Zur Navigation springen Zum Inhalt springen

Verleihung: UNIcert® III-Zertifikate und Preis für Internationalisierung

| Hochschulkommunikation, Zentrum für Sprachen, Mittel- und Osteuropa

Sprachen bauen Brücken und öffnen Türen, verbinden Menschen, ermöglichen neue Erfahrungen und internationale Karrieren: Das Zentrum für Sprachen, Mittel- und Osteuropa bietet Studierenden und externen TeilnehmerInnen viele Möglichkeiten, ihre Sprachkenntnisse auszubauen, auch im Rahmen von UNIcert®, einem überregional anerkannten, praxisorientierten und anspruchsvollen Ausbildungs- und Prüfungsprogramm. In diesem Wintersemester erhielten zehn Studierende das renommierte UNIcert® III-Zertifikat in Englisch, Russisch und Tschechisch.

Verleihung: Die Studierenden mit ihren Sprachdozentinnen und dem Träger des Preises für Internationalisierung.

Die Dozentinnen Svetlana Naumenko und Susanne Haas gratulierten ihren Russisch- bzw. Englisch-Studierenden, die mit einem UNIcert® III-Zertifikat das C1-Sprachniveau erreicht haben. Das Englisch UNIcert® III-Zertifikat wird in vielen englischen Masterstudiengängen als Nachweis der sprachlichen Zulassungsvoraussetzung anerkannt.

Eine weitere Tür öffnete sich für die chinesische Sprache: Zum ersten Mal verlieh die Chinesisch-Dozentin Hui Weber die HSK 2-Zertifikate an sechs Studierende. Der HSK-Test ist ein standardisierter chinesischer Sprachtest für Chinesisch als Fremdsprache. Er dient der Prüfung und dem Nachweis der chinesischen Sprachfähigkeit.

Insgesamt haben seit Einführung des UNIcert® III-Angebots über 1.000 Sprachlernende (Studierende und externe TeilnehmerInnen) das Zertifikat an der OTH Amberg-Weiden erhalten: 348 in Englisch, zehn in Polnisch, 286 in Russisch und 395 in Tschechisch.

Preis für Internationalisierung

Und noch ein Grund zu feiern: Martin Huber vom Verein „Technik ohne Grenzen“ (TEOG, Regionalgruppe Amberg) erhielt den mit 500 Euro dotierten „Preis für Internationalisierung“. Anja Gall-Cobatz, Rechtsanwältin, überreichte die Auszeichnung im Namen des Fördervereins der OTH Weiden e.V.

Martin Huber verbrachte sieben Monate ehrenamtlich in Ghana, wo er diverse Projekte im Bereich der Entwicklungszusammenarbeit umsetzte, unter anderem einen Workshop für ghanaische Vereinsmitglieder. An drei Tagen vermittelte er 26 Studierenden Strategien des professionellen Projektmanagements, die Technik ohne Grenzen in Deutschland bei allen Vorhaben anwendet. Dadurch soll den ghanaischen Regionalgruppen geholfen werden, in Zukunft weitere Projekte eigenständig auf die Beine zu stellen. Auch in Amberg leitete Martin Huber im November einen Projektleiter-Workshop, an dem größtenteils Studierende der OTH Amberg-Weiden teilnahmen.

Herzlichen Glückwunsch an Martin Huber, die Studierenden und ihre Dozentinnen!

Martin Huber (vorne, rechts) hat in diesem Jahr den Preis für Internationalisierung erhalten. Anja Gall-Cobatz (vorne, links), Prof. Ulrich Müller und Marian Mure, Leiterin Sprachen- und Mittel-Osteuropazentrum, gratulierten.

Herzliche Umarmung: Eine Russisch-Studierende bedankt sich bei ihrer Dozentin Svetlana Naumenko und dem Vizepräsidenten Prof. Dipl.-Ing. Ulrich Müller.

Dozentin Svetlana Naumenko mit Russisch-Studierenden, die das UNIcert® III-Zertifikat erhalten haben.

Dozentin Hui Weber (vorne, mitte) verlieh die HSK 2-Zertifikate für Chinesisch.

Dozentin Susanne Haas mit Studierenden, die das Englisch UNIcert® III-Zertifikat erhalten haben.

Nach oben