Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Gastprofessor an der Jiangsu University: Berufung von Prof. Dr. Markus Brautsch

| Hochschulkommunikation, Fakultät Maschinenbau / Umwelttechnik

Am 08.Oktober 2014 wurde ein weiterer Meilenstein in der erfolgreichen Zusammenarbeit zwischen der renommierte Jiangsu University/VR China und der OTH Amberg-Weiden erreicht. Im Rahmen eines Festakts wurde Prof. Dr. Markus Brautsch (Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik) auf Vorschlag der School of Automobile and Traffic Engineering durch Vizepräsident Prof. Dr. Chen Long im Beisein von Prof. Dr. Andrea Klug, Vizepräsidentin der OTH Amberg-Weiden, zum Gastprofessor berufen.

Die Berufung erfolgte in Anerkennung der langjährigen und herausragenden Leistungen von Prof. Brautsch in Forschung und Lehre im Bereich der Kraft-Wärme-Kopplung und Energieeffizienz. Prof. Brautsch lehrt bereits seit 2001 an der Universität und auf sein Engagement geht ein intensiver Austausch von Wissenschaftlern und Studierenden auf Seiten der OTH Amberg-Weiden und der Jiangsu University zurück.

Der Festakt war verbunden mit einer Antrittsvorlesung von Prof. Brautsch zum Thema "Co-generation in diesel engines as the key technology for the energy transition in industrial applications" sowie Vorträgen von Vizepräsidentin Prof. Dr. Andrea Klug ("The Technical University Amberg-Weiden – Applied Research and Technology"), M.Sc. Raphael Lechner, Geschäftsführer des Kompetenzzentrums für Kraft-Wärme-Kopplung an der OTH Amberg-Weiden ("Dual-Biofuel Engine Technology - R&D towards High-Efficiency Flexible Power Production in Diesel Engines"), und Prof. Günter Elsbett, ebenfalls Gastprofessor an der Jiangsu University ("Advanced Technology for Controlling Emissions from Heavy Duty Vehicle Diesel Engines").

Über die Gastprofessur ergibt sich für Prof. Brautsch die Voraussetzung für eine noch intensivere Kooperation mit der Jiangsu University. Geplant ist ein gemeinsames Forschungs- und Demonstrationsprojekt, in dessen Rahmen Doktoranden und Diplomanden mit dem Zukunftsfeld Kraft-Wärme-Kopplung vertraut gemacht werden. Dabei sollen u. a. die Forschungsergebnisse aus den Laboren der OTH Amberg-Weiden und der Jiangsu University in Kooperation mit einem chinesischen Unternehmen vor Ort in die industrielle Praxis überführt werden.

Die Jiangsu University befindet sich in Zhenjiang, im "Golden Valley" zwischen Nanjing und Shanghai. Gegenwärtig studieren über 42.000 junge Menschen an dieser Universität, die in China einen exzellenten Ruf genießt.

Nach oben