Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Zugvögel

Über den Blog

Der Blog „Zugvögel“ wird verfasst von Studierenden der OTH Amberg-Weiden, die ein Auslandspraktikum oder ein Studiensemester im Ausland verbringen. Das International Office wünscht den Lesern viel Spaß mit den interessanten Einblicken in das internationale Studentenleben.

Beiträge unserer „Zugvögel“

Auslandssemester 2.0 - Aus dem Alltag eines AUT Studenten

Jawohl ich bin immernoch da unten…

| Alexander Böhmer | Neuseeland

Als ich hier runter gedüst bin, war ich mir zu 70% sicher, dass ich zwei Semester draus mache und Voilà, hier bin ich!

Beitrag lesen

Auf nach DownUnder - Sydney

Australia 12 Points !

| Alexander Böhmer | Neuseeland

23 geworden, so langsam gehen HAPPY und BIRTHDAY getrennte Wege und man steht morgens 15 Minuten verwirrt vorm Kühlschrank bis einem einfällt, dass man ja aufs Klo muss…

Was also tun um wieder in Schwung zu kommen ?

RICHTIG - ab nach Australien um dort den 60en ESC zu schauen

Beitrag lesen

Auf ins Auenland / Von Auckland nach Windy Welly

- mein Osterurlaub, ich hole auf !

| Alexander Böhmer | Neuseeland

Ich hab bei den ganzen Assignments doch tatsächlich vergessen, dass eine Semesterpause ansteht. Da hockt man dann Montags in der Uni und fragt sich, warum kein Schwein da ist…

Beitrag lesen

Studienbeginn/Bay of Islands

da hat Photoshop ganze Arbeit geleistet…

| Alexander Böhmer | Neuseeland

Bei solchen Blogs bekommt man sicher oft den Eindruck, die Studenten reisen nur durch die Gegend. Aber mal ehrlich, wollt ihr wirklich Fotos sehen wie ich vor einem Computer hocke und 3D Modelle bastel?

Beitrag lesen

KIA ORA AOTEAROA

- Jetzt erst recht!

| Alexander Böhmer | Neuseeland

Schon Katja Ebstein wusste 1970 beim Grand Prix d'Eurovision de la Chanson in Amsterdam:
«Wunder gibt es immer Wieder»
Und so geht endlich der erste Beitrag aus NZ on air !

Beitrag lesen

Letzes Mal Kanada, Versprochen

war aber auch zu schön…

| Alexander Böhmer | Neuseeland

ja ich wohn schon seit 2 Monaten in Auckland, aber es gab eben viel zu tun. Und wenn ich schon ein Reisetagebuch mache, dann richtig!

Beitrag lesen
Nach oben