Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Im Rahmen der Lehrveranstaltung „Logistik“ des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen wurde am Freitag, 10. Januar 2014 die Reihe der Gastvorträge zu Themen der Logistik fortgesetzt. Nach einer kurzen Begrüßung durch den Initiator dieser Vortragsreihe, Prof. Dr.-Ing. Günter Kummetsteiner (Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen), referierte Gerhard Bergler (Geschäftsführer in der Firmengruppe Bergler) über die rechtlichen Rahmenbedingungen und logistischen Herausforderungen in der Abfallentsorgung.

Gastreferent Gerhard Bergler (Firmengruppe Bergler)

Zur Erläuterung des rechtlichen Rahmens stellte Gerhard Bergler – selbst ein früherer Absolvent des Weidener Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen – zunächst einige Grundlagen des europäischen und deutschen Abfallrechts und die resultierenden Pflichten der Betriebe dar. Dabei wurden auch die hohen Anforderungen an die verantwortlichen Mitarbeiter/innen in den Unternehmen deutlich, um alle relevanten Ansprüche ausreichend zu beachten.

Einen weiteren Schwerpunkt des Vortrags bildete die Vorstellung verschiedener logistischer und prozesstechnischer Komponenten der Abfallsammlung und -aufbereitung. Nicht zuletzt die sehr anschaulichen Praxisbeispiele und die konkreten Zahlen vermittelten auch einen Eindruck des Konfliktpotenzials zwischen wirtschaftlichen und ökologischen Zielsetzungen.

Im Anschluss an den fachlichen Teil beantwortete Gerhard Bergler noch ausführlich die Fragen der Studierenden, bevor er den Vortrag mit einer kurzen Vorstellung des Dienstleistungsspektrums der Firmengruppe Bergler abrundete.

Nach oben