Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Forschung / aktuelle Projekte

Veröffentlichung  in Empirical Musicology Review (EMR)

Empirical Musicology Review is published by The Ohio State University Libraries

Editors: Daniel Müllensiefen, Goldsmiths, University of London, United Kingdom
Daniel Shanahan, Ohio State University, United States

Vol. 13 No. 3-4 (2018), http://www.emusicology.org/

"The Power of Sound Design in A Moving Picture: an Empirical Study with emoTouch for iPad"

ABSTRACT: The art of sound design for a moving picture rests basically on the work experience of pragmatists. This study tries to establishsome guidelines on sound design: In an experiment 240 participants gave feedback about their emotions while watching two videos, each combined with four different audio tracks – music, sound effects, full sounddesign (music and sound effects) and no audio (as the comparative "null" version).

Each participant viewed an audiovisual combination once to prevent habituation. The lead author employed a tablet-computer with the emoTouch-application serving as a mapping tool to provide information about the emotional responses. The participants moved a marker on the tablet's touch screen in a two-dimensional rating scale describing their felt immersion and suspense. A 3-factor-ANOVA showed significant increases of the median (and maxima) values of immersion and suspensewhen the participants listened to music and/ or sound effects. These values were always compared to the induced emotions of the participants who watched the videos with no audio at all.

The video with full sound design audio tracks increased the median immersion values up to four times and the median suspense values up to 1.4 times. The median suspense values of the video with either music or sound effects droppedby 40 percent compared to the median suspense values of the null version. In contrast, the median immersion values were increased up to 3.6 times. The findings point to the importance of sound effects in an appropriate mix with music to enhance the viewers induced immersion and suspense.

 

Dissertation (Veröffentlichung 2018 bei Schiele & Schön, Berlin):

"Der Einfluss unterschiedlicher Audiogestaltung bei gleichem Bewegtbild":

Wie nehmen Rezipienten Soundeffekte in Verbindung mit Musik wahr? Durch Hörversuche mit 240 Probanden soll die emotionale und immersive Wirkung einer Tonspur ermittelt und das implizite Wissen von Sounddesignern für die praktische Tonspurgestaltung bestätigt und erweitert werden. Promotion zum Dr. phil. im Jahre 2018.

Hier zu bestellen: https://www.schiele-schoen.de/buchshop/ton/

 

Fachbuchrezensionen:

"Der Tonmeister" von Carlos Albrecht, 2010, Verlag Schiele & Schön, Berlin
"Audio-Vision" von Michel Chion, 2013, Verlag Schiele & Schön, Berlin
"Tontechnik" von Thomas Görne, 2017, Carl Hanser Verlag, München
"Audiodesign" von Hannes Raffaseder, 2010, Carl Hanser Verlag, München

 

Folgende Bachelor- und Masterarbeiten betreue ich zur Zeit bzw. habe ich betreut (Auswahl):

Lars Priebe:
Bachelorarbeit: Einsatz von Stimmprozessoren in der Hip-Hop-Musikproduktion

Franek Lisiecki:
Bachelorarbeit: Konzeption und Durchführung einer Großzeltbeschallung am Beispiel des Groot Kerstcircus Den Haag/Niederlande

Máté Tasnadi:
Bachelorarbeit: Erstellung eines 3D Surround Tunings im Fahrzeug (in Zusammenarbeit mit der Audi AG, Ingolstadt)

Christian Falk:
Masterarbeit: Auswirkung der Lautheitsaussteuerung im Rundfunk nach EBU-Empfehlung R-128 (in Kooperation mit dem Bayerischen Fernsehen, München)

Christoph Mittermaier:
Bachelorarbeit: Detroit Techno und die typischen Produktionsmittel dieses Genres

Eric Anderson Leschnik:
Masterthesis: The Design of an Interactive, Multi-Sensory and Multimedia Retail-Experience for the Fashion Industry

Patrick Lehmeier:
Bachelorarbeit: Die Produktionsleitung beim Bayerischen Fernsehen: Vom ersten Konzept bis zur fertigen TV-Produktion am Beispiel des Internationalen Jazzfestivals in Burghausen (in Kooperation mit dem Bayerischen Fernsehen, München)

Marco Hanelt:
Masterthesis: Ambience Recording for 3D-Audio (in Zusammenarbeit mit Dolby Germany, Nürnberg)

Maximilian Dittrich:
Bachelorarbeit: Die Wellenfeldsynthese in ihrer praktischen Anwendung am Beispiel von IOSONO (in Zusammenarbeit mit dem Fraunhofer Institut IIS, Erlangen)

Tobias Zirngibl:
Bachelorarbeit: Videokonferenzen in Operationssälen in HD-Konzeption und deren Durchführung (in Kooperation mit dem Klinikum der Universität Regensburg)

Weitere Informationen zu meinen musikalischen Projekten und meinen Arbeiten im Bereich Sounddesign finden Sie unter www.maximilian-kock.de.

Nach oben