English version below



Liebe Studierende,

ich möchte Ihnen allen herzlich für Ihre gezeigte Disziplin bei den bereits stattgefunden Prüfungen am Campus Amberg und Weiden danken.

Bitte halten Sie auch weiterhin den nötigen Abstand, vermeiden Sie unbedingt Ansammlungen vor und vor allem nach den Prüfungen und tragen Sie verlässlich Ihre Masken. Im Falle von Krankheitssymptomen besteht ein striktes und ausnahmsloses Verbot, die Hochschule zu betreten. Bitte bringen Sie andere nicht in Gefahr. 

Danke Ihnen allen für Ihr verantwortungsvolles Handeln. 

Die geltenden Regelungen finden Sie nochmals anbei. 

Beste Grüße
Prof. Dr. Andrea Klug
Präsidentin

 


 

Dear students,

I would like to sincerely thank you all for the discipline you have shown during the exams that have already taken place at the Amberg and Weiden campuses.

Please continue to keep the necessary distance, avoid accumulations at all costs before and especially after the exams, and reliably wear your masks. In the event of symptoms of illness, there is a strict ban on entering the university without exception. Please do not put others in danger.

Thank you all for your responsible actions.
Please find attached once again the regulations in force.

Best regards
Prof. Dr. Andrea Klug
President

 

 


 

 

English version below



Liebe Kolleginnen und Kollegen,
liebe Prüferinnen und Prüfer,
liebes Aufsichtspersonal,
liebe Studierende,

bitte beachten Sie die nachfolgenden Hinweise für einen ordnungsgemäßen Prüfungsablauf in Präsenz:

 

1. Betreten der Hochschule

Das Betreten des Campus ist für unter Quarantäne stehende Personen sowie für Personen mit Krankheitssymptomen oder mit vorherigem wissentlichem Kontakt zu Corona-Infizierten (Kontaktpersonen 1) oder bei Verdacht einer Corona-Infektion verboten.

 

2. Maskenpflicht

Auf dem gesamten Hochschulgelände und insbesondere in den Gebäuden besteht Maskenpflicht. Diese gilt auch für die gesamte Dauer von Prüfungen. Zulässig sind sog. Alltagsmasken, jedoch keine „einfachen“ Halstücher o. ä.. Es werden FFP2-Masken empfohlen. Die Masken sind bitte von Ihnen mitzuführen.

 

3. Sicherheitsabstand

Der Sicherheitsabstand von mindestens 1,5 m ist auf dem Gelände und in den Gebäuden (einschließlich der Prüfungsräume) einzuhalten.

 

4. Desinfektionsmöglichkeiten

Innerhalb der Hochschule sind an zahlreichen Stellen Desinfektionsspender zur freien Benutzung aufgestellt. Falls erforderlich, steht in den Prüfungsräumen Flächendesinfektionsmittel zur Verfügung. Eine Desinfektion der Räume erfolgt vor und nach den einzelnen Prüfungen.

 

5. Betreten des Prüfungsraums, Anwesenheit- und Ausweiskontrolle

Die Bestuhlung der Prüfungsräume wurde an den einzuhaltenden Sicherheitsabstand angepasst. Die unter Wahrung des Sicherheitsabstands vorhandene Kapazität der Prüfungsräume wird nicht ausgeschöpft. Es stehen in Amberg die Turnhalle und in Weiden die Mensa sowie Räume der FOSBOS zur Verfügung. Die Prüfungsgruppen werden in Abhängigkeit von der Gruppengröße auf mehrere Prüfungsräume verteilt.

a) Prüfungsräume sind unmittelbar vor der Prüfung ausreichend zu durchlüften, sofern sie nicht über eine automatische Frischluft-Belüftung verfügen.

b) Die Unterschriftslisten liegen auf einem Tisch am Eingang. Jeder Studierende unterschreibt mit seinem eigenen Stift, geht anschließend auf seinen Platz und wartet auf die Anweisung des Prüfers / der Prüferin zu Beginn der Prüfung.

c) Nicht angemeldete Prüflinge dürfen an der Prüfung nicht teilnehmen und sind des Raumes zu verweisen. Die vorhandenen Plätze sind den angemeldeten Studierenden vorbehalten.

d) Die Ausweise sind gut sichtbar auf dem Platz neben der Platznummer abzulegen. Auf die Kontrolle kann verzichtet werden.

