Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Studium Geoinformatik und Landmanagement

Studienort: Amberg

Die diesem Studiengang zugrunde liegende Wissenschaft ist die Geodäsie bzw. Vermessungskunde. Klassische Aufgabe der Geodäsie ist es, die Erdoberfläche zu vermessen und sie möglichst getreu abzubilden. Da ihre Anfänge bis ins Altertum zurückreichen und z.B. die bayerische Landes- und Katastervermessung vor über 200 Jahren begründet wurde, ist die Geodäsie einerseits eine traditionsreiche Ingenieurwissenschaft. Andererseits verändert sich ihr Gesicht durch fortlaufende Anpassung an den technologischen Fortschritt, insbesondere die Digitalisierung. Dabei ist mit dem Erfassen, Auswerten, Analysieren, Visualisieren und Bewerten von raumbezogenen Daten bzw. der Geoinformatik ein neues Aufgabenfeld entstanden.

Im Studiengang Geoinformatik und Landmanagement werden Sie für den Einsatz im Vermessungswesen, der Geoinformatik, der Geomedientechnik und dem Land- sowie Regionalmanagement ausgebildet.

Berufschancen

Ämter für Digitalisierung, Breitband und Vermessung, Ämter für Ländliche Entwicklung, weitere öffentliche Arbeitgeber, aber auch Vermessungs- und Ingenieurbüros, Software-Häuser und andere IT-Arbeitgeber – Ihre Kompetenzen sind sowohl im Vermessungswesen als auch in der Geoinformatik, der Geomedientechnik sowie im Kommunal- und Regionalmanagement gefragt. In den Ämtern selbst findet, wie auch gesamtgesellschaftlich, eine digitale Transformation statt. Die Methoden der Vermessung werden immer feiner und liefern dadurch immer größere Mengen von digitalen Geodaten. Deshalb werden von den Fachleuten umfangreiche und aktuelle Informatik-Kenntnisse zur Speicherung, Verwaltung und Analyse von raumbezogenen Daten verlangt.

Außerdem lässt sich in der Informatik generell eine Entwicklung beobachten: Ortsbasierte Dienste und Analysen von Geodaten werden in viele Anwendungen integriert. Dies erfordert geodätische Spezialkenntnisse – Know-how, das Sie im Studiengang Geoinformatik und Landmanagement erwerben.

Studienmodelle

Der Studiengang Geoinformatik und Landmanagement wird als Vollzeitstudium angeboten. Zudem besteht die Möglichkeit, diesen Studiengang mit vertiefter Praxis zu absolvieren (eine Variante des dualen Studiums). Informationen zum dualen Studium finden Sie hier.

Bewerbung

Studienstart

Im Studiengang Geoinformatik und Landmanagement (GI) ist ein Studienbeginn nur zum Wintersemester möglich.

Anmeldetermine

Sie können sich vom 01. Mai bis 15. Juli jeden Jahres per Online-Bewerbung zum Studium anmelden. In Ausnahmefällen verlängern wir die Bewerbungsfristen einzelner Studiengänge. Die aktuell gültigen Bewerbungsfristen für diesen Studiengang erfahren Sie im Bewerberportal.

Zulassungsvoraussetzungen

Sie wollen sich für den Studiengang Geoinformatik und Landmanagement (GI) bewerben? Für die Zulassung an der OTH Amberg-Weiden brauchen Sie die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Zudem ist eine Zulassung über den beruflichen Hochschulzugang möglich. Ein Vorpraktikum ist nicht erforderlich.

Nach oben