Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Boxenstop

Ideenskizze „Mobiles Labor“

Im Rahmen des Hochschulverbunds Transfer und Innovation Ostbayern (TRIO) arbeitet das machbar Innovationslabor aktuell an der Konzeptionierung, dem Aufbau sowie der Erprobung eines physischen, mobilen sowie virtuellen Innovationslabors am Beispiel der Gesundheitswirtschaft. Die physische Variante ist bereits an der OTH Amberg-Weiden etabliert. Als nächsten Schritt folgt nun die Inbetriebnahme des mobilen Innovationslabors. 

Unabhängig vom Standort und den zur Verfügung stehenden Ressourcen, ist es das Bestreben des machbar Innovationslabors jedem Zugang zu Methoden und Werkzeugen für alle Phasen des Innovationsprozesses zu ermöglichen. Die Philosophie und der Methodenkoffer des physischen Labors werden also mobil und kommen zu den Nutzern. Das mobile Labor geht vorzugsweise im Raum Ostbayern auf die Reise. So wird ein autarkes Innovationsumfeld mit professioneller Ausrüstung und Methodenkompetenz geschaffen, um „Innovation to go“ anbieten zu können.

Mit folgender Ideenskizze kann ein erster Eindruck vom neuen mobilen Labor gewonnen werden:

Nach oben