Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Studiengang International Energy Engineering

Lehrsprache: Englisch!

Studienort: Amberg

Das Masterstudium International Energy Engineering

Es gibt gute Nachrichten: Wir können sie noch verhindern oder zumindest abmildern, die Klimakatastrophe!

Dafür notwendig: Der Erfindungsgeist und die Kreativität von qualifizierten Ingenieurinnen und Ingenieuren.

Der Klimawandel bedroht die Menschheit – nicht nur in Europa, sondern weltweit. Ursache sind die Treibhausgase, die wir Menschen in die Atmosphäre bringen, hauptsächlich durch die Verbrennung von fossilen Energieträgern wie Öl, Kohle und Gas, um unseren Energiehunger zu stillen. Aber, es gibt nachhaltige Alternativen. An erster Stelle steht dabei die Energieeffizienz: Wie kann man die gleiche Wirkung mit möglichst wenig Energieverbrauch erzielen? Dann kommt der Einsatz Erneuerbarer Energien wie Windkraft, Wasserkraft, Solarenergie und Bioenergie und damit eine weitgehend emissionsfreie und ressourcenschonende Bereitstellung von Energie. Und, damit zur richtigen Zeit auch exakt so viel Energie dort ankommt, wo sie gebraucht wird, sind ein cleveres Energiemanagement sowie die entsprechenden technischen Anlagen für den Transport, die Verteilung und gegebenenfalls die Energiewandlung und Speicherung erforderlich. Für diese weltweite Energiewende, weg von fossilen hin zu nachhaltigen Energiesystemen braucht es neben politischem Willen, festgeschrieben in nationalen und internationalen Klimazielen, vor allem hoch qualifizierte Expertinnen und Experten. Und wenn es davon viele gibt, können wir es schaffen, die globale Energiewende.

Im Masterstudiengang „International Energy Engineering“ erlernen Sie die notwendigen ingenieurwissenschaftlichen Zusammenhänge, Vorgehensweisen und Konzepte im internationalen Umfeld kennen. Dies führt Sie zu einem fundierten Fachwissen auf allen Gebieten der umweltfreundlichen Energietechnik, das Sie aufgrund eines großen Angebots an Wahlfächern entsprechend Ihrer individuellen Neigungen vertiefen können.

Im Laufe des Studiums arbeiten und forschen Sie hauptsächlich im Bereich der umweltschonenden Energietechnologien. Darüber hinaus be­schäftigen Sie sich mit Potenzialen und Wirtschaft­lichkeit, Angebot und Nachfrage von Energie. Durch zusätzliche Fächer im Bereich Energierecht, Innovationsmanagement sowie Interkulturelle Kompetenz und Kommunikation erweitern Sie Ihre Kompetenzen auch im Bereich der Soft-Skills.

Wenn Sie bereits über einen Bachelorabschluss in einem ingenieurtechnischen Studiengang verfügen und daran interessiert sind, einen weltweiten Beitrag zu Umweltschutz und Nachhaltigkeit zu leisten sowie vertiefendes Wissen und kommunikative Kompetenzen im Nachhaltigkeitskontext zu erlangen, ist der Masterstudiengang „International Energy Engineering“ genau das Richtige für Sie.

Berufschancen

Im Bereich der internationalen Energietechnik arbeiten Sie in einem stetig wachsenden Zukunftsmarkt. Durch die Internationalität des Studiengangs komplett in der Weltsprache Englisch und Kommilitonen aus vielen verschiedenen Ländern bestehen hervorragende Chancen auf dem gesamten globalen Arbeitsmarkt – Energie wird überall benötigt und ist die Basis eines jeden Wirtschaftssystems.

Durch die erworbenen, vielfältigen Kompetenzen auf dem Gebiet der Energietechnik sind Sie in der Lage, energietechnische Systeme zu entwickeln, zu dimensionieren, zu bauen und zu betreiben. Ebenso können Sie in den Bereichen Consulting, strategische Planung, Produktentwicklung und Simulation tätig werden, und zwar im nationalen, insbesondere aber auch im internationalen Umfeld.

Die Kompetenzen im Bereich des wissenschaftlichen Arbeitens eröffnen Ihnen auch die Möglichkeit einer wissenschaftlichen Laufbahn mit Tätigkeiten in der globalen Energieforschung sowie einer Promotion.

Mit dem internationalen Masterabschluss „M.Eng.“ stehen Ihnen viele Wege offen: im Energiemarkt und in der Energiewirtschaft werden sowohl in Deutschland als auch international auf lange Sicht noch viele hochqualifizierte Fachkräfte benötigt.

Bewerbung

Sie wollen sich für das Masterstudium International Energy Engineering an unserer Hochschule bewerben? Der Studiengang startet jeweils zum Sommersemester sowie zum Wintersemester.

Bewerbung zum Wintersemester 21/22
Für das Wintersemester mit Studienbeginn am 1. Oktober 2021 können Sie sich vom 25. Mai bis 8. September online bewerben. Für Studierende mit einem Bachelor-Abschluss mit 210 ECTS*-Punkten (steht erst nach der Bewertung durch Uni-Assist fest) ist ein Studienstart grundsätzlich erst ab Sommersemester 2022 möglich.

Bewerbungszeitraum für das Sommersemester
Für das Sommersemester mit Studienbeginn am 15. März können Sie sich vom 20. November bis 15. Dezember bewerben. In Ausnahmefällen verlängern wir die Bewerbungsfristen einzelner Studiengänge. Ob Sie sich für diesen Studiengang noch bewerben können, erfahren Sie im Bewerberportal.

