Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Amberg

Im Raum der Hochschulseelsorge im I. Stock des Bibliotheks-Gebäudes (Zi.-Nr. 102) ist - außerhalb vorlesungsfreier Zeiten - jeden Mittwoch 15-17 Uhr ein Gesprächspartner für Euch da:

Tätigkeitsbereich und Informationen

  • Vertreter der KHG Amberg-Weiden
  • Pastoralreferent
  • Baujahr 1966, verheiratet
  • Wohnort Sulzbach-Rosenberg
  • nebenamtlich Kirchenmusiker in Ammerthal
  • ehrenamtlich Stadtheimatpfleger Su.-Ro. und Kreisarchivpfleger AS / Nord

Programm in Amberg

Jeden Mittwoch von 15.00-17.00 Uhr (während der Vorlesungszeit):
Café pastorale - ein Schluck zum trinken und ein Mensch zum reden (Bib / RZ-102)

Bei Fragen, Problemen oder sonstigem Bedarf zu Austausch und Gespräch:

Schreibt uns einfach eine Email!

m.lommer@oth-aw.de

Weitere Angebote werden nach aktuellem Stand kommunziert.

 

 

OTH-Seelsorger Matthias Weigart tritt eine neue Stelle an

persönliche Worte zum Abschied von der Hochschule

Liebe Hochschulfamilie!

Nach drei Semestern verlasse ich die evangelische Kirchengemeinde Paulanerkirche, die Stadt Amberg und auch die Ostbayerische Technische Hochschule Amberg-Weiden. Es zieht mich zu neuen Ufern.

Doch mein Lebens-Thema ist und bleibt: Schule und Bildung. Da schlägt mein theologisches Herz. So bin ich ab 1. Februar 2022 vornehmlich als Religionslehrer am Gymnasium tätig, in Neustadt an der Waldnaab und in Oberviechtach. Den Talar werde ich nicht ablegen, sondern ein wenig in der Gemeinde Vohenstrauß aushelfen und Kolleginnen und Kollegen im Pfarrdienst unterstützen.

Die drei vergangenen Semester waren eine Herausforderung, nicht weil die seelsorgerliche Arbeit so schwierig war, sondern weil ein Virus das Campusleben völlig verändert hat. Gerne hätte ich das erlebt: Studierende, die durch die Flure strömen, die Hörsäle bevölkern, die sich auf dem Platz tummeln und in der Schlange vor der Mensa stehen. Gerne hätte ich mehr mit Ihnen gefeiert und das eine oder andere Event organisiert; ich wäre gerne noch mehr mit Ihnen ins Gespräch gekommen. Nichts desto trotz: Es gab viele Begegnungen, wenn auch in kleinerem Rahmen. Und es gab die eine und andere Aktion, wenn auch virtuell. Immerhin.

Es waren drei spannende Semester, die mir viel gegeben haben. Ich werde mit einem guten Gefühl an die OTH zurückdenken.

Zuletzt möchte ich Ihnen allen danken. Ich danke ganz besonders der Hochschulleitung, die den Dienst der Seelsorge an der OTH immer unterstützt und gefördert hat. Ich danke auch allen Studierenden für ihr Vertrauen, ihre Freundlichkeit und ihre Offenheit. Ich danke dem bereits verabschiedeten Kollegen, Hans-Martin Meuß und der neuen Kollegin in Weiden, Christiane Weber, für das unkomplizierte und kreative Miteinander. Schließlich danke ich meinem katholischen Kollegen, Dr. Markus Lommer, mit dem es eine große Freude war, gemeinsam das eine und andere für die OTH auf den Weg zu bringen.

Ihnen allen wünsche ich viel Kraft für das Studium, Geduld beim Lehren und Lernen, ein fröhliches Miteinander und über allem Gottes reichen Segen.

Ihr

Pfarrer Matthias Weigart

 

Nach oben