Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Versicherungen

Krankenversicherung

Um an der OTH Amberg-Weiden zu studieren, müssen Sie bei der Erstzulassung eine Versicherungsbescheinigung, bestehend aus einem Versicherungsschein und zwei Meldezettel, über das Bestehen eines Krankenversicherungsschutzes abgeben. Dabei haben Sie die freie Krankenkassenwahl. Die individuelle Beratung und das Herausgeben der Informationen erfolgen durch die Kassen selbst.

Fehlt Ihr Nachweis über den Krankenversicherungsschutz, dann ist keine Einschreibung an unserer Hochschule möglich.  

Wenn Sie Privat-Versicherte Studierende sind, können Sie sich von der Versicherungspflicht befreien lassen. Die Befreiung muss von einer gesetzlichen Krankenkasse ausgestellt werden und Sie müssen diese zur Einschreibung mitbringen.

Versicherungs- und Beitragsfrei bleiben Studierende, die in der gesetzlichen Krankenversicherung ihrer Eltern, ihres Ehegatten oder von Unterhaltspflichtigen mitversichert sind (Altersgrenze: 25 Jahre).

Anbieter von Krankenversicherungen

AOK - Die Gesundheitskasse

Informationen im Internet exklusiv rund ums Thema Studium. Dazu persönlicher Studentenservice vor Ort. 

E-Mail: am-studentenservice@by.aok.de
Tel.: 09621/860-259

Techniker Krankenkasse

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.tk-online.de.

Haftpflichtversicherung

Für Personen- und Sachschäden, die Sie im Zusammenhang mit dem Studium verursachen, haften Sie nach den allgemeinen Haftungsgrundsätzen selbst.

Wir empfehlen Ihnen deshalb, eine private Haftpflichtversicherung abzuschließen.

Wichtige Information für alle Studierenden der Fakultät MB/UT: Private Haftpflichtversicherung für Studierende MB/UT

Unfallversicherung

Seit 1971 sind alle an einer Hochschule im Bundesgebiet immatrikulierten deutschen und ausländischen Studierenden gegen die Folgen eines mit dem Studium unmittelbar zusammenhängenden Unfalls beitragsfrei durch die Bestimmungen der Reichsversicherungsordnung versichert.

Während der praktischen Studiensemester besteht gesetzlicher Unfallschutz gemäß § 539 Abs. 1 der Reichsversicherungsordnung bei der für den Ausbildungsbetrieb zuständigen Berufsgenossenschaft.

Sie müssen jeden Unfall unverzüglich im Studienbüro anzeigen.

Nach oben