Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Qualitätspakt Lehre: Infoveranstaltung zum Propädeutikum

| Hochschulkommunikation, Qualitätsmanagement

Rund 20 beruflich Qualifizierte nahmen am 21. Februar 2014 die Gelegenheit wahr, sich über das berufsbegleitende Propädeutikum (Studienvorbereitungskurs) an der OTH in Amberg zu informieren. Erläutert wurden der Umfang der einzelnen Module, die Online-Plattform, der Selbsteinschätzungstest bis hin zu den Kursgebühren.

In einem Grußwort wies Sabine Märtin, Leiterin von HAW professional, auf die Vorteile der Vorbereitungskurse für beruflich qualifizierte Studieninteressierte hin. Im anschließenden Vortrag  ging die Projektbeauftragte für das Propädeutikum Jana Faerber auf die Details des neuen, berufsbegleitenden und modularen,  Propädeutikums ein. Erläutert wurden Stundenanzahl der einzelnen Module (Fächer), online-Plattform und Selbsteinschätzungstest sowie Kursgebühren. Nach der Vorstellung des Konzepts zeigte Dipl.-Ing. Helmut  Windschiegl, langjähriger Lehrbeauftragter für Physik,  anhand konkreter Mathematik- und Physikaufgaben die Inhalte auf, die im Propädeutikum behandelt und später im Studium vorausgesetzt werden. Nach dem offiziellen Teil ergaben sich informative und anregende Gespräche zwischen den Vortragenden und den beruflich qualifizierten Teilnehmenden. Eine Anmeldung zum Propädeutikum ist noch bis 7. April 2014 möglich.

Alle Informationen und Anmeldung unter

Nach oben