Paradigmen zur Behandlung von Fehlern und Ausnahmen in verteilten Systemen. Bachelorarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2012. [PDF]
  • Christian Hunsen: alpha-Doyen: Ein Verfahren zur Wortführerschaft-Übertragung als Baustein einer Prozessunterstützung auf Basis von aktiven Dokumenten. Masterarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2012. [PDF]
  • Marvin Kampf: alpha-CDM: Konzeption und Implementierung eines Modells zur Inhaltsabhängigkeit als Baustein einer Prozessunterstützung auf Basis von aktiven Dokumenten. Bachelorarbeit, Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg, 2012. [PDF]

Erklärungen

Als Amazon-Partner verdiene ich an qualifizierten Verkäufen.
Copyright of LNCS publications is held by Springer-Verlag.
Copyright of Informatik-Spektrum publications is held by Springer-Verlag.
Copyright of ACM publications is held by the Association of Comupting Machinery.
Copyright of IEEE publications is held by the Institute of Electrical and Electronics Engineers.

Nach oben