Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aufbau

Wie gestalte ich die Energieversorgung effizienter? Und mit welchen Methoden verringere ich die Umweltbelastung bei der Energieerzeugung. Als Absolvent des Studiengangs Erneuerbare Energien können Sie diese Fragen beantworten – denn bei uns erhalten Sie das dafür notwendige Wissen.
Zudem laufen in unseren Laboren Forschungsprojekte in den Bereichen der Energieautarken Gebäude, der Wind- sowie der Solarenergie und Biogas, die Ihnen helfen, weitere Kenntnisse zu erlangen und Ihr Wissen praktisch umzusetzen.

Studieninhalte

Neben den ingenieurwissenschaftlichen Grundlagen spezialisieren Sie sich im Studiengang sehr stark auf den Bereich der Erneuerbaren Energiesysteme.

Der Bachelor-Studiengang Erneuerbare Energien gliedert sich in Module, die zu inhaltlichen Gruppen zusammengefasst sind.

Die Modulgruppe Naturwissenschaftliche und Ingenieurtechnische Grundlagen 1 vermittelt fundamentale Kenntnisse und umfasst folgende Module:

  • Mathematik
  • Physik
  • Grundlagen in Biologie und Chemie
  • Werkstofftechnik
  • Technische Mechanik und Konstruktion
  • Elektro- und Informationstechnik

Die Modulgruppe Naturwissenschaftliche und Ingenieurtechnische Grundlagen 2 baut auf die bisher erlangten Grundkenntnisse auf und umfasst die folgenden Module, die schon teilweise auf das Thema Erneuerbare Energien ausgerichtet werden:

  • Thermodynamik und Strömungsmechanik
  • Verfahrenstechnik
  • Wärmeübertragung und Reaktionstechnik
  • Biotechnologie
  • Physikalische Chemie
  • Regelungs- und Steuerungstechnik
  • Messtechnik und Sensorik
  • Umweltchemie
  • Umweltanalytik

Die Gruppe Umweltgerechte Energietechnik enthält ingenieurspezifische Inhalte, die die Basis für die im weiteren Studienverlauf behandelten umwelttechnischen Themen darstellen. Im Einzelnen sind dies die folgenden Module:

  • Elektrische Energietechnik
  • Energiewandlung in Kraft- und Arbeitsmaschinen
  • Verbrennungsmotortechnik für nachwachsende Rohstoffe
  • Rationelle Energienutzung
  • Dezentrale Energiesysteme
  • Energiewandlungssysteme
    • Brennstoffzellentechnik
    • Integrierte Energiekonzepte
    • Thermische Verfahren der Abfallbehandlung
  • Grundlagen der Energietechnik und Energiewirtschaft

Die Modulgruppe Vertiefungsmodule ermöglicht Ihnen durch Wahlfächer und Projekte Ihren individuellen Schwerpunkt im Studium zu setzen. 

  • Studiengangspezifische Wahlpflichtfächer
  • Wahlpflichtmodule
  • Projekt

Die Gruppe Interdisziplinäre Module greift für die Erneuerbaren Energien wichtige nichttechnische und benachbarte Disziplinen auf:

  • Wirtschaft und Management
  • Ethik und Recht

Studienablauf

Das Studium umfasst insgesamt sieben Semester. Nach dem erfolgreichen Abschluss starten Sie mit dem Titel "B. Eng. für Erneuerbare Energien" in Ihre Karriere.

Zu Beginn lernen Sie die naturwissenschaftlichen und mathematischen Grundlagen kennen. Im Laufe des Studiums vertiefen Sie Ihr ingenieurswissenschaftliches Verständnis: Sie besuchen Fächer aus den Bereichen Energietechnik, Rationelle Energienutzung und Umwelttechnik.

Zudem wissen wir: Betriebswirtschaftliches Wissen steigert die Karriere-Chancen und erlaubt Ingenieuren, Führungspositionen zu übernehmen. Deshalb erhalten Sie bei uns auch wirtschaftliche Grundlagen-Kenntnisse und Management-Know-how. Außerdem haben Sie die Möglichkeit, mit Wahlpflichtfächern Ihre persönlichen Interessen zu vertiefen.

Im fünften Semester ist ein Praxissemester vorgesehen, es umfasst 22 Wochen und bietet Ihnen eine gute Möglichkeit erste praktische Erfahrungen im Betrieb sammeln. Zudem knüpfen Sie erste Kontakte mit Unternehmen – die ersten Knotenpunkte für Ihr erfolgreiches Karriere-Netzwerk.
Neben den regulären Vorlesungen forschen und arbeiten Sie in unseren modern ausgestatteten Laboren, um Ihr erlerntes Wissen in die Praxis umzusetzen. Zudem beteiligen Sie sich an zahlreichen Projekten. Ein Beispiel: Die Kooperation der Hochschule mit dem Klöstern Ensdorf und Plankstetten.

Im Mittelpunkt des letzten Semesters steht die Bachelorarbeit, in der Sie sich mit einem spezifischen Thema der Erneuerbaren Energien kritisch auseinander setzen und dieses wissenschaftlich bearbeiten. Sie haben die Möglichkeit, Ihre Abschlussarbeit in Kooperation mit einem Unternehmen zu verfassen. Dies ist die perfekte Gelegenheit um zusätzlich nützliche Praxiserfahrung zu sammeln und einen fließenden Übergang für Ihren Berufseinstieg zu schaffen.

Mit dem Abschluss des Studiums und der bestandenen Bachelor Thesis, erhalten Sie den akademischen Grad "Bachelor of Engineering für Erneuerbare Energien".

Unterlagen

Studienplan

Der Studienplan stellt die Module des Studienganges Erneuerbare Energien im zeitlichen Ablauf über die Semester hinweg dar. Hier erfahren Sie, welche Dozentinnen und welcher Dozent im aktuellen Semester Vorlesungen halten. Außerdem erfahren Sie, welche Studien- und Prüfungsleistungen zu erbringen sind. Die aktuell geltenden Studienpläne für den Studiengang Erneuerbare Energien können Sie als PDF downloaden:

Modulhandbuch

Das Modulhandbuch beschreibt die Module des Bachelorstudiengangs Erneuerbare Energien und die darin enthaltenen Lehrveranstaltungen. Das Modulhandbuch für den Studiengang Erneuerbare Energien können Sie als PDF downloaden:

Modulübersicht

Die Modulübersicht verschafft einen Überblick über den zeitlichen Ablauf der Module mit den jeweiligen Semesterwochenstunden und Credit Points. Die Modulübersicht für den Studiengang Erneuerbare Energien können Sie als PDF downloaden:

Stundenplan / Prüfungsplan

Den aktuell gültigen Stundenplan für den Studiengang Erneuerbare Energien können Sie im PDF Format downloaden. Auf dem Prüfungsplan finden Sie alle wichtigen Informationen zu Ihren bevorstehenden Prüfungen.

Wahlfächer/Projekte

Wahlfächer und Projekte sind Module unter denen die Studierenden frei wählen können. Sie werden einzeln oder in Gruppen angeboten. Hier finden Sie die angebotenen Wahlpflichtmodule für den Studiengang Erneuerbare Energien:

Studien- und Prüfungsordnung

Die aktuell geltende Studien- und Prüfungsordnung für den Studiengang Erneuerbare Energien:

Nach oben