Liebe Lehrbeauftragte,

die Bekämpfung der Corona-Pandemie hat uns mit Blick auf den Lehrbetrieb unvorhersehbar und überaus kurzfristig vor eine große Herausforderung gestellt. Wir haben die veränderte Situation unmittelbar aufgegriffen und gemeinsam den Lehrbetrieb nahezu vollständig in den digitalen Raum verlegt. Das hat natürlich weitreichende Veränderungen mit sich gebracht.

Doch, sind alle Beteiligten für eine derart weitreichende Veränderung überhaupt ausreichend vorbereitet und z.B. technisch hinreichend ausgestattet? Funktioniert die Betreuung der Studierenden auch auf Distanz? Ergeben sich durch die verstärkt digitale Lernumgebung primär Nachteile und/oder wohlmögliche Vorteile für den Lehrbetrieb? Was wollen/ sollten wir als Erfahrungen für die Zukunft mitnehmen?

Um das herauszufinden möchte ich Sie bitten, sich etwa 15 Minuten Zeit zu nehmen und an der Online-Befragung teilzunehmen. Sie haben damit die Chance, Ihren Blick auf die Dinge und Ihre Erwartungen zum Ausdruck zu bringen. Damit wird uns als Hochschule die Möglichkeit gegeben, gemeinsam unseren Lehrbetrieb zukunftsorientiert weiterzuentwickeln.

Zum Fragebogen

Um den Fragebogen zu starten, klicken Sie bitte auf den Button „Bewerten“.

Sollten Sie zum Starten des Fragebogens nach einem Zugangscode (Token) gefragt werden, dann geben Sie bitte folgenden Token ein:

digitale-lehre

Die Befragung erfolgt natürlich anonym und die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig. Die gewonnenen Daten werden streng vertraulich behandelt und fließen in anonymisierter Form in die Verbesserung der digitalen Lehre unserer Hochschule ein und werden zudem für wissenschaftliche Zwecke (Studie der bayerischen Hochschulen für Angewandte Wissenschaften zur Lehre in der Post-Corona-Zeit) genutzt.

Nun braucht es möglichst viele Kolleginnen und Kollegen, die an unserer Online-Befragung teilnehmen.

Herzlichen Dank für die Unterstützung und Teilnahme!

Bleiben Sie gesund!

Prof. Ulrich Müller
(Vizepräsident Studium, Lehre und Internationales)


Wer wird befragt?

Die Online-Befragung zur digitalen Lehre richtet sich an alle Dozierenden der OTH Amberg-Weiden.

Wie wird befragt?

Es handelt sich um eine online-gestützte Befragung. Das bedeutet, dass die Befragung mit einem Online-Fragebogen durchgeführt wird. Zum Einsatz kommt dabei die Evaluationssoftware „Unizensus“.

Wie kann ich an der Befragung teilnehmen?

Sie erhalten eine Einladung an Ihre E-Mail-Adresse, in der um Ihre Teilnahme an der Lehrendenbefragung gebeten wird. In der Einladung ist ein Hyperlink enthalten, der Sie auf den Fragebogen weiterleitet. Für die Teilnahme an der Befragung benötigen Sie also nur einen Internetbrowser und 15 Minuten Zeit.

Sind der Datenschutz und die Anonymität gewährleistet?

Ja, selbstverständlich! Bei der Lehrendenbefragung werden alle Vorschriften der Datenschutz-Grundverordnung und des Bundesdatenschutzgesetzes sowie alle anderen datenschutzrechtlichen Bestimmungen beachtet. Für die Teilnahme werden keine individualisierten Zugangscodes vergeben. Der aus systemtechnischen Gründen einzugebende Zugangscode (digitale-lehre) ist ein Universaltoken, der für alle gleich ist. Es kann kein Zusammenhang zwischen Ihrer E-Mail und Ihren Angaben im Fragebogen hergestellt werden. E-Mail-Adressen von Lehrenden, die zur Realisierung dieser Online-Befragung notwendig sind, werden ausschließlich zu diesem Zweck verwendet. Die Adressen werden nicht gespeichert und in keinem Fall an Dritte weitergegeben.

Bei Online-Befragungen gilt grundsätzlich, dass keine Daten (wie z.B. IP-Adressen oder E-Mail-Adressen) gespeichert werden, und während des Ausfüllens der Fragebögen werden keine Dateien (z.B. Cookies) auf den Rechnern der Befragten hinterlegt. Die Befragungen bleiben stets anonym: Es kann nicht nachvollzogen werden, wer wann und wie einen Fragebogen ausgefüllt hat. Rückschlüsse auf einzelne Befragungsteilnehmer/innen sind nicht möglich. Bei zu geringen Fallzahlen, die eine Anonymisierung erschweren, werden die Befragungsergebnisse von uns gelöscht.

Bei den Befragungen erfolgen alle Übertragungen durch den Browser über eine verschlüsselte Verbindung. Die Daten und Ergebnisse sind nur den mit dem Projekt/ der Befragung betrauten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern zugänglich und werden nach Abschluss der Befragung gelöscht.

Die Teilnahme ist selbstverständlich freiwillig.

Weitere Informationen zum Datenschutz unserer Evaluationsplattform.