Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Über Medienproduktion und Medientechnik

Die Arbeit in den Medien und mit den Medien: Das ist das, was Sie während und nach Ihrem Bachelorabschluss an der OTH erwartet. Ihr Studium startet mit der Vermittlung der technischen Voraussetzungen in der Medientechnik, der Medienproduktion und der Medieninformatik. Schon im zweiten Semester beginnen Sie mit den Grundlagen guten Gestaltens und der professionellen Kommunikation.

Der Studiengang Medienproduktion und Medientechnik bietet Ihnen im Gegensatz zu vielen Design-Ausbildungen nämlich beides: Technik und Gestaltung.

Sie lernen einerseits, wie Sie Ihre Botschaften am besten übermitteln. Andererseits ist neben dem richtigen Kommunikationskanal auch die professionelle technische Umsetzung wichtig. Schon während Ihres Studiums produzieren Sie zum Beispiel Image-Videos, Kurzfilme und Hörspiele, schreiben Printartikel oder entwerfen eine Guerilla-Kampagne für das Netz.

Ab dem dritten Semester können Sie Wahlfächer, z. B. für den kreativen Trailerschnitt, für die Musikproduktion oder die Beleuchtungstechnik wählen. Die Möglichkeiten innerhalb Ihres Studiums sind vielfältig und werden ständig aktualisiert. Denn die Welt der Medien unterliegt einem ständigen Wandel.

Berufschancen

Mit dem Abschluss als Bachelor of Engineering haben Sie folgende berufliche Perspektiven:

  • in der klassischen Medienindustrie, wie Fernsehen, Verlage (Print, Zeitungen, Zeitschriften), Radio.
  • in (Werbe-)Agenturen und bei Medien-Dienstleistern wie z.B. Postproduktionsfirmen, Konzept-, Event- und Werbeagenturen, sowie im Webdesign.
  • in der Internen oder Externen Kommunikation oder im Marketing in einem Industrieunternehmen oder im Mittelstand.

Grundsätzlich bieten sich für Sie gute Berufsaussichten in allen Unternehmen, die Medien produzieren und einsetzen.

Bewerbung

Studienstart
Im Studiengang Medienproduktion und Medientechnik (MT) ist ein Studienbeginn nur zum Wintersemester möglich.

Anmeldetermine
Sie können sich hier zum Studium vom 01. Mai bis 15. Juli jeden Jahres per Online-Bewerbung anmelden.

Zulassungsvorausetzungen

Sie wollen sich für den Studiengang Medienproduktion und Medientechnik (MT) bewerben? Für die Zulassung an der OTH Amberg-Weiden brauchen Sie die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Zudem ist eine Zulassung über den beruflichen Hochschulzugang möglich.

Studienbewerber(innen) müssen bis zum Ende des zweiten Semesters ein Vorpraktikum von sechs Wochen absolviert haben.

Online Bewerbung

Wir haben Ihr Interesse geweckt? Dann bewerben Sie sich bei uns.

Akkreditierung und Erfahrungen

Akkreditierung

Wir wollen, dass Sie Ihr Studium schnell, unkompliziert und mit großem Erfolg absolvieren. Deshalb bieten wir organisatorisch und inhaltlich erstklassige Studienbedingungen. Die Akkreditierung des Studiengangs Patentingenieurwesen durch die ASIIN bestätigt diese hohe Qualität.

Download der Akkreditierungsurkunde

Qualitätssiegel

Die Studiengänge Medienproduktion und Medientechnik (Bachelor) und Medientechnik und Medienproduktion (Master) wurden bereits zum zweiten Mal in Folge mit dem Qualitätssiegel des MedienCampus Bayern ausgezeichnet.

Erfahrungen aus erster Hand

Tiffany Isert - Studierende

Die OTH Amberg-Weiden bietet mir die Mög­lich­keit alle Bereiche der Medientechnik und Medienproduktion kennenzulernen. Was den Stu­diengang auszeichnet, ist das perfekte Zu­sammenspiel von Kreativität und Tech­no­logie für einen erfolgreichen Start ins Berufsleben.

Philip Schwarm - Absolvent

Referent Unternehmenskommunikation MAN Truck & Bus

Ich kann den Studiengang absolut empfehlen, denn hier hat man ein kompetentes, engagiertes Hochschulpersonal, das eine angenehme, familiäre Lernatmosphäre schafft.

In diesen Unternehmen arbeiten unsere Absolventen

Konsekutiver Masterstudiengang Medientechnik und Medienproduktion an der OTH

Mit dem Abschluss als Bachelor of Engineering können Sie an der OTH ein Studium im Masterstudiengang Medientechnik und Medienproduktion nahtlos anschließen. Nähere Informationen dazu gibt es hier.

Nach oben