Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Studium Internationales Technologiemanagement in Teilzeit

Sie wollen Internationales Technologiemanagement studieren und möchten das Studium zugleich mit Ihren Verpflichtungen in Berufs- und Privatleben vereinbaren? Wir haben das Richtige für Sie: Mit dem Studium Internationales Technologiemanagement in Teilzeit können Sie mit maximaler Flexibilität Ihren Bachelor-Abschluss erreichen. Profitieren Sie von einer verlängerten Regelstudienzeit und einem geringeren Umfang an Lehr- und Lerneinheiten pro Semester und halten Sie so die Balance zwischen Studium und Berufs-/Privatleben.

Studienablauf

Inhaltlich ist das Teilzeitstudium Internationales Technologiemanagement identisch mit dem Vollzeitstudium Internationales Technologiemanagement, nur der Aufbau und Ablauf unterscheiden sich: Sie erwerben durchschnittlich 20 ECTS-Punkte pro Semester statt 30 ECTS-Punkte , d.h. die Auslastung und der Umfang an Lehr- und Lerneinheiten sind gegenüber dem Vollzeitstudium deutlich geringer. Die Regelstudienzeit wird auf 11 Semester gestreckt. Nach individueller Prüfung ist unter Anrechnung der erworbenen Leistungen jederzeit ein Vollzeitstudium möglich und das Studium verkürzt sich entsprechend.

Den detaillierten Aufbau des Teilzeitstudiengangs Internationales Technologiemanagement über die 11 Semester veranschaulicht nachfolgende Grafik:

Bewerbung

Studienstart
Im Studiengang Internationales Technologiemanagement ist im Studienmodell Teilzeit ein Studienbeginn nur zum Wintersemester möglich.

Bewerbungszeiträume

  • Regulärer Bewerbungszeitraum für das Wintersemester: 01. Mai bis 15. Juli jeden Jahres für alle Studiengänge (Ausgewählte Master bis 15. Juni). In Ausnahmefällen verlängern wir die Bewerbungsfristen einzelner Studiengänge. Ob Sie sich für diesen Studiengang noch bewerben können, erfahren Sie im Bewerberportal.

Zulassungsvoraussetzungen
Sie wollen sich für den Studiengang Internationales Technologiemanagement in Teilzeit bewerben? Für die Zulassung an der OTH Amberg-Weiden brauchen Sie die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Zudem ist eine Zulassung über den beruflichen Hochschulzugang möglich.
Weitere Zulassungsbeschränkungen (z. B. Numerus Clausus) können je nach Nachfragesituation zusätzlich zur Anwendung kommen: Beachten Sie diesbezüglich bitte die aktuellen Ankündigungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens.

Nach oben