Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Im Rahmen des Logistik-Wahlpflichtfaches „Kommissioniersysteme im Anwendungsvergleich“ (Studiengang Wirtschaftsingenieurwesen) konnte eine Gruppe von Studierenden gemeinsam mit Prof. Dr.-Ing. Günter Kummetsteiner das neue Logistikzentrum der ATP Auto-Teile-Pöllath Handels GmbH in Pressath besichtigen. Die Studierenden erhielten dabei durch den verantwortlichen WITRON-Projektmanager Hans Schütz einen detaillierten Einblick in die Abläufe und die Technik eines hochmodernen E-Commerce-Lagers.

Die Exkursionsgruppe zusammen mit Herrn Schütz (9. von links) vor dem 3D-Bild des Logistikzentrums

Die WITRON Logistik + Informatik GmbH (Parkstein) realisiert aktuell als Logistik-Generalunternehmer für ATP das neue Logistikzentrum zur Lagerung und Distribution eines umfangreichen Artikelsortiments insbesondere aus dem Bereich Ersatz- und Verschleißteile, Werkzeuge und Zubehör für Kraftfahrzeuge. Der Produktivbetrieb hat bereits begonnen, das Lager befindet sich in der Hochlaufphase. Kernelemente sind ein 7-gassiges Automatisches Kleinteilelager mit über 40.000 Stellplätzen und ein 7-gassiges Palettenhochregallager mit 12.000 Stellplätzen.
Bei einem ausführlichen Rundgang erläuterte Herr Schütz die Abläufe vom Wareneingang in die Lagerbereiche, über die Kommissionierung und Verpackung bis hin zum Verladen der Ware in die LKWs. Besonders interessant waren auch die vielen technischen Besonderheiten mit denen eine hohe Effizienz in der Abwicklung erreicht werden soll.

Nach oben