Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Vernetzung gestartet – KMK-Realschule Schwandorf wird Kooperationsschule

| Hochschulkommunikation

Die OTH Amberg-Weiden und die Konrad-Max-Kunz Realschule in Schwandorf werden sich in Zukunft stärker vernetzen. Am 19. Januar 2015 unterzeichneten der Präsident der Hochschule, Prof. Dr. Erich Bauer, und der Schulleiter der KMK-Realschule, Helmuth Kösztner, einen Kooperationsvertrag zur Förderung einer engen Zusammenarbeit. Damit wurde die achte Schulkooperation der OTH Amberg-Weiden offiziell bestätigt.

„Auf diese Weise wachsen die Schulen in der Region und die Hochschule noch enger zusammen. Durch den fachlichen Austausch ist dies ein weiterer Baustein, der zu einer Wissensregion Oberpfalz führt“, erläutert Prof. Dr. Erich Bauer. Dabei wird der Fokus bei der Kooperation mit der KMK-Realschule, die von fachlicher Seite aus von Prof. Dr. Werner Prell (Fakultät Maschinenbau/Umwelttechnik) betreut wird,  auf dem Bereich Technik, Energie, Naturwissenschaft und Umwelt liegen.

„Das Ziel der Kooperationsschulen ist es, die Schülerinnen früh für die Bereiche Technik, Naturwissenschaft und Wirtschaft zu begeistern“, erläutert Dr. Carolin Hagl, Leiterin der Studien- und Career Service an der Hochschule. Ein weiterer positiver Effekt: Die Schülerinnen und Schüler machen früh Erfahrungen mit dem Thema Studium und tauschen sich mit Professorinnen und Professoren sowie mit Studierenden aus. Auf diese Weise werden Hemmschwellen gegenüber einem Studium abgebaut und die Schülerinnen und Schüler werden in ihrer Begeisterung für die MINT-Fächer gestärkt.

Nach oben