Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Qualitätsmanagement: Erfahrungsaustausch mit Hochschule Schmalkalden

| Qualitätsmanagement, Hochschulkommunikation

Die OTH Amberg-Weiden und die Hochschule Schmalkalden (Thüringen) verfolgen das gleiche Ziel: Sie streben in den nächsten Jahren die Systemakkreditierung an. Ein guter Grund, sich miteinander auszutauschen. Und das haben Vertreter beider Hochschulen getan – Vizepräsident Prof. Dr. Uwe Hettler besuchte mit Kollegen/innen aus dem Qualitätsmanagement die OTH in Weiden.

Vizepräsident Prof. Ulrich Müller (OTH AW), Prof. Dr. Renninger (Wissenschaftlicher Leiter Systemakkreditierung, OTH AW), Vizepräsident Prof. Dr. Uwe Hettler (HS Schmalkaden), Elisabeth Fichtner (Qualitätsmanagement OTH AW), Michael Schneider (Qualitätsmanagement HS Schmalkalden), Justyna Busch (Qualitätsmanagement OTH AW), Yvette Frankenberg (Qualitätsmanagement HS Schmalkalden)

Die OTH Amberg-Weiden und die Hochschule Schmalkalden sind sich in vielen Bereichen ähnlich wie Größe, Studierendenzahl oder Studiengangsportfolio. Und beide befinden sich im laufenden Verfahren der Systemakkreditierung – die ideale Ausgangsbasis für eine offene Diskussion über Verfahren und Methoden der Qualitätssicherung an beiden Hochschulen sowie über die Herausforderungen einer hochschulweiten Umsetzung.

Die OTH Amberg-Weiden wurde zum 30.9.2015 zur Systemakkreditierung ihres internen Qualitätssicherungssystems im Bereich Studium und Lehre zuglassen. Die Systemakkreditierung soll künftig die Programmakkreditierungen einzelner Studiengänge ablösen.

Nach oben