 

6. Platzwahl im Prüfungsraum

Im Prüfungsraum sind die Plätze von hinten nach vorn bzw. von der zur Eingangstür am weitesten entfernten Ecke aus zu belegen. Die Plätze sind nummeriert. Die Platznummer ist auf der Prüfung beim Namen mit anzugeben (bitte Feld vorsehen).

 

7. Nachverfolgung

Die Erfassung der anwesenden Personen erfolgt mittels der Unterschriftslisten und des Protokolls über den Prüfungsverlauf. Eine zusätzliche Erfassung, z. B. über das Scannen der raumspezifischen QR-Codes ist nicht notwendig. Prüfungsprotokoll und Anwesenheitslisten sind unmittelbar nach der Prüfung an das Studienbüro weiterzugeben.

 

8. Prüfungsaufgaben

Die Aufgaben werden vorab verdeckt auf die Plätze gelegt. Sie dürfen erst umgedreht werden, wenn die Aufsicht den Beginn der Prüfung bekannt gibt.

Das Beantworten von Fragen während der Prüfung ist nicht möglich, da hierbei die Abstandsregeln nicht eingehalten werden können.

 

9. Lüften, Essen und Trinken während der Prüfung

Nach jeweils 30 min Prüfungszeit erfolgt eine 5-minütiges Lüften. Die Prüflinge dürfen während dieser Zeit nach eigenem Ermessen weiterarbeiten oder die Zeit für eine kurze Erholung nutzen.

Die Prüfungsdauer verlängert sich dementsprechend, z. B.

  • 60 min Prüfung; 1x Lüften nach 30 min = 65 min Prüfungsdauer incl. Lüftungszeit,
  • 75 min Prüfung; 2x Lüften nach je 25 min = 85 min Prüfungsdauer incl. Lüftungszeit
  • 90 min Prüfung; 2x Lüften nach je 30 min = 100 min Prüfungsdauer incl. Lüftungszeit.

Während der Lüftungszeit besteht Maskenpflicht.

Die Masken dürfen während der Prüfung nur kurzzeitig zum Essen und Trinken abgesetzt werden.

 

10. Abgabe der Klausuren

Nach dem Ende der Bearbeitungszeit werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch den Prüfer / die Prüferin aufgefordert, nacheinander den Prüfungsraum zu verlassen. Es ist Abstand zu halten und die der Tür am nächsten sitzenden Personen verlassen den Raum zuerst.

Die Studierenden nehmen ihre Prüfung mit und legen diese auf einen bereitstehenden Tisch.

Vorzeitiges Abgeben der Prüfung in angemessenem Zeitrahmen sollte erlaubt werden, sofern der Prüfungsverlauf nicht beeinträchtigt wird.

 

11. Verlassen von Prüfungsraum, Gebäude und Hochschulgelände

Die Studierenden verlassen bitte nach Abschluss der Prüfung das Gebäude und das Hochschulgelände ohne weitere Verzögerungen.

 

12. Ergänzende Regeln für Prüfungen in den EDV-Räumen

Die Reinigungsfirma desinfiziert morgens die Allgemeinflächen des Labors. Für die Reinigung

der EDV-Ausstattung bzw. zusätzliches Lüften ist das Aufsichtspersonal verantwortlich. Für die EDV-Geräte (Tastatur, Maus) werden Einweg-Reinigungstücher bereitgestellt. PC’s, welche nicht genutzt werden dürfen, sind vom RZ mit einem „Gesperrt-Symbol“ versehen.

 

Besten Dank für Ihre Mitwirkung, die maßgebend für die erforderliche Sicherheit für Sie und alle Beteiligten ist.

