Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Aufbau

Inhalte

Ziel dieses anwendungsorientierten Master-Studiengangs ist die Vermittlung von Handlungskompetenz sowohl für anspruchsvolle fachliche Aufgaben als auch für verantwortliche Führungsaufgaben an den Schnittstellen von Technik und Wirtschaft in einem technologiegeprägten Umfeld. Der besondere Fokus liegt dabei auf den Rahmenbedingungen und Herausforderungen einer fortschreitenden Digitalisierung zur effizienz- und qualitätssteigernden Vernetzung bzw. Integration innerhalb der betrieblichen Wertschöpfungsprozesse. Die Absolvent*innen des Studiengangs erwerben dafür ein über das typische Bachelorstudium hinausgehendes Maß an fachlichen, methodischen und sozialen Kompetenzen.

Der Studiengang besitzt ein eher breites Profil und verfolgt prinzipiell einen generalistischen Ansatz zur weitgehenden Abdeckung der gesamten betrieblichen Prozesskette. Durch die Wahlpflichtmodule ist aber auch eine maßvolle Schwerpunktsetzung gemäß den individuellen Interessen möglich. Dadurch ergibt sich ein entsprechend breites Einsatzgebiet der Absolvent*innen in verschiedensten Funktionsbereichen primär von Produktions- und Handelsunternehmen oder auch von Dienstleistungsunternehmen im Bereich Beratung/Planung/IT.

Folgende Abbildung zeigt das Basismodell des Studiengangs:

  • Kernfunktionen in der Wertschöpfungskette (vereinfachte Darstellung)
  • Abdeckung durch Pflichtmodule (grüne Balken)
  • Erweiterung durch Wahlpflichtmodule (gelbe Balken); wt. Ausbau geplant
  • Ergänzung durch SQ-Module (Schlüsselqualifikationen)

Detaillierte Informationen zu den Pflichtmodulen und zum Angebot der Wahlpflichtmodule finden Sie im Modulhandbuch.

Studienablauf (Vollzeit)

Für das Vollzeit-Studium gelten folgende Eckpunkte:

  • Die Regelstudienzeit beträgt drei Semester.
  • Das Studium umfasst insgesamt 90 ECTS-Punkte.
  • Das Studium kann sowohl im Wintersemester als auch im Sommersemester begonnen werden.

Studienablauf (Teilzeit)

Mit Familie, Kindern oder Job zur Finanzierung des Lebensunterhalts – nicht immer passt ein Studium zur Lebenssituation. Denn Studieren ist ein Vollzeit-Job, und der lässt sich nicht so einfach mit den vielen Alltagsverpflichtungen in Einklang bringen.

Deshalb bieten wir den Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen - Digital Engineering & Management auch als Teilzeit-Studium mit einer Regelstudienzeit von fünf Semestern an. Dies führt zu einem deutlich reduzierten Workload pro Semester: in den ersten vier Semestern nur ca. 16 ECTS-Punkte pro Semester statt 30 ECTS-Punkte, im fünften Semester 25 ECTS für die Masterarbeit. Fristen im Studienverlauf sind ebenfalls entsprechend angepasst.

Inhaltlich ist das Teilzeit-Studium identisch mit dem Vollzeit-Studium, Sie besuchen auch dieselben Lehrveranstaltungen. Aber Sie können sich aus dem Stundenplan des Vollzeit-Studiums selektiv ein reduziertes Pensum pro Semester zusammenstellen. Anders als bei einem (i.d.R. kostenpflichtigen) berufsbegleitenden Studium sind dabei Ihre Vorlesungszeiten aber nicht nur abends oder am Wochenende, sondern gemäß dem regulären Stundenplan des Vollzeit-Studiums.

Unterlagen

Modulhandbuch inkl. Studienplan

Das Modulhandbuch beinhaltet:

  • den Studienplan mit Zuordnung der einzelnen Module zu den Studiensemestern inkl. Anzahl der Semesterwochenstunden und der Credit Points für jedes Modul
  • den Katalog der Wahlpflichtmodule
  • die detaillierte Beschreibung der einzelnen Module (Dozent*in, Vorlesungsrhythmus, Unterrichtssprache, Lernziele, Inhalte, Prüfungsform, ...)

Stundenplan

Im Stundenplan finden Sie die aktuellen Vorlesungszeiten des Master-Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen - Digital Engineering & Management in einer Wochenansicht. Alle Stundenpläne finden Sie außerdem in unserer OTH-AW-App.

Studien- und Prüfungsordnung

Die aktuell geltende Studien- und Prüfungsordnung für den Master-Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen - Digital Engineering & Management finden Sie hier:

Weitere Gesetze & Verordnungen

Weitere relevante Gesetze und Verordnungen wie z.B. die Allgemeine Studien- und Prüfungsordnung (ASPO) finden Sie hier.

Praxisprojekte

Im Masterstudiengang Wirtschaftsingenieurwesen – Digital Engineering & Management kann optional als eines der vier Wahlpflichtmodule ein sog. Praxisprojekt bearbeitet werden (siehe Modulhandbuch). Die Aufgabenstellungen besitzen hohe Praxisnähe durch den Bezug zu Forschungs- bzw. Labor-Projekten der OTH Amberg-Weiden und/oder zu realen betrieblichen Abläufen externer Partnerunternehmen. Die Praxisprojekte können je nach Thema begleitend zum Vorlesungssemester oder auch in der vorlesungsfreien Zeit bearbeitet werden.

Im folgenden Bereich dieser Seite finden Sie aktuell angebotene Themen. Zur Sichtbarkeit der Themenliste müssen Sie sich mit Ihren OTH-Zugangsdaten anmelden. Bei Interesse an einem Thema können Sie direkt per Email bei der/dem in der Aufgabenstellung genannten Betreuer/in anfragen.

Nach oben