Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement: Experten-Interview

| Hochschulkommunikation, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen

Die Studierenden des Masterstudiengangs „Interkulturelles Unternehmens- und Technologiemanagement“ zapfen Expertenwissen an. Im Modul „Integrierte Materialwirtschaft“ führen Sie Interviews mit erfahrenen Spezialisten aus der Praxis. In diesem Jahr standen Markus Erb, Bereichsleiter Logistik und Einkauf BHS tabletop AG, sowie Thomas Eich, Leiter des Zentraleinkaufs BHS tabletop AG, Rede und Antwort. Prof. Dr. Günter Kummetsteiner, Fakultät Wirtschaftsingenieurwesen, hat die beiden Führungskräfte zu dieser Veranstaltung eingeladen.

Markus Erb und Thomas Eich, BHS tabletop AG

Im Zentrum des Interviews stand das Thema „Einkauf“ in einem Unternehmen wie der BHS tabletop AG, dem erfolgreichen Produzenten von Porzellan für das Hotel- und Gastronomiegewerbe mit Sitz in Selb. Die Studierenden hatten im Vorfeld einen Fragenkatalog erstellt – so konnten sie im Gespräch gezielt Schwerpunkte setzen und detaillierte Praxisinformationen herausarbeiten. Struktur und fachliche Tiefe dieses Katalogs lobte Markus Erb ausdrücklich.

Die beiden Führungskräfte der BHS tabletop AG beschrieben den Ablauf der Porzellanherstellung in den wesentlichen Schritten. In den Mittelpunkt stellten sie u.a. die Beschaffungsobjekte (z.B. Rohstoffe, Verpackungen, Energie, Ausgangsfrachten) und die Aufteilung der Beschaffungsaufgaben in Zentraleinkauf und lokale Beschaffer in den einzelnen Werken. Zudem gingen sie auf einige Besonderheiten der Lieferantenstruktur ein. Die Ausführungen gewährten so – nicht zuletzt durch die langjährige und vielfältige berufliche Erfahrung der beiden Experten – einen sehr interessanten und kurzweiligen Einblick in die betriebliche Praxis.

Zum Abschluss beantworteten Markus Erb und Thomas Eich gerne Fragen über das Unternehmen und Einsatzmöglichkeiten für Studierende oder Absolvent(innen).

Nach oben