Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Einsichtnahme in schriftliche Prüfungen

Es gibt pro Semester genau einen Termin zur Einsichtnahme in alle schriftlichen Prüfungen, die im jeweiligen Semester absolviert wurden. Dabei sind folgende Punkte zur Akteneinsicht bei schriftlichen Prüfungsarbeiten zu beachten:

  • Einsicht genommen werden kann in die Prüfungsunterlagen. Diese umfassen jeweils den eigenen Klausurentext sowie die Korrekturanmerkungen der Prüfer. Nicht enthalten ist eine Musterlösung zur Prüfung.
  • Der Anspruch auf Einsichtnahme umfasst grundsätzlich keine Auskünfte und Erläuterungen. Falls fachliche Fragen zur eigenen Prüfungsleistung bestehen, ist ein Sprechstundentermin zu vereinbaren.
  • Während der Einsichtnahme ist es gestattet, sich Notizen zu machen. Dabei ist zu beachten, dass Prüfungsaufgaben urheberrechtlich geschützt sind und grundsätzlich nicht veröffentlicht werden dürfen. Die Verletzung des Urheberrechts kann zur Schadensersatzpflicht oder strafrechtlichen Verfolgung führen.
  • Zur Einsichtnahme berechtigt ist grundsätzlich nur die Prüfungsteilnehmerin bzw. der Prüfungsteilnehmer.
Nach oben