Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Studium Internationales Technologiemanagement

Studienort: Weiden

你好, Hello, Здравствуйте, Dobrý den, ¡buenos días! – wir machen Sie fit fürs internationale Parkett! Verbinden Sie Sprachen, Management und Technik! Im Studiengang Internationales Technologiemanagement erwerben Sie drei Kompetenzen gleichzeitig – die Schlüsselqualifikationen im internationalen Management von Technik-Unternehmen!

Der Studiengang Internationales Technologiemanagement ist deutschlandweit einmalig. Sie durchblicken komplexe Märkte, integrierte Geschäftsmodelle und international vernetzte Unternehmensstrukturen. Gleichzeitig verstehen Sie technologisch anspruchsvolle Produkte und Dienstleistungen und können diese erfolgreich vermarkten. Im Vertiefungsstudium, ab dem 6. Semester, können Sie individuelle Schwerpunkte setzen und sich für eine unserer vier neuen und hochaktuellen Vertiefungsrichtungen entscheiden:

Entdecken Sie die Welt - und den Studiengang Internationales Technologiemanagement!

Die Globalisierung schreitet voran – und deutsche Unternehmen müssen auf diese Entwicklung mit guten, innovativen Lösungen reagieren. Denn ihr wirtschaftlicher Erfolg hängt maßgeblich von internationalen Aktivitäten und erfolgreichen Exportgeschäften ab.

Das gilt besonders für mittelständische Unternehmen. Auch diese sind heute im grenz- und kulturüberschreitenden Wirtschaftsleben aktiv, um im globalen Wettbewerb zu bestehen. Dabei setzen sie auf fachlich breit aufgestellte sowie international und interkulturell einsetzbare Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Menschen wie Sie, nach Ihrem erfolgreichen Studium des Internationalen Technologiemanagements.

Der Bachelorstudiengang ist gekennzeichnet durch eine generalistische und interdisziplinäre Ausbildung für einen flexiblen Einsatz im Management internationaler, technologieorientierter Unternehmen. Die OTH Amberg-Weiden entwickelte den Studiengang in Abstimmung mit zahlreichen Unternehmen. Ihr Vorteil als Absolventin/Absolvent: Sie lernen theoretisches Wissen und praktische Fertigkeiten, die tatsächlich gefragt sind – wertvolle Qualifikations- und Differenzierungsmerkmale am Arbeitsmarkt!

Berufschancen

Unsere Unternehmenspartner, mit denen wir uns regelmäßig abstimmen, bestätigen, dass unsere breit ausgebildeten, international vielfältig einsetzbaren AbsolventInnen besonders gesucht sind.

Typische Berufsbilder und Einsatzbereiche sind

  • Technischer Vertrieb
  • Key Account Management
  • Qualitätsmanagement
  • Unternehmensberatung
  • Assistenz der Geschäftsführung
  • Technischer Einkauf
  • Vertriebsmanagement/Vertriebsleitung
  • Marketing
  • Werks-, Niederlassungs-, Fertigungsleitung
  • Forschung und Entwicklung
  • Standort- und Investitionsplanung
  • Human Resources Management
  • Internationales Projektmanagement
  • Logistikmanagement (Beschaffung, Verteilung, Service)

Studienmodelle

Neben dem reinen Studium besteht auch die Möglichkeit, im Rahmen eines sog. „Dualen Studiums“ das Studium an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden mit noch intensiveren praktischen Anteilen in einem ausgewählten Kooperationsunternehmen zu kombinieren.

Weitere Informationen

Mehr Informationen zu den Dualen Studienmodellen und einem Einstieg über eine Berufsausbildung.
www.oth-professional.de

Sprachen

Im 1. Semester ist eine 2. Fremdsprache zu wählen, die über alle sechs theoretischen Semester belegt werden muss. Folgende Sprachen stehen zur Auswahl:

  • Chinesisch
  • Russisch
  • Spanisch - NEU!
  • Tschechisch

Für Muttersprachler

Falls Studierende über muttersprachliche Vorkenntnisse verfügen bzw. einen herkunftssprachlichen Hintergrund haben oder bereits entsprechende Sprachkenntnisse anhand von Sprachkursen erworben haben, so besteht seit dem Wintersemester 2018/2019 die Möglichkeit, die vorhandenen bzw. bereits erworbenen Kompetenzen anhand einer freiwilligen Eingangsprüfung anerkennen zu lassen. Voraussetzung für die Anerkennung: Die Eingangsprüfung muss im jeweiligen Semester, in dem die 2. Fremdsprache angeboten wird, abgelegt und insgesamt (schriftlich und mündlich) bestanden werden. Beispiel: Sie befinden sich im 1. Semester und legen somit auch die Eingangsprüfung für das 1. Semester für Ihre 2. Fremdsprache ab. Nachfolgende Grafik dient zur besseren Veranschaulichung:

Bei Rückfragen oder Unklarheiten ist unsere Studiengangsleiterin M.A. (USA) Amy De Vour-Schön gerne für Sie da.

Bewerbung

Studienstart
Im Studiengang Internationales Technologiemanagement ist nur ein Studienbeginn zum Wintersemester möglich.

Bewerbungszeiträume

  • Regulärer Bewerbungszeitraum für das Wintersemester: 01. Mai bis 15. Juli jeden Jahres für alle Studiengänge (Ausgewählte Master bis 15. Juni). In Ausnahmefällen verlängern wir die Bewerbungsfristen einzelner Studiengänge. Ob Sie sich für diesen Studiengang noch bewerben können, erfahren Sie im Bewerberportal.
  • Regulärer Bewerbungszeitraum für das Sommersemester: 15. November bis 15. Januar jeden Jahres

Zulassungsvoraussetzungen
Sie wollen sich für den Studiengang Internationales Technologiemanagement bewerben? Für die Zulassung an der OTH Amberg-Weiden brauchen Sie die allgemeine Hochschulreife, die fachgebundene Hochschulreife oder die Fachhochschulreife. Zudem ist eine Zulassung über den beruflichen Hochschulzugang möglich.
Weitere Zulassungsbeschränkungen (z. B. Numerus Clausus) können je nach Nachfragesituation zusätzlich zur Anwendung kommen: Beachten Sie diesbezüglich bitte die aktuellen Ankündigungen im Rahmen des Bewerbungsverfahrens.

Ausführlichere Informationen zur Bewerbung und Einschreibung.

Qualität mit Auszeichnung

Der Studiengang ist ein durch die Akkreditierungsagentur AQAS e.V. akkreditierter Studiengang. Durch die Auszeichnung mit diesem Prüfsiegel können Sie als Studierende/r darauf vertrauen, dass unsere Hochschule kontinuierlich im Hinblick auf die Qualitätssicherung und Qualitätsentwicklung in unseren Studiengängen überprüft wird. So kontrolliert die Akkreditierungsagentur beispielsweise

  • die Studieninhalte
  • die Studierbarkeit der Studiengänge
  • die Rahmenbedingungen (z.B. die Studien- und Prüfungsordnung, eingesetzte Ressourcen, u.a.)
  • die Qualität des Studiums (Transparenz gegenüber Studierenden, etc.) sowie
  • das Vorhandensein von Rückkopplungsprozessen (wie z.B. der Evaluierung).

Erfahrungen aus erster Hand

Daniel Stark - Absolvent

Durch die Sprachen hat man eine gute Basis. Auch die anderen Fächer sind oft interkulturell ausgelegt und helfen somit für einen eventuellen späteren Auslandseinsatz... Interview lesen

Nach oben