Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Das Studium Ingenieurpädagogik

Studienort: Amberg

Ingenieurwissenschaften & Pädagogik – Sie sind an beiden interessiert? Dann studieren Sie Ingenieurpädagogik und werden IngenieurIn mit Lehrbefähigung. Das Bachelorstudium verbindet ingenieurwissenschaftliche Kernkompetenzen aus Ihrer gewünschten beruflichen Fachrichtung mit berufspädagogischen und didaktischen Inhalten. Sie können hierbei zwischen zwei beruflichen Fachrichtungen wählen: Der Elektro- und Informationstechnik oder der Metalltechnik. Das primäre Ziel des Bachelorstudiengangs Ingenieurpädagogik ist die Vorbereitung zur Tätigkeit als Berufsschullehrer/-in. Der hierfür bestehende Kooperationsvertrag mit der Technischen Universität München (TUM) sichert Ihnen einen reibungslosen Übergang zum dafür benötigten Masterstudiengang und dem anschließenden Referendariat.

Berufschancen

An beruflichen Schulen besteht ein dringender Bedarf an LehrerInnen – bis zum Jahr 2030 ca. 60.000. Das sind beste Berufschancen für IngenieurpädagogenInnen. Nach dem Bachelorstudium Ingenieurpädagogik können Sie das Lehramtsstudium durch ein Masterstudium an der Technischen Universität München (TUM) School of Education abschließen. Die Lehramtsausbildung wird mit einem Referendariat beendet und ermöglicht die Aufnahme einer Lehrtätigkeit an beruflichen Schulen.

Auch in der Industrie werden IngenieureInnen durch die anhaltende technische Entwicklung weiterhin gesucht. Mit dem vollwertigen Ingenieurabschluss (B. Eng.) können Sie hier direkt durchstarten. Vor allem die Kombination aus Ingenieur und Pädagoge ist sehr begehrt, da IngenieurpädagogenInnen komplexe Produkte nicht nur verstehen, sondern auch erklären können. Mit Ihrer zusätzlichen Qualifizierung in Berufspädagogik können Sie darüber hinaus Schulungen und Weiterbildungen in Unternehmen organisieren und durchführen.

Nach Abschluss des Bachelorstudiengangs Ingenieurpädagogik können Sie:

  • Eine Ingenieurtätigkeit in der beruflichen Fachrichtung Elektro- und Informationstechnik bzw. Metalltechnik in der Industrie aufnehmen.
  • Im Bereich der beruflichen Aus- und Weiterbildung, im betrieblichen Bildungs- und Personalwesen, der Anwenderberatung oder Schulung tätig werden.
  • Ein Masterstudium in der Fachrichtung Elektro- und Informationstechnik bzw. Metalltechnik starten.
  • Das Lehramtsstudium durch ein Masterstudium „Berufliche Bildung“ an der TUM mit dem Master of Education abschließen. Dieser Abschluss entspricht dem ersten Staatsexamen und berechtigt zum Eintritt in den Vorbereitungsdienst für das Lehramt an beruflichen Schulen (Laufbahn des höheren Dienstes).

Studienmodelle

Den Studiengang Ingenieurpädagogik (Bachelor) können Sie als klassisches Vollzeitstudium absolvieren oder als Duales Studium. Bei letzterem studieren Sie während des Semesters an der Hochschule, wie alle anderen Studierenden auch, in den Semesterferien absolvieren Sie Ihre Praxisphasen im Betrieb.

Beim Dualen Studium stehen zwei Möglichkeiten zur Wahl:

  1. Das „Studium mit vertiefter Praxis“ bietet Ihnen schon während des Studiums die Möglichkeit, erste praktische Erfahrungen im Betrieb zu sammeln.
  2. Beim „Verbundstudium“ erwerben Sie zusätzlich zum Studienabschluss noch einen Berufsabschluss.

Weitere Informationen
Mehr Informationen zu den Dualen Studienmodellen und einem Einstieg über eine Berufsausbildung.
www.oth-professional.de

Orientierungsstudium prepareING

Welches MINT-Studium passt zu mir? Wie viel Mathe steckt in den Studiengängen? Und wie geht eigentlich Hochschule? Gute Fragen – gute Antworten gibt dir prepareING. Stelle die OTH Amberg-Weiden auf die Probe, schnuppere Campusluft und teste deinen Wunschstudiengang!

Zum Orientierungsstudium prepareING

Bewerbung

Studienstart

Im Studiengang Ingenieurpädagogik ist ein Studienbeginn nur zum Wintersemester möglich.

Anmeldetermine

Die Anmeldung zum Studium für das Wintersemester ist von 01. Mai bis 20. August per Online-Bewerbung möglich. In Ausnahmefällen verlängern wir die Bewerbungsfristen einzelner Studiengänge. Ob Sie sich für diesen Studiengang noch bewerben können, erfahren Sie im Bewerberportal.

Zulassungsvoraussetzungen

Sie wollen sich für den Studiengang Ingenieurpädagogik bewerben? Für die Zulassung an der OTH Amberg-Weiden brauchen Sie die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Zudem ist eine Zulassung über den beruflichen Hochschulzugang möglich.

Studienbewerber(innen) müssen bis zum Ende des dritten Semesters ein Vorpraktikum von mindestens zwölf Wochen absolviert haben.

Livestream Ingenieurpädagogik

Im Rahmen unserer Reihe „Studiengang der Woche“ haben am Dienstag den 14. Juni 2020 die Studiengangsleiter Prof. Werner Prell und Prof. Wolfgang Schindler in einem YouTube Livestream den Studiengang Ingenieurpädagogik (Bachelor) vorgestellt. Wenn Sie den Livestream verpasst haben, können Sie sich das Video gerne nochmals ansehen.

Nach oben