Bewerbungszeitraum für das Wintersemester ab dem Wintersemester 22/23
Für das Wintersemester mit Studienbeginn am 1. Oktober können Sie sich vom 01. Mai bis 15. Juni online bewerben. In Ausnahmefällen verlängern wir die Bewerbungsfristen einzelner Studiengänge. Ob Sie sich für diesen Studiengang noch bewerben können, erfahren Sie im Bewerberportal.

Hier erhalten Sie zudem ausführlichere Informationen zur Bewerbung und Einschreibung.

Die Bewerbung erfolgt über das Primuss Portal.

Bewerber/-innen mit einer außerhalb Europas erworbenen internationalen Hochschulzugangsberechtigung oder internationalen Studienabschluss bewerben sich bitte zusätzlich über Uni-Assist.

Zulassungsvoraussetzungen und Zulassungsverfahren

Grundvoraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Bachelor- oder Diplomstudium mit einer Gesamtabschlussnote nach deutschem Notensystem 2,5 oder besser
    • in einem ingenieurwissenschaftlichen Studiengang: z.B. Energietechnik, Erneuerbare Energien, Umwelttechnik, Maschinenbau, Elektrotechnik, Verfahrenstechnik, Versorgungstechnik, Bauingenieurwesen, Wirtschaftsingenieurwesen mit entsprechendem technischem Schwerpunkt oder gleichwertiger Studiengang
    • mit mindestens 20 ECTS*-Punkten aus den Kompetenzfeldern: Mathematik, Grundlagen der Elektrotechnik, Grundlagen der Thermodynamik, Grundlagen der Strömungsmechanik, Grundlagen der Chemie, Grundlagen der Physik, Informatik/Programmierung
  • Nur für BewerberInnen mit einem Abschluss außerhalb der EU: Sie müssen Ihr Abschlusszeugnis selbst bei Uni-Assist einreichen und bewerten lassen. Ergebnis der Bewertung
    • Gesamtabschlussnote des Studiums nach dem deutschen Notensystem
    • Anzahl der Leistungspunkte nach dem ECTS*: entweder 180 ECTS-Punkte oder 210 ECTS-Punkte
  • Kenntnis der englischen Sprache mindestens auf Niveaustufe B2 gemäß des gemeinsamen europäischen Referenzrahmens. Nachweis durch einen der folgenden englischen Sprachtests mit der angegebenen Mindestpunktzahl: TOEFL IBT - 80 / IELTS Cambridge - 6 / TOEIC – 780. Ein Nachweis ist nicht erforderlich, wenn die Hochschulzugangsberechtigung oder der Hochschulabschluss in englischer Sprache erworben wurde.
  • Kenntnis der deutschen Sprache mindestens auf Niveaustufe A2: Nachweis bis spätestens Ende des ersten Studienjahrs. Im Curriculum ist Deutsch-Unterricht enthalten, aber nicht ausreichend für die Niveaustufe A2. Die Hochschule unterstützt bei der Suche nach zusätzlichen Deutsch-Kursen.

Abschlüsse mit 180 ECTS*-Punkten:
Eine Immatrikulation ist nur einmal jährlich zum Wintersemester möglich, verbunden mit der Auflage, die Differenz von 30 ECTS*-Punkten durch die Belegung von Modulen aus einem bestehenden Bachelorstudiengang an der OTH Amberg-Weiden zu erbringen. Dafür gibt es ein spezielles Angebot aus sechs englischsprachigen Modulen, die sogenannten Brückenmodule. Diese werden nur jeweils im Wintersemester angeboten.

Abschlüsse mit 210 ECTS*-Punkten:
Eine Teilnahme an dem Brückensemester wird sehr empfohlen. In diesem Fall zählt das als freiwillige Leistungen.

Eignungsfeststellungsverfahren

Wenn alle Grundvoraussetzungen erfüllt sind, erfolgt ein Eignungsfeststellungsverfahren. Dafür erfolgt eine Bewertung von spezifischen Eignungen im Bereich Energietechnik, nachzuweisen durch:

  • wissenschaftliche Arbeiten/Projektarbeiten im Rahmen Ihres Bachelorstudiums in den Fächern Energietechnik, Energieeffizienz und Energiewirtschaft und
  • praktische Erfahrungen auf dem Gebiet der Energietechnik oder mit der Energietechnik verwandten Gebieten

Bitte reichen Sie entsprechende Unterlagen/Nachweise mit Ihrer Bewerbung ein.

Diese spezifischen Eignungen werden von einer Auswahlkommission der Hochschule bewertet. Zusammen mit der Abschlussnote des Bachelorstudiums wird eine Gesamtnote ermittelt. Ist diese 2,5 oder besser, wird die Bewerberin / der Bewerber zugelassen und bekommt einen entsprechenden Bescheid.

ACHTUNG:

  • Alle Unterlagen müssen in deutscher oder englischer Sprache eingereicht werden!

* ECTS = European Credit Transfer System steht für das Credit Point System, das in allen Mitgliedsstaaten der Europäischen Union (EU) gültig ist. Uni-Assist bewertet alle Abschlüsse, die nicht in der EU erworben wurden und rechnet die Abschlussnote in das deutsche Notensystem um.

Nach oben