 

Ihre Hochschulleitung

 


 

Dear colleagues,
Dear examiners,
Dear supervisory staff,
Dear students,

Please note the following instructions for a proper examination procedure in presence:


1. Entering the university
Persons under quarantine and persons with symptoms of illness or with prior known contact with Corona infected persons (Contact persons 1) or a suspected Corona infection are prohibited from entering the campus.

 

2. Compulsory wearing of masks

Masks are compulsory on the entire university premises and in particular in the buildings. This also applies for the entire duration of examinations. So-called everyday masks are permitted, but not "simple" scarves or similar. FFP2 masks are recommended. Please carry the masks with you.

 

3. Safety distance 

The safety distance of at least 1.5 m must be maintained on the premises and in the buildings (including the examination rooms).


4. Disinfection facilities

Disinfection dispensers are available for free use at numerous locations within the University. If necessary, surface disinfectant is available in the examination rooms. Disinfection of rooms occurs before and after each exam.

 

5. Entering the examination room, checking attendance and identification.

The seating in the examination rooms has been adapted to the safety distance to be observed. The available capacity of the examination rooms is not exhausted while maintaining the security distance. The gym in Amberg and the canteen in Weiden as well as rooms of the FOSBOS are available. The examination groups are distributed among several examination rooms, depending on the size of the group.


a) Examination rooms are to be sufficiently ventilated immediately before the examination, unless they have automatic fresh air ventilation.

b) The signature lists are on a table at the entrance. Each student signs with his/her own pen, then goes to his/her seat and waits for the examiner's instruction at the beginning of the examination.

c) Examinees who have not registered are not allowed to take part in the examination and are to be expelled from the room. The available seats are reserved for registered students.

d) The ID cards are to be placed clearly visible on the court next to the court number. The control can be waived.

 

6. Choice of seats in the examination room

In the examination room, seats are to be taken from the back to the front or from the corner furthest away from the entrance door. The seats are numbered. The seat number must be indicated with the name on the examination (please provide a space).


7. Follow-up

The recording of the persons present is carried out by means of the signature lists and the record of the examination process. Additional recording, e.g. by scanning the room-specific QR codes, is not necessary. The examination protocol and attendance lists are to be forwarded to the study office immediately after the examination.


8. Examination tasks

The tasks are placed face down on the seats in advance. They may only be turned over when the examination supervisor announces the start of the examination.

It is not possible to answer questions during the examination, as the spacing rules cannot be observed in this case.

 

9. Airing, eating and drinking during the exam

After every 30 minutes of examination time, there is a 5-minute ventilation. The examinees may continue to work during this time at their own discretion or use the time for a short rest. 

The duration of the examination is extended accordingly, e.g. 

  • 60 min exam; 1x airing after 30 min = 65 min examination duration incl. airing time,
  • 75 min exam; 2x airing after 25 min each = 85 min examination duration incl. airing time
  • 90 min exam; 2x airing after 30 min each = 100 min examination duration incl. airing time.

Masks are mandatory during the ventilation time.

The masks may only be removed briefly during the test for eating and drinking.

 

10. Handing in of the examinations

After the end of the examination period, the participants are asked by the examiner to leave the examination room one after the other. Distance is to be kept and the persons sitting closest to the door leave the room first.


Students take their exam with them and place it on a table provided. 

Early submission of the exam within a reasonable time frame should be allowed, provided it does not interfere with the progress of the exam.

 

11. Leaving the examination room, building and university grounds

Students are asked to leave the building and university grounds without further delay after completing the examination.

 

12. Supplementary rules for exams in the computer labs

The cleaning company disinfects the common areas of the laboratory in the morning. The supervisor is responsible for the cleaning of the IT equipment and additional airing is the responsibility of the supervisory staff. Disposable cleaning cloths are provided for the IT equipment (keyboard, mouse). PCs that may not be used are marked with a “locked” symbol by the computing center („Rechenzentrum“).

 

Thank you for your cooperation, which is decisive for the necessary security for you and all involved. 

 

Your University Management